Jobcenter Nürnberg

Das Jobcenter Nürnberg meldete im Anfang 2020 rund 10.000 Arbeitslose im Hartz 4-Bezug. Außerdem bekamen knapp 7.400 Menschen in ALG I. Insgesamt gibt es in Nürnberg also nur 17.300 Arbeitslose – bei gut einer halben Million Einwohner eine niedrige Zahl.

Nürnberg in Bayern Schlusslicht bei der Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosenquote in Nürnberg liegt bei 4,2 %, deutlich unter der Arbeitslosenquote in ganz Deutschland von 6,4 %. In Bayern allerdings gilt Nürnberg schon fast als Sorgenkind, denn in der Frankenmetropole lag die Arbeitslosenquote noch Anfang 2019 bei über 5 %. Im Freistaat, wo die durchschnittliche Arbeitslosenquote bei gerade einmal 2,8 % liegt, sieht das schon dramatisch aus.

Die sinkenden Quoten führt das Jobcenter auf die gute Zusammenarbeit mit Arbeitgebern zurück. Dass in Nürnberg derzeit 7.800 offene Arbeitsstellen gemeldet werden, dürfte allerdings auch seinen Teil dazu beitragen, dass die Arbeitsvermittlung positive Meldungen verkünden kann.

Beim Jobcenter Nürnberg bekommt jeder Vierte nicht die volle Miete

Bundesweit muss jeder fünfte Hartz 4- und Sozialhilfeempfänger aus seinem Regelsatz etwas zur Miete dazu zahlen. In Nürnberg ist sogar jeder vierte ALG II- oder Sozialhilfe-Haushalt betroffen. Damit nicht genug: Die Betroffenen mussten auch besonders viel von ihrem Regelsatz aufwenden: Im Schnitt 1.188 EUR. Das sind fast 200 EUR mehr als im deutschen Durchschnitt.

5,3 Millionen EUR von den tatsächlich angefallenen Kosten der Unterkunft übernehmen Jobcenter und Sozialämter nicht – und kürzten damit effektiv die Regelsätze der Betroffenen um diesen Betrag. Ob das nicht auch anders gehen könnte im reichen Freistaat?

Die häufigsten Fehler in Bescheiden vom Jobcenter Nürnberg

Vor diesem Hintergrund kaum verwunderlich: In diesem Jobcenter sollten Sie die Berechnung Ihrer KdU (Kosten der Unterkunft und Heizung) sehr genau und von einer fachkundigen Stelle prüfen lassen. Denn häufig müsste das Jobcenter eigentlich einen höheren Anteil Ihrer Wohnkosten übernehmen. Besonders wird hier bei den Heizkosten getrickst.

Wenn Sie Ihr Warmwasser dezentral beispielsweise über einen Durchlauferhitzer erwärmen, entstehen Ihnen höhere Kosten als wenn Sie Ihr warmes Wasser über die Heizung im Haus bekommen. Darauf haben Sie aber keinen Einfluss. Um diesen finanziellen Nachteil auszugleichen, muss das Jobcenter einen Mehrbedarf zahlen – das passiert aber oft nicht.

Als Besitzer eines Autos haben Sie hier ebenfalls mit Nachteilen zu kämpfen. Denn die KFZ-Haftpflichtversicherung sollte bei den Berechnungen des Regelbedarfs berücksichtigt werden. Das geschieht aber oft nicht.

Die Jobcenter in Nürnberg im Überblick

In Nürnberg gibt es die Besonderheit, dass das Jobcenter am Richard-Wagner-Platz zunächst für alle Neukunden zuständig ist.
  • Richard-Wagner-Platz
  • Dienstleistungszentrum U 25
  • Bahnhofsplatz
  • Nord
  • Süd
  • West

Top 20 Jobcenter

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

0 / 5 Gesamt: 0

Your page rank: