Hartz 4 und Studium/Ausbildung

Wenn Sie eine Ausbildung oder ein Studium absolvierst, ist Geld immer ein wichtiges Thema. Während einer Ausbildung bekommen Sie zwar eine Ausbildungsvergütung, die kann manchmal jedoch so gering ausfallen, dass sie für die Sicherung Ihres Existenzminimums nicht ausreicht. Auszubildende haben daher die Möglichkeit Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) und Studenten BAföG zu beantragen. Doch haben Sie als Auszubildender oder Student auch einen Anspruch auf Hartz 4? Diese Frage beantworten wir in diesem Ratgeber.

Studenten und Hartz 4

Als Student haben Sie eigentlich keinen Anspruch auf Hartz 4-Leistungen. Grund hierfür ist, dass Sie für einen Hartz 4-Bezug dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen muüssen. Als Student stehen Sie dem Arbeitsmarkt jedoch nicht zur Verfügung. Aus diesem Grund müssen Sie zunächst einen BAföG-Antrag stellen. Die Bewilligung Ihres BAföG-Antrages hängt von der finanziellen Situation Ihrer Eltern ab. Das bedeutet für Sie, wenn Ihr BAföG-Antrag wegen eines zu hohen Einkommens Ihrer Eltern abgelehnt wird, wird höchstwahrscheinlich auch Ihr Hartz 4-Antrag abgelehnt. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wann für Sie als Student ein Hartz 4-Bezug in Frage kommt.

Fälle, in denen ein Student Hartz 4 berechtigt ist

  • Ihr BAföG-Anspruch endet während Ihrer Examensvorbereitung. In diesem Fall haben Sie ausnahmsweise einen Anspruch auf Hartz 4. So ist sichergestellt, dass Sie sich ohne finanzielle Probleme auf Ihr Examen vorbereiten können.
  • Auch während einer Promotion besteht die Möglichkeit Hartz 4 zu beantragen. Dies gilt jedoch nur, wenn Sie Ihre Promotion nebenberuflich absolvierst und dem Arbeitsmarkt weiterhin voll zur Verfügung stehst. Sie müssen sich also während Ihrer Promotion um eine Arbeit bemühen.
  • Sie müssen Ihr Studium länger als drei Monate unterbrechen, z. B. wegen einer Krankheit oder einer Schwangerschaft? Auch in diesem Fall können Sie einen Hartz 4-Antrag stellen, da Sie in diesem Fall keinen Anspruch mehr auf BAföG haben.
  • Auch während eines Urlaubssemesters kann ein Anspruch auf Hartz 4 bestehen. Hier sind Sie zwar in der Uni eingeschrieben, studierst aber nicht.

Auszubildende und Hartz 4

Da Sie während einer Ausbildung entweder eine Ausbildungsvergütung oder Berufsausbildungsbeihilfe erhalten, sind Sie von Hartz 4-Leistungen ausgeschlossen. Jedoch gibt es auch hier Ausnahmen. Sollte ein besonderer Härtefall vorliegen, stellt dies eine Ausnahme gem. § 7 Abs. 5 SGB II dar und Sie haben einen Anspruch auf Hartz 4. Weiterhin besteht ein Anspruch auf Hartz 4, wenn Sie die Anspruchsvoraussetzungen für die Berufsausbildungsbeihilfe gem. § 56 Abs. 1 SGB III nicht erfüllen. Hierzu müssen jedoch auch bestimmte Voraussetzungen vorliegen.

Fälle, in denen Auszubildende Hartz 4 beziehen

  • Sie wohnen bei Ihren Eltern und Ihre Ausbildungsstätte ist mit Hin- und Rückfahrt zwei Stunden entfernt.
  • Sie wohnen in einer eigenen Wohnung und sind nicht volljährig oder verheiratet oder haben ein Kind. Zudem muss die Ausbildungsstätte von der Wohnung Ihrer Eltern in einer angemessenen Zeit erreicht werden.

Hartz 4 trotz BAföG-Förderungsfähigkeit der Ausbildung

Voraussetzung für die Bewilligung von Hartz 4-Leistungen ist, dass Sie einer BAföG-fähigen Ausbildung nachgehen, Ihr BAföG-Antrag jedoch abgelehnt wurde. In einigen Fällen haben Sie jedoch auch bei einer BAföG-förderungsunfähigen Ausbildung einen Anspruch auf Hartz 4.

  • Sie wohnen bei Ihren Eltern und Ihre Ausbildungsstätte ist mit Hin- und Rückfahrt zwei Stunden entfernt.
  • Sie wohnen in einer eigenen Wohnung und sind nicht volljährig oder verheiratet oder haben ein Kind. Zudem muss die Ausbildungsstätte von der Wohnung Ihrer Eltern in einer angemessenen Zeit erreicht werden.
  • Sie besuchen als Schüler eine Berufsfachschule oder Fachschule die keine Berufsausbildung voraussetzt. Zusätzlich bemisst sich der monatliche Bedarf nach § 12 Abs. 1 Nr. 1 BAföG. In diesem Fall wird das gezahlte BAföG auf Ihre Hartz 4-Leistung angerechnet.
  • Bei einem Besuch der Abendschule können Sie ebenfalls einen Anspruch auf Hartz 4-Leistungen haben. Diese Form der Ausbildung wird meistens erst in den letzten zwei Semestern mit BAföG gefördert. Die vorherige Zeit stehen Sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und haben somit einen Anspruch auf Hartz 4-Leistungen.

Ablehnung Ihres Hartz 4-Antrages

Sollten die oben genannten Voraussetzungen bei Ihnen vorliegen, das Jobcenter jedoch trotzdem Ihren Hartz 4-Antrag abgelehnt haben, dann sollten Sie in jedem Fall anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Unsere Partneranwälte übernehmen diese Aufgabe gerne für Sie.