Bürgergeld: Mehrbedarf für Warmwasser und Durchlauferhitzer 2023

Wenn Ihr Warmwasser nicht zentral erzeugt wird, entstehen Ihnen Mehrkosten. Deswegen können Sie für eine gesonderte Warmwassererzeugung zusätzlich zu den Bürgergeld-Regelleistungen einen Mehrbedarf beantragen. So können die dafür benötigten, höheren Stromkosten kompensieren.

Unser Service für Sie
Bescheid vom Jobcenter durch unsere Partneranwälte prüfen lassen und direkt mehr Bürgergeld erhalten!
Bescheid kostenlos prüfen

Was ist ein Mehrbedarf für Warmwasser genau?

Wie jeder Mehrbedarf ist auch der Mehrbedarf für Warmwasser eine Ergänzung zu Ihrem Bürgergeld-Regelsatz. Der Mehrbedarf ist für solche Bürgergeld-Haushalte, in denen das Wasser für den Haushaltsgebrauch dezentral, also in Ihrer eigenen Wohnung erwärmt wird.

Der Mehrbedarf steht Ihnen hier zu, weil die Warmwassererzeugung in vielen Wohnungen über die Heizkosten in den Nebenkosten enthalten ist. Weil Strom aber nicht im Regelbedarf enthalten ist und Sie bei dezentraler Warmwassererwärmung  Wasser mit Strom erwärmen, wird Ihnen ein Mehrbedarf gewährt. Die typischen Geräte bei denen ein solcher Mehrbedarf gewährt wird, sind Durchlauferhitzer und Gasboiler.

Was sind Durchlauferhitzer und Warmwasserboiler und wie funktionieren sie?

Ein Durchlauferhitzer hängt meistens in Ihrem Badezimmer unter dem Waschbecken, manchmal auch in der Küche. Der Durchlauferhitzer hat ungefähr die Größe eines Schuhkartons. Er erwärmt das Wasser direkt, wenn Sie den Wasserhahn aufdrehen. Das Wasser läuft dabei durch die Leitung des Gerätes und wird dabei mit Strom erhitzt.

Ein Warmwasserboiler hängt in der Küche oder im Badezimmer. Der Warmwasserboiler ist meist um die fünfzig Zentimeter hoch, dreißig Zentimeter breit und zwanzig Zentimeter tief. Im Boiler wird Wasser gespeichert und mit Hilfe von Strom erhitzt. Bis Sie den Hahn aufdrehen, wird das Warmwasser in dem Boiler gespeichert.

Achtung: Sonderfall Gastherme

Oft wird angenommen, das im Mehrbedarfszuschlag für Warmwassererzeugung auch Kosten für Gasthermen übernommen werden. Eine Gastherme ist ein Gerät, das meistens in der Küche oder im Badezimmer an der Wand hängt. Tatsächlich sind die Mehrkosten für eine Gastherme aber in den Kosten der Unterkunft, insbesondere in den Heizkosten mit einzuberechnen. Falls diese Kosten nicht in Ihrem Bescheid übernommen werden, sollten Sie Widerspruch einlegen.

Wie hoch ist der Mehrbedarf für Warmwassererzeugung zu Ihren Bürgergeld-Leistungen?

Die Mehrbedarfszuschläge für Warmwassererzeugung richten sich nach den Bürgergeld-Regelbedarfsstufen und werden pro Monat gewährt. Für jedes einzelne Mitglied Ihrer Bedarfsgemeinschaft wird ein Mehrbedarf gewährt.

Regelsatz 2023ProzentsatzMehrbedarf
502 EUR2,3 %11,55 EUR
451 EUR2,3 %10,37 EUR
402 EUR2,3 %9,25 EUR
420 EUR1,4 %5,88 EUR
348 EUR1,2 %4,18 EUR
318 EUR0,8 %2,54 EUR

Wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Partner zusammenleben, bekommen Sie Regelbedarfsstufe 2. Das entspricht 2023 Bürgergeld-Regelleistungen in Höhe von jeweils 451 EUR. Für Ihre Bedarfsgemeinschaft wird dann ein Mehrbedarf für Warmwassererzeugung in Höhe von 20,74 EUR (10,37 EUR x 2) pro Monat gewährt.

Muss ich den Mehrbedarf für Warmwasseraufbereitung beim Jobcenter beantragen?

Der Mehrbedarf für die Warmwassererzeugung muss nicht beantragt werden. Falls Sie Bürgergeld-Leistungen neu beantragen, können Sie in den Antrag aber mit hineinschreiben, dass sich in Ihrer Wohnung ein Durchlauferhitzer oder Warmwasserboiler befindet. Falls Sie schon Leistungen beziehen, sollten Sie dem Jobcenter mitteilen, dass Sie einen Durchlauferhitzer oder Gasboiler haben und Ihnen deshalb ein Mehrbedarf zusteht.

Bestenfalls senden Sie dem Jobcenter direkt ein Foto Ihres Durchlauferhitzers oder Gasboilers. Noch besser ist hier ein Schreiben Ihres Vermieters, der bestätigt, dass sich ein solches Gerät in der Wohnung befindet.

Hinweis: Eingangsbestätigung ausstellen lassen

Jedes Mal, wenn Sie Unterlagen einreichen, sollten Sie sich eine Bestätigung vom Jobcenter ausstellen lassen. Die Jobcenter sind oft überlastet und vernachlässigen die Ordnung ihrer Akten. Leistungsberechtigte sind dann am Ende in der Pflicht, den Eingang nachzuweisen. Deswegen ist es immer sinnvoll einen Beweis zu haben. So kann das Jobcenter nicht behaupten, Sie hätten die Unterlagen nie oder nur unvollständig eingereicht.

Was kann ich machen, wenn mein Mehrbedarf nicht in meinem Bürgergeld-Bescheid berücksichtigt wird?

Wenn der Mehrbedarfszuschlag in dem Berechnungsbogen Ihres Bürgergeld-Bescheides nicht enthalten ist, hat das Jobcenter Ihnen keinen Mehrbedarf gewährt. In diesem Fall müssen Sie Widerspruch erheben. Für den Widerspruch haben Sie einen Monat Zeit, nachdem Sie Ihren Bescheid bekommen haben. Selbst wenn Ihr Jobcenter den Mehrbedarf gewährt hat, sollten Sie genau ausrechnen, ob das Jobcenter auch die richtige Höhe gewährt hat.

Was gibt es bei einem Widerspruch wegen des Mehrbedarfes für Warmwassererzeugung zu beachten?

In dem Widerspruch gegen Ihren Bürgergeld-Bescheid müssen Sie schreiben, dass Sie einen Durchlauferhitzer oder Gasboiler in deiner Wohnung haben. Selbst wenn Sie dem Jobcenter noch nicht mitgeteilt haben, dass Sie einen solchen Durchlauferhitzer in Ihrer Wohnung haben, muss das Jobcenter den Mehrbedarf gewähren. Bestenfalls sollten Sie dem Widerspruch ein Foto und/oder eine Vermieterbestätigung beilegen.

Wer hilft mir, meinen Anspruch auf einen Mehrbedarf durchzusetzen?

Um sicherzugehen, dass Sie Ihren Mehrbedarf für Warmwasseraufbereitung wirklich bekommen, sollten Sie sich kompetente Hilfe holen. Die Partneranwälte von hartz4widerspruch.de haben bereits Erfahrungen mit tausenden Widersprüchen. Einer der häufigsten Fehler, den Jobcenter machen, sind Mehrbedarfe nicht zu gewähren. Sie sind Experten darin, Ihren Mehrbedarf schnell und unkompliziert durchzusetzen. Ihre Erfolgsquote für die Durchsetzung von Mehrbedarfen liegt bei nahezu 100 %. Sie sichern Ihnen die Leistungen, die Ihnen zustehen.

Die Erstellung des Widerspruches ist für Sie zu jeder Zeit kostenlos. Wenn Sie noch andere Probleme mit dem Jobcenter haben, lösen die Partneranwälte von hartz4widerspruch.de diese für Sie. Und auch hier kommen keine Kosten auf Sie zu. Sie decken ihre Kosten mit der Beratungshilfe. Sie erledigen zudem die unangenehme Kommunikation mit dem Jobcenter und holen die maximalen Leistungen für Sie raus.

Bürgergeld-Bescheid durch unsere Partneranwälte kostenlos prüfen lassen

  • Komplett kostenlos
  • Hohe Erfolgsquote
  • Bis zu 650 Euro mehr im Jahr
Bescheid kostenlos prüfen
Sehen Sie unsere 125 Bewertungen auf

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

0 / 5 Gesamt: 4.75

Your page rank:

Geschrieben von: Paul zu Jeddeloh

Seit 2019 bereichert er das Team unsere Partneranwälte von hartz4widerspruch.de und macht sich für die Rechte von Bürgergeld-Empfänger:innen stark. Soziale Ungerechtigkeiten räumt er aus dem Weg. Sein weitreichendes Know-how aus vergangenen Fällen und sein tiefgreifendes Wissen über aktuelle Entwicklungen im Sozialrecht verhelfen zahlreichen Ratsuchenden zum Recht.

Fragen & Antworten

Wie hoch ist der Mehrbedarf für Warmwasser?
Je nach dem jeweiligen Regelbedarf liegt der Mehrbedarf für Warmwasser zwischen knapp 12 EUR und 2 EUR im Monat.
Wann Mehrbedarf Warmwasser im SGB II?
Wenn die Erwärmung von Warmwasser nicht schon in den Heizkosten enthalten ist, können Sie den Mehrbedarf bekommen.
Was ist eine dezentrale Warmwasserversorgung?
Wenn Sie beispielsweise einen Elektro-Durchlauferhitzer, eine Gastherme oder eine ähnliche Einrichtung in Ihrer Wohnung haben, wird Ihr Warmwasser dezentral erwärmt.

27 Antworten auf „Mehrbedarf für dezentrale Warmwassererwärmung“

  1. Hallo, ich habe grade diesen Beitrag gefunden und würde jetzt den Antrag einreichen mit Nachweis vom Vermieter. Da wir aber seit 2021 hier wohnen und somit auch seit 2021 die Gastherme haben ist meine Frage nun, ob wir trotzdem nach § 44 SGB X einen Überprüfungsbescheid einreichen können mit der 1 jährigen rückwirkenden Nachzahlung? oder geht das nicht weil wir jetzt erst den Antrag auf Mehrbedarf einreichen?

    Wenn ja, was sollte ich zuerst einreichen oder kann ich beides gleichzeitig einreichen bzw. den Überprüfungsantrag formulieren?

    Viele Grüße 🙂

    1. Hallo Rieke,
      das funktioniert leider nicht, da das Jobcenter keinen Fehler gemacht hat. Ein Überprüfungsantrag dient der Feststellung einer falschen Berechnung über einen längeren Zeitraum. Das ist hier aber nicht gegeben. Sie können dementsprechend lediglich den Antrag stellen und die Leistungen ab dem Zeitpunkt bzw. Monat der Antragsstellung beziehen.
      Viele Grüße

  2. hallo meine frage wäre ich habe in der whg 3 x durchlauferhitzer küche bad und dusche alle separat ist dann der betrag viel höher normal wird es ja einmal gerechnet und bedarfgemeinschaft dann halt 2
    und wie ist es zählt baby mit ?

    1. Hallo shrn,
      ja, das Baby zählt als Person mit. Dieser Mehrbedarf wird allerdings nicht so hoch ausfallen wie der für eine erwachsene Person.
      Viele Grüße

  3. Hallo , hätte Mal ne Frage
    Den Mehrbedarf , gilt er für Boiler, und Durchlauferhitzer?
    Und hatt jemand es schon Mal beantragt , und es wurde nicht bewilligt, und es musste Wiederspruch eingelegt werden …

  4. Hallo 🙂
    in meiner Mietwohnung wird per Fernwärme geheizt, die dann auch über die Nebenkosten vom Vermieter abgerechnet wird. Das Wasser wird über einen GAS-Durchlauferhitzer erwärmt. Die Abrechnung erfolgt via Gaszähler direkt mit dem Gasanbieter. Ich habe auch keinen Gasherd, sodass sich die Gasrechnung ausschließlich auf den GAS-Durchlauferhitzer, sprich die Wassererwärmung bezieht. Hier in dem rot eingerahmten Beitrag auf dieser Webseite mit dem Titel: “Achtung: Sonderfall Gastherme” steht, dass die Kosten für die Warmwassererzeugung mittels Gastherme zu den Heizkosten zu zählen sind und somit komplett übernommen werden müssten. Im weiteren Text steht aber auch, dass diese Kosten mit dem Mehrbedarf abgegolten werden.
    Wo ist mein Fall einzuordnen ?
    Viele liebe Grüße
    Heike

    1. Hallo Heike,
      sollten bei Ihnen Kosten für Gas anfallen, die nicht mit den Heizkosten abgegolten sind, müssen diese hinzugerechnet und übernommen werden. Fallen zusätzliche Stromkosten für den Betrieb des Durchlauferhitzers an, kann Anspruch auf Mehrbedarf bestehen. Haben Sie einen aktuellen Bescheid vorliegen, lassen Sie den durch unsere Partneranwälte prüfen, ansonsten ggf. im nächsten Bewilligungszeitraum. Bei einer fehlerhaften Berechnung wird Widerspruch eingelegt.
      Viele Grüße

  5. Guten Tag,

    ich musste beim Jobcenter eine Bescheinigung einreichen darüber wie sich meine Unterkunftskosten
    zusammen setzen (Untermiete). In der Bescheinigung steht auch eine Stomkostenpauschale und dass danach keine weitere Abrechnung mehr erfolgt. Die Pauschale für den Strom muss ich nun sicher selbst aus meinem Regelsatz bezahlen, aber steht mir nicht trotzdem ein Mehrbedarf für dezentrale Warmwasseraufbereitung über Boiler zu ( auch wenn ich keinen eigenen Vertrag mit einem Stromanbieter habe) und muss ich das extra beantragen? Das Job Center weiss dass das Warmwasser über Durchlauferhitzer läuft.
    Vielen Dank, wenn Sie mir da eine Info zu geben könnten.

    1. Hallo Beate,
      bei dezentraler Wassererwärmung haben Sie Anspruch auf einen Mehrbedarf, da Sie eine zusätzliche Belastung durch höhere Stromkosten haben. Die Höhe des Mehrbedarfs bemisst sich daran, ob Sie für die Warmwassererzeugung einen separaten Stromzähler haben oder nicht. Ist ein Zähler vorhanden, können Sie die tatsächlich anfallenden Kosten geltend machen. Gibt es keinen separaten Stromzähler, richtet sich Ihr Anspruch nach der Höhe Ihres Regelsatzes. Die genauen Werte entnehmen Sie einer Tabelle in unserem Ratgeber: Bürgergeld: Mehrbedarf für Warmwasser und Durchlauferhitzer 2023. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zur Beantragung des Mehrbedarfs.
      Viele Grüße

  6. Hallo ,
    ich bin letztes Jahr in eine Wohnung gezogen wo ich nun mein ganzes Warmes Wasser im Bad über einen Durchlauferhitzer beziehe und in der Küche über einen 5 liter Boiler . Vorher hatte ich das alles mit meiner Heizung verbunden und bekam es von der Arge übernommen . Ich habe nun nachzahlung von 222 euro bekommen und mein Abschlag ging von 61 auf 127euro hoch Vom Amt bekomme ich auch nur die 11 euro . Ich dusche ja schon nur 1-2 Mal in der Woche . Kann ich das was machen ? Habe jetzt Ratenzahlung bei meinem Anbieter beantragt sind dann die nächsten 6 monate wenn er einwilligt wieder 169 . Da ich bei der arge noch wegen meiner Kaution 1 Jahr abzahlen muss.

    1. Hallo Claudia,
      sofern kein separater Stromzähler vorhanden ist, haben Sie keinen Anspruch auf einen höheren Mehrbedarf, da dieser nicht genau festgelegt werden kann.
      Viele Grüße

  7. Hallo, meine Frage wäre ob das ein Mehrbedarf ist und schon in den Nebenkosten warmwasser mit angerechnet wird?
    Ich habe Elektroheizung im Bad und deinen starkstrom Durchlauferhitzer zusätzlich habe ich noch 1 boiler in der Küche und jeweils 1 nachtspeicher in wohn/Schlafzimmer und küche. Und bekomme nur 11,.. Euro an Mehrkosten.ich soll 130 euro strom monatlich bezahlen.

    1. Hallo Sabrina,
      ob ein Mehrbedarf gerechtfertigt ist bzw. in welcher Höhe, hängt maßgeblich damit zusammen, ob das jeweilige Gerät nur der Warmwassererzeugung dient oder auch der Erzeugung von Wärme. Dient es ausschließlich der Warmwassererzeugung, fällt der Mehrbedarf in der Regel höher aus und errechnet sich anteilig vom Regelbedarf. Erzeugt das Gerät Wärme und Warmwasser, kann unter Umständen ein Mehrbedarf in Höhe von max. 5 % der Heizkosten gerechtfertigt sein.
      Viele Grüße

  8. Hallo
    Ist der Mehrbedarf für Warmwasser realistisch,wird dieses im neuen Bürgergeld berücksichtigt?
    Weiß einer was dazu?

    1. Hallo Heike,
      in dem Zusammenhang wird sich nichts ändern. Der Mehrbedarf für Warmwasser wird wie bisher gewährt.
      Viele Grüße

  9. Hallo meine dezentrale warmwasser Versorgung im Badezimmer ist ein Gas Durchlauferhitzer und wird über ein gas Zähler extra abgerechnet.
    Zündung findet über Batterie statt und ist nicht ans Stromnetz gebunden.
    In der der Küche befindet sich ein Durchlauferhitzer (Strom).
    In wieweit übernimmt das jobcenter die entstehenden mehr kosten die ja vom Regelbedarf getragen werden sollen.
    Mehrbedarf
    Warmwassererzeugung beträgt laut Bewilligungsbescheid bei 10,33€

    1. Hallo S.R.,
      die 10,33 EUR stellen den Mehrbedarf für Ihren Durchlauferhitzer dar. Taucht der Betrag in Ihrem Bewilligungsbescheid auf, hat das Jobcenter den in der Regel auch berücksichtigt. Vermuten Sie aber Fehler in Ihrem Bescheid, lassen Sie den einmal von unseren Partneranwälten prüfen. Stellt sich eine fehlerhafte Berechnung heraus, wird Widerspruch eingelegt. Wichtig ist nur, dass Ihr Bescheid nicht älter als einen Monat ist (Widerspruchsfrist).
      Viele Grüße

  10. Hallo,
    ich bekomme seit einem Jahr H4. und das Jobcenter sowieso mein Anwalt gaben mir eine mündliche Absage den Mehrbedarf zu stellen. Ich habe eine Gastherme im Badezimmer. Bis heute weiss ich nicht was stimmt?! Falls diese Info falsch war, bekomme ich dann rückwirkend für das Jahr auch noch Geld zurückerstattet?? VG

    1. Hallo Hf,
      zusätzliche Kosten für eine Gastherme sind den Kosten der Unterkunft zuzurechnen, da es sich um Heizkosten handelt. Die Kosten sollten sich in Ihrem Bescheid wiederfinden und berücksichtigt werden. Sofern Ihnen ein aktueller Bescheid (nicht älter als einen Monat) vorliegt, lassen Sie den durch unsere Partneranwälte prüfen. Hat das Jobcenter bei Ihrer Berechnung einen Fehler gemacht, wird Widerspruch eingelegt. Daraus kann sich unter Umständen auch eine Nachzahlung ergeben. Um einen zuschlagsfähigen Mehrbedarf handelt es sich per Definition bei einer Gastherme aber nicht.
      Viele Grüße

  11. Hallo und eine gute Zeit

    ich bin Rentner und erhalte Grundsicherung und ich muss auch meinen gesamten Warmwasserbedarf mittels Elektrodurchlauferhitzer erzeugen, zwar erhalte ich diesen sogenannten Mehrbedarf dezentrale Warmwassererzeugung, jedoch deckt dieser lediglich die Kosten für ca. sechs Tage bei einem ganz normalen Warmwasserverbrauch Nun habe ich zwei Urteile des Bundessozialgerichts zu diesem Thema gelesen, (B 14 AS 6/17 R – Urteil vom 07.12.2017) , (B 14 AS 45/17 R – Urteil vom 12.09.2018). Wenn ich diese beiden Urteile richtig verstehe, gibt es einen Anspruch eines Bedarfs über diese dezentrale Pauschale und dies auch dann, wenn es keine separate Verbrauchserfassung mittels Stromzähler oder so gibt???
    Und wie ist das wenn ich auf Grund meiner Erkrankungen zusätzlich einen erhöhten Bedarf an Warmwasser habe?

    1. Hallo Kurt,
      wir können leider nur Bescheide in Zusammenhang mit Hartz 4-Leistungen (SGB II) prüfen. Bei Ihnen handelt es sich um Leistungen nach dem SGB XII. Dazu kann ich Ihnen keine Auskunft geben.
      Viele Grüße

    2. Sehr geehrte Damen und Herren, leider verstehe ich das nicht so ganz. Ein gasboiler wird im Text öfters erwähnt. Ich besitze eine Gastherme und die Heizkosten wurden von meinem Anbieter für Heizung vom Strom separiert,da Strom nicht übernommen wird. Diese sind auch als Heizkosten aufgeführt. Das die Gastherme aber über den Strom läuft und somit auch Warmwasser und alles andere darüber läuft verstehe ich das nicht. Ohne den Stromzugang säße ich doch komplett ohne nix da. Also wo ist jetzt ein Mehrbedarf u was ist ein zusätzlicher Mehrbedarf? oder sind die aufgeführten Heizkosten schon alles? Antwort wäre schön

    3. Hallo Heike,
      ob ein Mehrbedarf gerechtfertigt ist bzw. in welcher Höhe hängt maßgeblich damit zusammen, ob das jeweilige Gerät nur der Warmwassererzeugung dient oder auch zur Erzeugung von Wärme. Dient es ausschließlich der Warmwassererzeugung, fällt der Mehrbedarf in der Regel höher aus und errechnet sich anteilig vom Regelbedarf. Erzeugt das Gerät Wärme und Warmwasser, kann unter Umständen ein Mehrbedarf in Höhe von max. 5 % der Heizkosten gerechtfertigt sein.
      Viele Grüße

  12. Ich habe 2 Wasserboiler – einmal im Bad und zum zweiten in der Küche. Bekomme ich die Leistung
    des Sozialamtes 2 mal?

  13. Moin geht mir genauso. Habe in der Küche ein Untertisch gerät für warm Wasser und im Flur eine Gastherme für Heizung bzw. warm Wasser zum Duschen. Wohne, jetzt seid 11 Jahre in der Wohnung. Hatte auch z. B. nicht gewusst das man dadurch einen mehr Bedarf beantragen kann. was kann ich jetzt machen um evtl. rückwirkend den mehr bedarf zubekommen

  14. Guten Tag. Ich habe in meiner Wohnung in der Küche einen Gasboiler worüber das Warmwasser kommt und wofür ich monatlich Gas Bezahle.
    Die Kosten der Heizung läuft über die Nebenkosten abgerechnet.
    Einen Antrag auf Mehrbedarf habe ich gestellt
    Ich wohne schon seit fast 13.Jahren in der Wohnung.
    Kann man hier dann auch rückwirkend beantragen?
    Wenn ja wie lange rückwirkend???

    Vielen Dank im voraus

  15. Guten Tag. Ich habe in meiner Wohnung in der Küche einen Durchlauferhitzer und im Bad eine Gastherme.
    Bekommen tue ich dafür anteilmäßig nichts. Wohl auch weil ich es nicht wusste das man es beantragen bzw. angeben sollte. Kann man hier dann auch rückwirkend beantragen?

Ältere Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

Jetzt kostenlos prüfen

Die Rechtsdienstleistung erbringen unsere Partneranwälte von rightmart, die Sie dazu gesondert mandatieren.