Frau am Fenster

Jobcenter muss Missbrauchsgebühren zahlen

Wenn Hartz 4-Empfänger ihren Pflichten nicht nachkommen, werden sie mit finanziellen Einbußen bestraft. Wenn Jobcenter Fehler machen, müssen sie höchstens Leistungen nachzahlen – so läuft es meistens. Jetzt hat aber ein Gericht ein Jobcenter zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Grund: Es hatte seine Wohnkosten-Richtlinien nicht rechtzeitig angepasst.

Geschrieben von: Philipp

Frau im Büro

Erfolgsgeschichte: Jobcenter korrigiert vorläufigen Bescheid

Das Jobcenter wollte einem Leistungsempfänger monatlich über 120 EUR von seinem ursprünglichen Regelsatz abziehen. Mit dem entsprechenden Bescheid wandte sich der Betroffene hilfesuchend an hartz4widerspruch.de. Das Ergebnis: Eine Rückzahlung des Jobcenters und ein deutlich geringerer Abzug in den Folgemonaten.

Geschrieben von: Philipp

Glühbirnen

Das Hartz 4-Sanktionsurteil: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts war für Leistungsempfänger wohl die wichtigste Gerichtsentscheidung des Jahres. Nur was das Urteil jetzt konkret bedeutet, ist vielen noch nicht klar. Wir haben die wichtigsten Fragen rund ums Urteil zusammengetragen – und wir geben Antworten.

Geschrieben von: Philipp

Verwirrtes Paar

Verwirrung bei der BA: Nun doch höchstens 30 % Hartz 4-Sanktionen

Hubertus Heil verkündete heute: “Der Arbeitsminister schließt aus, dass künftig innerhalb eines Monats mehr als 30 % sanktioniert werden.” Dabei waren zuvor Entwürfe aus seinem eigenen Haus bekannt geworden, die genau das vorsahen – und damit dem aktuellen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu widersprechen schienen. Was ist also der Stand der Dinge?

Geschrieben von: Philipp