Corona Zwischenbilanz

Zwischenbilanz: Das hat Corona bisher gebracht

Die Corona-Pandemie hatte das öffentliche Leben in Deutschland in den vergangenen sechs Wochen fest im Griff. Langsam kommen erste Lockerungen, doch die Rückkehr zum Normalzustand ist noch lange nicht in Sicht. Was haben die Maßnahmen für Hartz 4-Empfänger gebracht? Zeit für eine Zwischenbilanz.

Immer mehr Hartz 4-Anträge

Die Arbeitslosigkeit steigt sprunghaft an. Viele verlieren in der Krise ihren Job und müssen Hartz 4 beantragen. In München beispielsweise gab es in den vergangenen vier Wochen fünfmal so viele Neuanträge wie es normalerweise der Fall ist.
Dabei dürften auch die vereinfachten Zugangsvoraussetzungen zu Hartz 4 eine Rolle spielen. Vermögen und Miete überprüft das Jobcenter bei neuen Anträgen im Moment kaum.

Hinweis: Auch Kurzarbeiter können Hartz 4 beantragen

Wer in Kurzarbeit geschickt wurde und nun mit seinem Gehalt nicht mehr das Existenzminimum decken kann, kann ergänzend Hartz 4 beantragen.

Jobcenter bleiben zu, Termine fallen weiter aus

Seit nun sechs Wochen fallen alle persönlichen Termine im Jobcenter aus. Die Geschäftsstellen sind nur eingeschränkt besetzt. Nur in dringenden Fällen sollten Menschen in die Geschäftsstellen kommen.

In den nächsten Wochen sollen aber wieder einzelne persönliche Gespräche stattfinden. Dazu haben die Jobcenter Räume umgebaut. Den Großteil der Anliegen können Betroffene aber weiter telefonisch regeln.

Familien am Ende ihrer Kräfte

Arme Familien trifft die Krise besonders hart. So gut wie alle Aktivitäten außerhalb der beengten eigenen vier Wände brechen weg – genauso wie das kostenlose Mittagessen in Kita oder Schule.

Interessenverbände hatten eine Anhebung des Regelsatzes gefordert. Auch der zuständige Minister Hubertus Heil spekulierte laut im Fernsehen über einen Corona-Zuschlag. Damit sollten Hartz 4-Familien die wegfallenden Umsonst-Essen und die gestiegenen Lebensmittelpreise auffangen können.

Bürokratische Lösung für Mittagessen

Eine Sonderzahlung oder Anhebung der Regelsätze ist aber wohl erstmal vom Tisch. Stattdessen soll bedürftigen Kindern Mittagessen nach Hause geliefert werden – aber nur von den Schulcaterern zu den Preisen, die vor der Pandemie vereinbart waren. Das lässt sich in vielen Regionen nicht umsetzen.

Diese Pläne kritisiert beispielsweise der Kinderschutzbund scharf. Sie seien viel zu bürokratisch und kämen bei den meisten Familien nicht an. Die Neuregelung unterstelle Eltern, dass sie direkte Geldzahlungen nicht zum Wohl ihrer Kinder einsetzten.

 

Quellen:

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

0 / 5 Gesamt: 0

Your page rank:

Geschrieben von: Nassir Jaghoori

Er studierte in Hamburg und Speyer Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Nach dem Referendariat beim Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg hat er sich als Angestellter der Agentur für Arbeit im SGB II spezialisiert. Als einer unserer Partneranwälte von hartz4widerspruch.de kennt er sich bestens mit den aktuellen Entwicklungen im Sozialrecht aus.

7 Antworten auf „Zwischenbilanz: Das hat Corona bisher gebracht“

  1. Kann man sich nach den 6 Monaten Coronakrise einfach bei Hartz4 abmelden,weil man noch über verwertbares Vermögen verfügt oder wird erst eine Vermögensprüfung gemacht bevor man sich abmelden kann? Also einen Weiterbewilligungsantrag will ich nicht stellen,weil ich ja erst mein verwertbares Vermögen aufbrauchen muss.Muss ich wenn ich keinen Weiterbewilligungsantrag mehr stelle ,trotzdem mein Vermögen offenlegen oder kann ich mich einfach abmelden?

  2. Das ist alles bulschid die machen doch mit uns was sie wollen wir arme sind es die nach der dem ganzen wieder pluten müssen da mann ja den armen reichen nicht in seiner Verpflichtung nehmen können die sind es die am meisten jamern so wie auch unsere Politiker wenn es an ihr Geld geht Diskussion diäten Erhöhung 1 Tag Diskussion Rentenverbeserung 5 oder mehr Jahre allso wieder der arme Deutsche kommt für alles auf

  3. Also ich bin seit 01.04.20 wieder auf H4 angewiesen…bis heute hab ich keine Leistung erhalten 🥴

  4. Die Kosten sind nicht nur für Familien mit Kindern gestiegen sondern für alle! Die Tafeln haben zu wo viele sich ihr essen noch holen konnten, insgesamt kommt man kaum mit harz4 klar, jetzt kaum noch bis garnicht es kann nicht sein dass die Menschen die am wenigsten haben jetzt noch hungern müssen. Obdachlose sterben da auch da alles zu ist die Zahlen dieser Sterbensrate ,werden natürlich nicht genannt.
    Frau Merkel und Co sollten endlich mal daran etwas ändern oder endlich abdanken!!!! Die haben ja durch ihre Diäten ausgesorgt die anderen müssen zu harz4 oder kurzarbeit, die da oben bekommen ihr Geld weiter wie bisher. Demokratie wo denn????

  5. Ich lese immer kurzabtrag und schnelle unbürokratische Abwicklung von Anträgen.. ich habe vor 6 Wochen einen alte Antrag gestellt..keine bescheid aber immer mehr Unterlagen die gefordert werden.

  6. Ich lese immer wieder,das der Weiterbewilligungsantrag automatisch weiter läuft und jetzt lese ich,daß ich ihn online weiter bewilligen muß??????? Was muß man jetzt tun?

  7. Es wäre schön wenn auch finanziell schlechter gestellte Familien durch Hartz IV mehr Entlastung für Lebensmittel bekämen und nicht nur daran, dass es bei den Kindern nicht ankommen würde. Ich glaub das es bei den meisten Familien nicht so stimme.. Ich spare an mir selbst, dass ich meinen Kindern die erhöhten Lebensmittel kaufen kann um in bestmöglich zu versorgen. Und das heißt vor allen zum Ende des Monats /eine Woche ist es sehr sehr schwer..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.