Wann erhalten EU-Bürger Hartz 4?

EU-Bürger, die sich für längere Zeit nach Deutschland begeben, werden oft erst hierzulande hilfebedürftig. Ist das Ersparte erst einmal aufgebraucht und kein Job in Sicht, geraten viele in eine missliche Lage. Dabei werden Leistungen nach dem SGB II unabhängig von der deutschen Staatsangehörigkeit gezahlt. Wir geben Aufschluss darüber, wer als EU-Ausländer in Deutschland Anspruch auf Hartz IV hat.

Unser Service für Sie
Bescheid vom Jobcenter durch unsere Partneranwälte prüfen lassen und direkt mehr Hartz 4 erhalten!
Bescheid kostenlos prüfen

EU-Ausländer: Was Sie über Aufenthalt und Arbeitssuche in Deutschland wissen sollten

EU-Bürger können sich innerhalb der Europäischen Union frei bewegen und arbeiten (Freizügigkeitsrecht). Zumindest gilt das für die ersten drei Monate. Sie benötigen weder ein Visum, das zum Aufenthalt berechtigt, noch eine gesonderte Arbeitserlaubnis, um einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Bei aller Freiheit gilt aber auch: Wer nach Deutschland kommt, um sich auf Arbeitssuche zu begeben, muss sich darauf einstellen, vorerst keinen Anspruch auf Hartz 4 bzw. Sozialleistungen zu haben. Der Grund dafür ist, dass Sozialtourismus verhindert werden soll.

Hinweis: Sozialtourismus

Beim sogenannten Sozialtourismus wird von dem Vorsatz ausgegangen, dass EU-Bürger nur nach Deutschland einreisen, um hier Sozialleistungen zu beziehen. Der Begriff ist kritisch zu betrachten, da er eine abwertende Wirkung besitzt.

Heißt: Wer plant, dauerhaft in Deutschland ansässig zu werden, sollte über ausreichend Erspartes verfügen, um nicht in finanzielle Not zu geraten.

Anspruch auf Sozialleistungen für EU-Bürger und deren Familienangehörige

EU-Bürger haben in Deutschland erst nach fünf-jährigem Aufenthalt Anspruch auf Sozialleistungen, sofern sie weder in Deutschland arbeiten, noch durch einen ehemaligen sozialversicherungspflichtigen Job Ansprüche aus der Sozialversicherung geltend machen können.

An einen Aufenthalt in Deutschland, der eine Dauer von drei Monaten übersteigt, sind demnach gewisse Bedingungen geknüpft:

  • Unionsbürger müssen erwerbstätig oder selbstständig sein.
  • Sind sie das nicht, müssen sie über ausreichend finanzielle Mittel und eine Krankenschutzversicherung verfügen.
  • Sie müssen aktiv auf Arbeitssuche sein, wobei nach sechs Monaten Aussicht auf Beschäftigung bestehen muss.

Halten Sie sich bereits länger als fünf Jahre in Deutschland auf, sind Sie Daueraufenthaltsberechtigt. Für Sie entfallen die genannten Voraussetzungen. Das bedeutet auch, dass Sie nach SGB II berechtigt sind, Hartz 4-Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Sozialleistungen bei Begleitung von Familienangehörigen bzw. bei Familiennachzug von EU-Bürgern

Nach § 3 FreizügG (Freizügigkeitsgesetz) zählen zu Familienangehörigen folgende Gruppen:

  • Kinder und Enkel, Stiefkinder und Stiefenkel unter 21 Jahre
  • Kinder und Enkel, Stiefkinder und Stiefenkel ab 21 Jahren, sofern Unterhalt gewährt wird
  • Ehepartner und eingetragene gleichgeschlechtliche Lebenspartner
  • Verwandte wie Eltern und Großeltern sowie Schwiegereltern, sofern Unterhalt gewährt wird

Demnach besteht für diese Personengruppen ein Freizügigkeitsrecht.

Hinweis Freizügigkeitsgesetz

Das Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern regelt den Aufenthalt der Unionsbürger und ihren Familienangehörigen.

Dabei gilt: Auch wenn sich Familienangehörige noch keine fünf Jahre, mindestens aber drei Monate, in Deutschland aufhalten, können Sie berechtigt sein, Sozialleistungen zu beziehen. Das trifft vor allem dann zu, wenn beispielsweise ein Familienmitglied aufgrund einer Anstellung nach Deutschland zieht, das Einkommen aber nicht ausreicht, um auch die Existenz der begleitenden Familienangehörigen zu sichern.

Ebenso verhält es sich, wenn Familienangehörige eines in Deutschland erwerbstätigen EU-Bürgers nachziehen. Sofern das Familienmitglied, das sich bereits in Deutschland aufhält, für seine Nachzügler Unterhalt gewährt, können Sozialleistungen in Anspruch genommen werden. Die Unterhaltsleistung muss nicht existenzsichernd sein.

Unterhaltsleistung bei fehlender Erwerbstätigkeit

Hält sich ein EU-Bürger ohne Arbeit in Deutschland auf, dann haben begleitende bzw. nachgezogene Familienangehörige nur ein Freizügigkeitsrecht, wenn deren Existenz abgesichert ist und sie über den notwendigen Krankenversicherungsschutz verfügen. Dabei dürfen Krankenversicherung und sonstige Existenzsicherung nicht durch Sozialleistungen abgedeckt werden.

Wichtig: Sozialleistungen nach SGB XII

Sozialleistungen nach SGB XII dürfen nur in Ausnahmefällen, in geringer Höhe und über einen kurzen Zeitraum bezogen werden, damit die Freizügigkeit unberührt bleibt.

Gleiche Regelung für einige Nicht-EU-Staaten

Folgende Staaten gehören zwar nicht der EU an, dennoch gelten für deren Bürger im Wesentlichen dieselben aufenthalts-, arbeits- und sozialrechtlichen Regelungen wie für EU-Bürger in Deutschland:

  • Island
  • Liechtenstein
  • Norwegen
  • Schweiz

Leistungsausschluss bei Grundsicherung

Grundsätzlich haben EU-Bürger zwar Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitssuchende nach SGB II und Sozialhilfe nach SGB XII. Die allgemeinen Voraussetzung wie Hilfebedürftigkeit und Erwerbsfähigkeit müssen dabei erfüllt sein. Dennoch besteht für manche EU-Ausländer ein Leistungsausschluss. Sie sind also von jedwedem Anspruch auf Sozialleistungen ausgeschlossen. Davon betroffen sind auch Arbeitssuchende.

Leistungsausschluss in der Grundsicherung gilt für:

  • EU-Bürger, die weder angestellt sind noch selbstständig arbeiten
  • EU-Bürger, die sich ausschließlich zum Zweck der Arbeitssuche in Deutschland aufhalten

ALG I und ALG II – wann haben EU-Ausländer Anspruch?

Werden EU-Bürger in Deutschland arbeitslos, haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I, sofern sie für zwölf Monate versicherungspflichtig beschäftigt waren. Hier gelten also die gleichen Regeln wie für deutsche Staatsbürger. Das ALG I wird üblicherweise für zwölf Monate gezahlt. Danach dreht die Arbeitslosenversicherung den Geldhahn zu. Wer bis dahin keinen neuen Job hat, rutscht in Hartz 4.

Hinweis: Arbeitslosengeld I

Wer in Deutschland einer Erwerbstätigkeit nachgeht, zahlt automatisch in die gesetzliche Arbeitslosenversicherung ein. Bei Jobverlust, springt diese ein und zahlt vorerst einen Lohnersatz. Minijobber sind davon ausgenommen. Sie haben also auch keinen Anspruch auf ALG I.

Wer die Voraussetzungen für ALG I aber nicht erfüllt, wie beispielsweise Minijobber, muss direkt einen Hartz 4-Antrag stellen. Jobcenter tun sich dabei mit einer Bewilligung oft schwer und lehnen diese ab. Der Grund: Hartz 4-Leistungen werden aus Steuermitteln bezahlt und nicht, wie das Arbeitslosengeld I, aus Beitragszahlungen.

Wichtiges Urteil des EuGH

EU-Bürger, die in Deutschland arbeitssuchend gemeldet sind können Anspruch auf Sozialleistungen haben, sofern ihre Kinder in Deutschland eine Schule besuchen. Das hat der EuGH in einem Urteil entschieden.

Hinweis: Schulpflichtige Kinder

Das EuGH-Urteil beruht darauf, dass Kinder von arbeitssuchenden Ausländern nicht die Schule abbrechen sollen, um in ihr Ursprungsland zurück zu reisen.

Das Aufenthaltsrecht der Kinder sorgt demnach für eine Erneuerung des Aufenthaltsrechts der Eltern. Und daraus ergibt sich wiederum ein Anspruch auf Sozialleistungen nach SGB II.

Wurde Ihr Hartz IV-Antrag abgelehnt, sollten Sie die den Ablehnungsbescheid in jedem Fall prüfen lassen. Unsere Partneranwälte unterstützen Sie dabei.

Hartz 4-Bescheid durch unsere Partneranwälte kostenlos prüfen lassen

  • Komplett kostenlos
  • Hohe Erfolgsquote
  • Bis zu 650 Euro mehr im Jahr
Bescheid kostenlos prüfen
Sehen Sie unsere 125 Bewertungen auf

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

0 / 5 Gesamt: 4.85

Your page rank:

Geschrieben von: Johanna Höfer

Nach einem Master in Transkulturelle Studien an der Universität Bremen arbeitete sie als Sozialarbeiterin zuerst bei der AWO und dann für die Stadt Bremen. Nun informiert sie als Redakteurin bei hartz4widerspruch.de über praktische Tipps für den Umgang mit Hartz IV.

Fragen & Antworten

Hat ein EU-Bürger Anspruch auf Sozialleistungen?
Arbeitsuchende EU-Bürger können einen Anspruch auf Sozialleistungen haben, wenn sie arbeitsuchend gemeldet sind und Kinder haben, die in Deutschland eine Schule besuchen.

63 Antworten auf „Hartz 4: Anspruch von EU-Bürgern“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin in Deutschland geboren und habe dort auch länger gelebt allerdings bin ich EU Bürger (Schengen) und nicht deutsche.
    Ich möchte zurück nach Deutschland gehen mit zwei Kindern eines ist 9 Jahre und das andere ist noch ein Baby. Was passiert wenn wir nach Deutschland ziehen und etwas mit der Anstellung nicht klappt oder es zur Beerdigung des Dienstvertrages kommt. Greift dann das hartz4 oder ähnliches?

    1. Hallo No,
      treten Sie die Stelle an, haben Sie Anspruch auf Hartz 4-Leistungen, sofern Sie die Anstellung unfreiwillig wieder verlieren und das Arbeitsverhältnis durch Ihren Arbeitgeber beendet wird. Je nach Höhe Ihres Gehaltes können Ihnen sogar aufstockende Leistungen zustehen. Klappt es mit der Anstellung nicht, kann das anders aussehen. Eine pauschale Antwort können wir Ihnen jedoch leider nicht liefern, da es oftmals vom Einzelfall abhängt, was gilt und was nicht.
      Viele Grüße

    2. Sehr geehrte Damen und Herren,
      vielen Dank für die Antwort auf die erste Frage.
      Wie verhält es sich, wenn wir nach Deutschland ziehen, mein Sohn eine Schule besucht und plötzlich ich die Jobzusage verliere? Wie verhält es sich in dieser Situation?

    3. Hallo No,
      wie gesagt, dazu können wir Ihnen pauschal keine Antwort liefern, da das immer von unterschiedlichen Faktoren und einzelfallabhängig ist.
      Viele Grüße

  2. Mein Schwiegervater ist Rentner in Großbritannien und möchte zu uns nach Deutschland ziehen, durch die ganze Brexit Geschichte kann mir aber leider irgendwie niemand sagen ob er hier jetzt ein Recht auf Grundsicherung hat?
    Vielen Dank im Voraus!

    1. Hallo Shpresa Peroli Hulaj,
      bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die Ausländerbehörde. Wir können Ihnen dazu keine Auskunft liefern.
      Viele Grüße

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich bin gerade nach Deutschland gezogen. Ich bin Chemie-Ingenieur und werde nach Erreichen der deutschen Sprachkenntnisse einen berufsbezogenen Arbeitsplatz finden. Ich bin bulgarischer Staatsbürger, habe aber in keinem EU-Land gearbeitet. Ein Sozialberater, mit dem ich in Deutschland gesprochen habe, sagte: Um Arbeitslosengeld 2 in Deutschland zu erhalten, muss ich 5 Jahre in einem EU-Land arbeiten. Er sagte, dass ich diese Hilfe maximal 6 Monate bekommen könnte, da ich bisher nicht gearbeitet habe.Während dieser sechs Monate musste ich in einem Job arbeiten, der mindestens 200-300 € Einkommen generiert. Wenn ich weiterhin Hilfe bekomme, kann mir bei Kontaktaufnahme des Jobcenters mit der Ausländerbehörde die Aufenthaltserlaubnis entzogen werden, da dies nicht rechtmäßig ist. Ich habe mir über die Informationen der ALG 2 auf website der Jobcenter und Ihren Website angesehen, aber ich konnte keine solchen Informationen finden. Wenn diese Angaben zutreffen, bitte ich Sie, mir dies mitzuteilen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gülsüm

    1. Hallo Osmanova,
      als EU-Bürger haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld II, wenn Sie einer Beschäftigung nachgehen, also arbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange Sie sich bereits in Deutschland aufhalten. Wichtig ist nur, dass Sie eine Mindestanzahl an Stunden arbeiten und ein gewisses Einkommen erzielen. Dann können Sie ggf. Anspruch auf aufstockende Leistungen haben – auch über sechs Monate hinaus. Gehen Sie keiner Arbeit nach und halten sich nur zwecks Arbeitssuche in Deutschland auf, haben Sie auch keinen Anspruch auf Leistungen.
      Viele Grüße

    1. Hallo Sarah,
      ok, bei bestimmten Aufenthaltstiteln kann ein Anspruch auf SGB II-Leistungen bestehen. Leider können wir Ihnen Ihre Frage dennoch nicht pauschal beantworten. Unser Rat deshalb: Stellen Sie einen Antrag auf Arbeitslosengeld II. Erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid, können Sie den durch unsere Partneranwälte prüfen lassen. Die legen ggf. auch Widerspruch dagegen ein. Für Sie fallen dabei keinerlei Kosten an.
      Viele Grüße

    2. Muss ich denn vorher mich hier beim rathaus anmelden und den ehevertrag einreichen bevor ich den Antrag für Arbeitslosengeld II beantrage?

    3. Hallo Sarah,
      ja, das müssen Sie. Ansonsten kann sich das Jobcenter quer stellen.
      Viele Grüße

  4. Hallo, ich bin seit 2 Jahren in Deutschland und habe in dieser Zeit sozialversicherungspflichtig gearbeitet. Seit Februar bin ich jedoch arbeitslos und werde zu wenig Arbeitslosengeld 1 bekommen. Da ich Familie habe wüsste ich gerne, ob ich Anspruch auf Aufstockung durch Arbeitslosengeld 2 habe. Wohngeld und Kinderzuschlag werden vorab beantragt.

    1. Hallo Christina,
      sofern Wohngeld und Kinderzuschlag nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt Ihrer Familie zu bestreiten, können Ihnen auch aufstockende Hartz 4-Leistungen zustehen.
      Viele Grüße

  5. Hallo,
    Ich wohne und arbeite in Deutschland seit 2016. Seit 2017 bei dem gleichen Arbeitgeber. Nach dem Tot meines Vaters, meine Mutter wollte und konnte nicht mehr alleine bleiben und sie ust jetzt auch nach Deutschland gekommen. Dadurch, dass sie nicht auf der Suche nach Arbeit ist, weil sie bereits Rentnerin ist, meine Frage wäre ob sie überhaupt Anspruch hätte auf Unterstützung?

    1. Hallo Marie,
      ein Aufenthaltsrecht könnte Ihre Mutter zwar haben, einen Anspruch auf Sozialleistungen hingegen wahrscheinlich nicht.
      Viele Grüße

  6. Hallo Frau Höfer,

    ich habe Belgische Staatsangehörigkeit und bin seit 2016 wohnhaft in Deutschland. Momentan mache ich eine Ausbildung als PTA.
    Mein Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wurde abgelehnt. Mir wurde gesagt, dass ich ein Aufenthaltsrecht in Deutschlands allein zum Zwecke der Arbeitsuche habe.
    Warum habe ich nach 5 Jahre immer noch kein Anspruch auf Harz IV?

    Viele Grüße

    1. Hallo Frau Höfer,

      ich habe bis jetzt in Frankreich gewohnt und habe dort einen Aufenthaltstitel der 9 Jahre besteht. Ich habe vor kurzem mit meinem Freund der in Deutschland wohnt geheiratet und habe einen Ehevertrag aus meiner Heimat. Jetzt wollte ich auch nach Deutschland zu meinem Freund ziehen um mit ihm zusammen zu leben. Allerdings weiß ich nicht ob ich Unterstützung oder Leistungen bekomme. Ich würde auch gerne arbeiten erst nachdem ich mich eingerichtet habe.

    2. Hallo Sarah,
      wenn wir davon ausgehen, dass Ihre Heimat Deutschland ist, haben Sie einen Anspruch auf ALG II. Anderenfalls müssten Sie uns einmal verraten, woher Sie gebürtig stammen bzw. welche Staatsbürgerschaft Sie besitzen.
      Viele Grüße

  7. Guten Tag,

    ich besuche die Abendrealschule. Zurzeit arbeite ich nicht. Ich bekomme vom Jobcenter Hartz 2 . Auch ich habe Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. Ich und eine Frau aus Holland möchten heiraten. Sie kommt nach Deutschland. Sie ist EU Bürger. In Holland hat sie studiert. Sie würde gerne hier Master machen. Meine Frage ist? Dass Jobcenter sie unterstützt? Oder darf sie Stipendium bekommen?
    Ich freue mich auf Ihre Antwort!
    Vielen Dank!

    1. Hallo Salihi,
      Hartz 4 kann nur erhalten, wer dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Studentinnen und Studenten haben demnach keinen Anspruch. EU-Bürger müssen zudem einer Beschäftigung nachgehen, um ALG II (aufstockend) zu erhalten. Wer zwecks Arbeitssuche nach Deutschland kommt, muss so lange seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten, bis ein Einkommen erzielt wird. Ob es sich dabei um ein geringes oder hohes Einkommen handelt, ist nicht von Bedeutung.
      Viele Grüße

  8. Guten Tag,
    Meine Frau, Lettin und seit 10 Jahren in einem ununterbrochenen Arbeitsverhältnis, würde gerne dass ihre Schwester und Neffe nach Deutschland kommen.
    Wie müsste man sich verhalten/ was müsste man machen, damit die beiden hier leben dürften bzw. finanziell unterstützt werden (Hartz4) wahrscheinlich sowieso erst nach 3 Monaten. Es gibt leider zu viel verschiedene Info im Netz.
    Denn ein Anspruch auf sog. Hilfe haben die ja, oder?
    MfG

    Marco

    1. Hallo Marco,
      die Schwester Ihrer Frau hätte nur Anspruch auf Hartz 4, wenn Sie eine Anstellung in Deutschland hätte. Kommt sie zwecks Arbeitssuche nach Deutschland, hat sie keinen Anspruch auf Hartz 4, auch nicht nach drei Monaten. Das ist erst nach fünf Jahren der Fall. Um also finanziell unterstützt zu werden, benötigt sie eine Anstellung. Ob es sich dabei um eine Vollzeit- oder Teilzeitstelle oder aber einen Minijob handelt, ist unerheblich.
      Viele Grüße

  9. Guten Tag,

    ich bin EU Bürgerin und bekomme seit 7 Monaten Anspruch auf SGB II.
    Meine Kinder, 29 und 30 Jahre alt, die arbeitssuchende sind und in meinem Unterhalt seit mehr als 5 Jahren leben, sind immer noch wegen Nationalität vom Jobcenter abgelehnt.
    Ich habe auch nur 1/3 aus Kosten für Miete erhalten.
    Was soll ich tun?

    Mit freundlichen Grüßen
    Frau Balan

    1. Hallo!
      Ihre Kinder haben vermutlich keinen Anspruch auf SGB II-Leistungen, daher ist das Vorgehen des Jobcenters korrekt. Solange Sie eine Wohnung teilen, bekommen Sie nur Ihr Drittel der Unterkunftskosten.
      Viele Grüße

    2. Sehr geehrte Frau Höfer,

      aus welchen Gründen finden Sie eine Diskriminierung korrekt?
      Wenn Sie keine Gründe haben, ist Ihre Meinung rassistisch.

      Mit freunldichen Grüßen
      Frau Balan

    3. Hallo Frau Balan,

      der Kommentar gibt nicht meine Meinung wieder, sondern nur eine Vermutung über den Leistungsanspruch Ihrer Kinder. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

      Viele Grüße

  10. guten tag,
    ich habe eine Freundin welche hat von 2 jahre im Deutschland gelebt und jetzt im Dezember 2021 die hat wieder zurück im Deutschland gekommen . meine Freundin (eu bürgern) hat 3 Kinder (7jahrigen welche geht im deutsche schule , 3jahrigen leider hat immer noch nicht Kitaplatz und die kleinste ist 1jahre alt )da zu ( 2 erste Kinder hat auch im Deutschland geboren ) , zur zeit hat die Freundin eine 450 Job, die kriegt auch kindergelt und der Kindes Father (welche lebt im England) wird ab dieses Monat ende unterhalt fur Kinder bezahlen ca. (500eur). frage ist ob im diese Situation kann meine Freundin kriegen hartz 4 ?

    1. Hallo,
      da Ihre Freundin erwerbstätig ist, hat sie auch Anspruch auf Hartz 4-Leistungen. Dazu muss sie das für sie zuständige Jobcenter kontaktieren bzw. einen Antrag auf Leistungen stellen.
      Viele Grüße

  11. Hallo, ich schreibe für eine Bekannte, die 4 Tage in der Woche arbeitet, ca. 8 Stunden.
    Sie ist EU Bürgerin und kam aus Bulgarien und wusste, sie könnte in einem Dönerladen arbeiten, als Schnippelhilfe und Reinigungskraft. Direkt am Tag ihrer Einreise unterschrieb sie einen Arbeitsvertrag, 8 Stunden wöchentlich, 340 € Nettogehalt.
    Der Arbeitnehmerstatus wurde festgestellt, sie jedoch von den Leistungen nach ALG 2 ausgeschlossen, da man ihr Sozialtourismus unterstellt.
    Ist das so korrekt ?

    1. Hallo Katja,
      wurde der Arbeitnehmerstatus festgestellt, ist Ihre Bekannte berechtigt, Leistungen nach dem SGB II zu erhalten. Liegt ein Ablehnungsbescheid vom Jobcenter vor, sollte sie diesen durch unsere Partneranwälte prüfen lassen, sodass Widerspruch eingelegt werden kann.
      Viele Grüße

  12. Guten Abend,
    Wird ein schwedischer Staatsbürger, der in Deutschland einen Job sucht, vom Jobcenter unterstützt, bis er einen Job findet und die deutsche Sprache beherrscht?
    Was ist zum Beispiel der Hilfebereich für das Jobcenter (Deutsch lernen und Wohnen..)

    1. Hallo Julian,
      wer sich arbeitssuchend in Deutschland aufhält, hat keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II (ALG II). Voraussetzung für den (aufstockenden) Bezug ist eine Anstellung.
      Viele Grüße

    2. Leider nicht. Bin selbst von Schweden nach Deutschland umgezogen und bin gleich von Jobcenter abgelehnt. Das einzige was du bekommen kannst ist die Teilübernahme der Sprachkurskosten. Das muss du beim BAMF beantragen.
      Viel Glück

  13. Mein sohn ist aus Spanien nach Deutschland gekommen, bekommt Harz 4 seit 2 Monaten und möchte aber gerne wieder zurück, muss er das geld zurückzahlen?

    1. Hallo Carola,
      das ist unwahrscheinlich. Voraussetzung für Hartz 4-Leistungen ist u.a. Hilfebedürftigkeit. Sofern die bei ihm bestand, was sein Anspruch auch berechtigt.
      Viele Grüße

  14. Hallo
    Ich bin eine Französin und verheiratet mit einer Franzose. Wir haben eine 4 jährige Kind.
    Wir
    Ich bin seit 2 Jahren aufgrund meine Job aus Frankreich nach Deutschland tätig aber meine Arbeitlos.
    Kann meine Mann Hart IV bekommen auch wenn ich sehr gute Einkommen habe. Oder gehts das nicht?
    Liegt es an meine Einkommen?

    1. Hallo Esther,
      wenn Sie zusammenleben, bilden Sie, Ihr Mann und Ihr Kind eine Bedarfsgemeinschaft. Wenn Ihr Einkommen ausreicht, um den Bedarf der ganzen Familie zu decken, bekommt Ihr Mann kein Hartz 4. Wenn Sie unsicher sind, wie hoch Ihr Bedarf ist, nutzen Sie unseren Hartz 4 Rechner. Lebt Ihr Mann allein, hat er nur Anspruch auf Hartz 4, wenn bei ihm ein Arbeitnehmerstatus besteht.
      Viele Grüße

  15. Hallo ich wohne in München und arbeite Teilzeit und erhalte mich Hilfe von Jobcenter . Meine Mama die eine kroatische pass würde ich gerne zu mir nach München holen da sie 80% behindert ist und ihre Schwester kann siech nicht mehr ab April um sie kümmern . Sie ist 64 Jahre alt . Kann sie hier kommen und krankversicherung uns etwas Geld von Job Center haben und ich kümmere mich um sie . Danke

    1. Hallo Nina,
      leider hat Ihre Mutter wohl keinen Anspruch auf Sozialleistungen. Das bedeutet auch, dass sie wahrscheinlich keinen Anspruch auf eine Krankenversicherung hat.
      Viele Grüße

  16. Hallo, ich habe ein tschechisch Pass, aber ich wurde in Syria geboren , und ich will mit meinem Freund, der Syrien ist und in Deutschland lebt, wohnen, ich habe noch keinen Universitätsabschluss. Also kann ich ob ich in Deutschland bin, Harz 4 erhalten?

    1. Hallo Jana,
      Sie haben keinen Anspruch auf Hartz 4-Leistungen. Um Hartz 4 zu erhalten, müssen Sie bereits in Deutschland bearbeitet haben.
      Viele Grüße

  17. Hallo,
    ich bin eine polnische Mutter mit meinem 3jährigen Kind . Ich bin zurzeit zusätzlich schwanger mit Zwillingen. Meine Aufenthaltssituation ist äußerst schwierig, da ich keinerlei Ansprüche in Deutschland habe. Gern würde ich sie im Rahmen EU-Recht fragen, und ich möchte wissen ob es doch irgendwelche Möglichkeiten für mich gibt, Soziale Leistung in Deutschland zu bekommen.
    Ich bin nicht krankenversichert, aber meine bereits dreijährige Tochter ist durch die Unterbringung in einem Kindesmutterwohnheim versichert.
    Wir haben alle die polnische Staatsangehörigkeit. Auch der Vater ist Pole aber die Vaterschaft bisher nicht anerkannt wurde.

    1. Hallo,
      ich habe Ihr Anliegen weitergeleitet, da ich Ihnen dazu keine Auskunft geben kann. Es wird sich in Kürze jemand bei Ihnen via E-Mail melden.
      Viele Grüße

  18. Guten Tag,
    meine Partnerin möchte nach Deutschland aus einem anderen EU-Land einziehen. Da Sie in Deutschland nie gearbeitet hat, hat sie kein Recht auf Arbeitslosengeld, das ist klar.
    Kann sie sich trotzdem als “Arbeitssuchend” bei der Job-Agentur melden? Welche sind die Voraussetzungen dafür? Bekommt sie mindestens einen Deutschkurs, damit sie in Deutschland eine Arbeit suchen und finden kann?
    MfG, Carlo

    1. Hallo C.D.,
      Ihre Partnerin kann sich arbeitsuchend melden, dem steht nichts im Wege. Dazu einfach Kontakt mit der Agentur für Arbeit aufnehmen. Dort kann Sie sich auch schlaumachen, was einen Deutschkurs angeht.
      Viele Grüße

  19. Hallo,

    Ich arbeite seit 2015 in Deutschland. Aus gesundheitlichen Gründen kann ich seit ca. 2 Jahren nicht arbeiten. Ich habe Krankengeld und dann Arbeitslosengeld bekommen. Aber die Arbeitslosenkasse läuft am 2. Februar 2022 aus und mir wird angeboten, einen Antrag auf Arbeitslosenkasse 2 auszufüllen. Das habe ich getan. Ich komme aus Griechenland . Ich habe 2 Kinder 2 und 9 Jahre alt. Jopcender bittet mich, folgendes zu schreiben (Anspruchsbegründung Arbeitslosengeld II bei Ausländer (EU-Bürger) bitte vollständig für Sie und für Ihre Frau ausfüllen.) Was soll ich tun?was ist das genau? Danke schon.

    MTG
    Styliani

    1. Hallo Styliani,
      mit der Anspruchsbegründung stellt das Jobcenter fest, ob Ihnen Hartz 4-Leistungen zustehen. Diese müssen Sie ausfüllen und dem Jobcenter übermitteln.
      Viele Grüße

    2. Hallo Styliani,
      den Antrag müssten Sie beim Jobcenter erhalten bzw. können Sie diesen anfordern.
      Viele Grüße

  20. Hallo,

    kann ein Niederländer, der in Deutschland einen Bundesfreiwilligendienst leistet Hartz IV beantragen?

    1. Hall Paul van der Berg,
      das ist umstritten. Ich empfehle Ihnen aber, einen Antrag zu stellen. Im Falle eines Ablehnungsbescheides, sollten Sie diesen prüfen lassen und ggf. Widerspruch dagegen einlegen. Unsere Partneranwälte unterstützen Sie dabei, kostenlos.

  21. Wie ist es denn wenn ein EU Bürger in Deutschland geboren wurde,hier seine Schule gemacht hat und mehrere Jahre gearbeitet hat in sein Heimatland zurückgeht und nach ca 6 Jahren zurück kommt?
    Hat er dann noch Anspruch auf ALG1 aus seiner früheren Beschäftigung in Deutschland oder auf ALG2?

    1. Hallo N.d,
      ob Sie noch Anspruch auf ALG I haben, kann ich Ihnen nicht beantworten. Diese Frage müssten Sie an die Agentur für Arbeit richten.
      Viele Grüße

  22. Guten Tag, die Familienkasse hat mir das Kindergeld mit der Begründung verweigert, dass ich als EU-Bürger die Voraussetzungen für die Freizügigkeit nicht erfülle. Ich lebe seit 2/2020 mit meiner Familie in Deutschland.Ich habe 10 Monate in Deutschland gearbeitet. Meine ältere Tochter geht zur Grundschule und September mir zweite Tochter geburt. Ich bin seit Dezember 2020 Hartz IV-Empfänger, Denn der zweite Lockdown hat begonnen. So habe ich die Finanzen zum Leben und eine ordentliche Krankenversicherung. Habe ich in diesem Fall das Recht auf Freizügigkeit? Ist die Ablehnung der Familienkasse gerechtfertigt? Viele Dank Grüße

    1. Hallo Radicova,
      leider kann ich Ihnen keine Auskünfte über Angelegenheiten mit der Familienkasse geben.
      Viele Grüße

  23. Hallo Guten Tag
    Ich habe vor mehr als ein Monat arbeitslosengeld 2 beantragt aber es würde abgelent weil ich nur seit 3 jahre in Deutschland bin dann habe ich ein Job gefunden aber wegen karpal tunnel syndrom könnte ich nicht mehr ausüben hab ich auch ein ärtzlichesattest eingereicht aber der Leistunge abteilung sagte es wird wahrscheinlich wieder abgelent.
    Aber wenn meine beide hände mich weh tun was soll ich machen
    Bitte antworten sie .danke

  24. Guten Tag wir sind eine 5 köpfige Familie wir kommen aus Tschechien und ich habe eine Minijob 170€ Basis gefunden 3-4 Stunde pro Woche und ich wollte für meine Familie kleine Unterstützung von Jobcenter aber es ist abgelehnt .Grund ist das ich so wenige stunde arbeiten.Freue mich sehr an Ihre Antwort ob gibt’s eine Möglichkeit wie ich eine hilfe bekommen kann.Danke voraus.Fischerova

    1. Hallo Frau Fischerova,
      das kann ich leider nicht beurteilen. Wenn Sie aber einen Ablehnungsbescheid erhalten haben, sollten Sie diesen prüfen lassen. Hier finden Sie den entsprechenden Link dazu:
      Bescheid prüfen
      Viele Grüße

Ältere Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt kostenlos prüfen

Die Rechtsdienstleistung erbringen unsere Partneranwälte von rightmart, die Sie dazu gesondert mandatieren.