Arbeitslos wegen Corona

Arbeitslos wegen Corona?

Deutschland ist im Ausnahmezustand. Hotels stehen leer, Veranstaltungen fallen aus, öffentliche Einrichtungen bleiben geschlossen. Das ist schlimm genug für Festangestellte, trifft aber Menschen, die stundenweise arbeiten oder Freiberufler deutlich härter. Denn ihnen brechen oft die Einnahmen weg, ohne dass sie eine Möglichkeit hätten, anders Geld zu verdienen.

So rechnet die BA die Arbeitslosenzahlen klein

Das klingt doch nach guten Neuigkeiten: Nur 1,4 Millionen Menschen in Deutschland sind arbeitslos! So steht es zumindest in der aktuellen Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Wer ein bisschen genauer hinschaut, bemerkt allerdings eine andere Zahl, die stutzig macht: 3,8 Millionen Menschen im arbeitsfähigen Alter bekommen Hartz 4. Trotzdem soll nur rund ein Drittel von diesen Menschen arbeitslos sein. Wie passt das denn nun zusammen?

Frau rennt

Termin verpasst: Was tun bei Sanktionen wegen Meldeversäumnissen?

Einmal einen Termin beim Jobcenter verpasst und gleich eine Sanktion bekommen – das geht vielen Hartz 4-Empfängern so. 10 % weniger Regelleistung gibt es in den kommenden drei Monaten bei einer Sanktion wegen einem Meldeversäumnis, wie es beim Jobcenter heißt. Die meisten Hartz 4-Empfänger nehmen das einfach so hin. Dabei kann man in vielen Fällen im Nachhinein noch etwas machen.