Jobcenter Hamburg Wandsbek

 

Kontakt

  • Jobcenter Hamburg Wandsbek
  • Adresse: Friedrich-Ebert-Damm 160, 22047 Hamburg
  • Telefon: 040 / 24851444
  • Fax: 040 / 2485 3408
  • Webseite: Link

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00–12:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00–12:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00–12:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00–12:00, 16:00–18:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr
Unser Service für Sie
Bescheid vom Jobcenter prüfen lassen und direkt mehr Hartz 4 erhalten!
Bescheid kostenlos prüfen

Über das Jobcenter Hamburg Wandsbek

Der Geschäftsstellenbezirk Wandsbek zählte im Juli 2017 über 14.400 Arbeitslose. Trotz der hohen Anzahl ergibt sich eine Quote von nur 6,7 %. Damit liegt Wandsbek unter dem Durchschnitt von Hamburg im Jahr 2016 mit 7,1 %. Die niedrige Quote ergibt sich daraus, dass ca. 208.000 zivile Erwerbsfähige den Arbeitslosen gegenüberstehen.

Langzeitarbeitslosigkeit – ein längerfristiges Problem

Über 29,7% der Arbeitslosen fielen in die Statistik der Langzeitarbeitslosen im Juli 2017. Die absolute Zahl beträgt 4.257. Das große Problem ist aber, dass im Juli nur 2:395 offene Stellen von dem Geschäftsstellenbezirk registriert wurden. Das zeigt, dass auch in Zukunft viele Menschen auf die finanzielle Hilfe des Jobcenters angewiesen sein werden.

Wenn der Bewilligungszeitraum zu kurz ist

Gemäß § 18 I SGB III gilt man als langzeitarbeitslos, wenn man ein Jahr oder länger arbeitslos gemeldet ist. Dein Jobcenter stellt dir in den meisten Fällen nur einen Bescheid über sechs Monate aus. Allerdings stehen dir generell Hartz 4-Leistungen für 12 Monate zu. Nach sechs Monaten muss der Leistungsberechtigte einen Antrag auf Weiterbewilligung beim Jobcenter stellen und es erfolgt eine erneute Prüfung der Hilfsbedürftigkeit durch das Jobcenter. Besteht weiterhin Hilfsbedürftigkeit, wird ein weiterer Bescheid ausgestellt. Ausnahmsweise kann der Bewilligungszeitraum aber von Anfang an verlängert werden, wenn absehbar ist, dass der Leistungsberechtigte auch nach Ablauf von sechs Monaten keine Arbeitsstelle antreten wird (beispielsweise bei Alleinerziehenden).