So sollen die Hartz 4-Sätze 2021 aussehen

So werden die Hartz 4-Sätze 2021 aussehen

Immer zum Jahreswechsel werden die Hartz 4-Sätze angepasst. 2021 soll eine Altersgruppe deutlich mehr bekommen als in diesem Jahr. Alle Personengruppen werden eine Regelsatzerhöhung bekommen, auch wenn die Erhöhungen mit 1 bis 45 EUR sehr unterschiedlich sind.

Regelsätze werden regelmäßig angehoben

Die Hartz 4-Regelsätze werden anhand der sogenannten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe ermittelt. Sie orientieren sich daran, wie viel Geld Haushalte ausgeben, die knapp über der Hartz 4-Grenze leben. Nun liegt der Gesetzentwurf des Arbeitsministeriums für die Regelsätze für 2021 vor.

2021 werden einige Regelsätze vergleichsweise stark ansteigen

Die Regelsätze für Erwachsene steigen leicht an, etwa vergleichbar wie in den vergangenen Jahren. Jugendliche zwischen 14 und 17 bekommen hingegen deutlich mehr: 45 EUR zusätzlich. Auch kleine Kinder unter sechs Jahren sollen 33 EUR zusätzlich bekommen. Für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren ist lediglich eine Erhöhung von einem Euro vorgesehen.

Personengruppe

Regelsatz 2020

Erhöhung um so viel EUR

geplanter Regelsatz 2021

Alleinstehende

432 EUR

+ 14 EUR

446 EUR

Partner in BG

389 EUR

+ 12 EUR

401 EUR

Unter 25-jährige, die zu Hause wohnen

345 EUR

+ 12 EUR

357 EUR

Jugendliche von 14-17

328 EUR

+ 45 EUR

373 EUR

Kinder von 6-13

308 EUR

+ 1 EUR

309 EUR

Kinder unter 6

250 EUR

+ 33 EUR

283 EUR

Die neuen Regelsätze werden ab dem 01.01.2021 gelten. Die Umstellung erfolgt automatisch, ohne dass Sie etwas machen müssen. Falls Sie im Januar feststellen sollten, dass Sie noch immer die alten Regelsätze erhalten, sollten Sie Ihren Bescheid unbedingt von einer fachkundigen Stelle überprüfen lassen.

Kritik an den Regierungsplänen

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise kritisieren Erwerbslosenverbände die Pläne der Regierung scharf. Sie seien ein bewusstes Im-Stich-lassen der armsten Menschen in Deutschland, erklärte Ulrich Franz von der gewerkschaftlichen Arbeitslosengruppe im DGB-KV Bonn/Rhein-Sieg.

Quellen:

Der Autor: Johanna Höfer

Johanna Höfer

Nach einem Master in Transkulturelle Studien an der Universität Bremen arbeitete sie als Sozialarbeiterin zuerst bei der AWO und dann für die Stadt Bremen. Nun informiert sie als Redakteurin bei hartz4widerspruch.de über praktische Tipps für den Umgang mit Hartz IV.

20 Antworten auf „So werden die Hartz 4-Sätze 2021 aussehen“

  1. Christina. Also ich habe immer halbtags gearbeitet u 1 16 Jahre alten Sohn und bekam immer hartz4 aufstockend aber nie das was mir Zustand U habe seit Jahren Rechtsanwälte weil bei mir alles nur mit Eilverfahren oder wiedersprüchen gegen das Job Center läuft dazu kommt ich werde 61 Jahre habe Rheuma Arthrose Hals Nacken wirbesindrom venenschwäche u andere Krankheiten habe 1 Jahr lang ca 140 Wohnungen suchen müssen die noch teuerer Waren als meine dann wurde trotz ärztlicher Atteste u Bemühungen von Job Center die Miete um 100 e abgesenkt erst nach anhänglichen Eilverfahren wieder bezahlt. U wenn ihr euch jetztfragt warum geht die Frau nicht in Rente. Hab ich versucht die Antwort des Rentenarztes sie können es ja mal in Telefondienst versuchen Ist ja so leicht in meinem Alter was zu bekommen Also weiter mit Anwälten vorgehen sonst hast du null Jance Beim Job Center

  2. Guten Abend

    Ich habe eine Frage. Sind Asthmatiker verpflichtet in der Coronazeit jede angebotene Jobstelle anzunehmen vom Jobcenter? In meinem Fall ist es so. Ich mache mir Sorgen weil noch kein Impfstoff raus ist und die Herbstgrippewelle bevorsteht. Leider konnte ich keine Angaben im Netz finden, wie das gehandhabt wird. Ob man Widerspruch einreichen kann oder das Recht hat einige Jobs zu verwehren als Risikobetroffener. Hat jemand. damit bereits Erfahrung? Oder kann einen Rat geben wie man das am Besten behandelt? Die vom Jobcenter sagten mir, ich müsse weiterhin jede zumutbare Stelle annehmen. Kann/ darf man Widerspruch dagegen einlegen bis ein Impfstoff für Coronavirus da ist? Wäre sehr dankbar um eine hilfreiche Antwort. Es belastet mich unheimlich jetzt über die Herbstzeit… Vielen Dank

  3. Zitat von oben (3. Absatz):
    “Ein Posten soll laut Gesetzentwurf neu im Regelsatz dazukommen: Handykosten. Im Gesetzentwurf ist das so formuliert: Die “Verwendung von Handys, ist heute Bestandteil des Alltags und damit gesellschaftliche Realität.””
    Der Regelsatz soll für einen Alleinstehenden um 7 Euro erhöht werden, wieviel werden denn veranschlagt für Handykosten im Monat? Ich hoffe, ich übersehe da irgendwas…

  4. Hallo ich finde jedes Kind sollte das gleiche bekommen und das mit dem Kindergeld Bonus finde ich in der tolle Idee zwar etwas wenig aber egal aber das sollte dann auch bei den Leuten ankommen die in der Zeit von Corona sich um die Kinder gekümmert haben in meinem Fall der Vater kümmert sich gar nicht um das Kind bezahlt auch nicht den vollen Unterhalt und der kriegt die Hälfte davon ab wofür dass er nichts gemacht hat finde ich echt ungerecht da sollte die Regierung echt mal drüber nachdenken was sie da überhaupt tun. Die Väter da noch viel zu belohnt dass sie sich gar nicht um das Kind kümmern finde ich persönlich total sch…..

  5. Es ist wie es immer war und wie es bleiben wird, die Bedürftigen sind immer die Dummen.
    Gerade in der derzeitigen Situation und bei ständig steigenden Lebenshaltungskosten sind Regelsatzerhöhungen
    um 7Eu einfach ein Witz (über den man allerdings nicht lachen kann) Das ALGII Bezieher darüber hinaus von einigen unserer
    “Eliten” allgemein als faul, dumm und versoffen stigmatisiert werden, tut sein Übriges.Alles in allem ein Armutszeugnis für unseren
    “Rechts-und Sozialstaat”

  6. Ich bin der Meinung, dass alles zu niedrig gerechnet wird und man mindestens 300€ mehr pro Erwachsenen zum Leben braucht.
    Die Sätze der Kinder sind auch totaler Schwachsinn. 150€ mehr Pro Kind muss auch dein sein. Jedes Kind, bis 17J soll das gleiche Geld erhalten, wieso bekommen ältere Kinder mehr ? Die kleinen brauchen genau so viel.
    Kindergeld, Elterngeld und Unterhalt/UVG sollten für Kinder nicht angerechnet werden, dann würden Sie genug haben und Wohngeld bekommen und somit aus Hartz4 raus fallen.

  7. Hallo Martina,
    genau diese Denke ist ein Problem und spielt unserer ReGIERung in die Hände.
    Auch an der Wahlurne kann etwas getan werden!!
    Allerdings bringt eine Trotzwahl der AfD am allerwenigsten.
    Also… nicht den Kopf in den Sand stecken.
    Liebe Grüsse

  8. Diese Erhöhung ab 2021 von 6 Euro ist eindeutig unzureichend. Sieht man sich die Lebenshaltungskosten wie Strom, Gas und Miete an, die jährlich steigen, bleibt am Ende des Monats nichts übrig. Geht dann im Haushalt mal ein Gerät kaputt, ist das eine Katastrophe, genauso eine plötzlich auftretende Krankheit die vermehrte Zuzahlung in der Apotheke nötig macht. Es ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu wenig, eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben findet nicht mehr statt und so werden vermehrt Hartz 4 Empfänger schwer krank und vereinsamen

  9. Sehr geehrte Damen und Herren,

    das ist momentan wirklich schwierig für viele Personen, besonders meine eigene Familie und mir uns bleibt nicht viel übrig.
    Trotzdem müssen wir schauen wie wir als Familie zusammen leben können. Mein Verlobter kann aus gesundheitlichen Gründen Gründen nicht arbeiten, bei mir war es ausbetrieblichen Gründen nicht über nommen wurde.
    Bevor ich angefangen habe hatten ich über 30.Bewerbungen abgeschickt und habe viele absagen bekommen davon hatte ich 6.Vorstellungsgespräch gehabt, dannach kam die Corana-Virus Kriese.
    Zum Glück hatten meine Familie und ich vorher mit Bewerbungen angefangen zu schreiben, abzuschicken als ich überhaupt erfahren hatte das ich nicht übernommen werde. Dezember 2019 und Anfang Januar 2020 zu bewerben.
    Mit freundlichen Grüßen,

    Melanie Rütz

  10. Hallo, habe am 21.11.14 einen moped unfall gehabt , da durch bekomme ich 255€ rente von der Berufgenosenschaft und jetzt wird mir das Geld von meinem Hartz 4 abezogen ist eine rießen sauerrei weil ich nichts da für kann LG

  11. @Nathalie
    Soweit ich weiß ist Pflegegeld Zweckgebunden (in Ihrem Fall ist das Pflegegeld für Ihren Vater) und darf nicht angerechnet werden!
    So wäre es auch, wenn Sie Pflegegeld für sich erhalten würden! Es darf nicht angerechnet werden!

  12. Ein erneuter Schlag ins Gesicht für alle die auf dieses Menschenverachtende unwürdiges Sozialsystem angewiesen sind. 6€ Erhöhung bei einer durchschnittlichen Inflationsrate von über 10% ist das allerletzte. Seit Jahren haben diese Menschen von Jahr zu Jahr weniger zum Leben in der Tasche. Unsere Politiker können den Artikel1 unseres Grundgesetzes, was eh seit 1990 aufgehoben wurde, streichen. Hauptsache ihre Diäten steigen per Gesetz jährlich um viele 100€.
    DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR blos in der Firma BRD GmbH geht sowas, Danke

  13. Sehr geeherte Damen und Herren !

    Ich , Robert von der Lippe , finde es echt wenig die Erhöhung , das ist doch ein Witz , was sollen die Leute machen die nicht mehr Arbeiten können aus Gesungheslichen Gründen oder weil sie einen Pflegefall zu Hause haben , da soll man mehr Geld bekommen und auf der anderen Seite gehen die Unkosten wieder höher .

    Mit freundlichen Grüßen

    Robert von der Lippe

  14. Ich erhalte 927e Hartz 4 meine miete kostet 527.38e pro monat. Mein Bescheid läuft Juli 2021 aus. Ich bin Chronisch krank. Gehe seit November 2019 nicht mehr arbeiten. Deshalb erhalte ich jetzt Hartz 4. Ich muss aus meiner Wohnung ausziehen, da ich 60 Stufen zur Dachwohnung habe. Ich habe seit Dezember 2019 nach den krankenhaus auch ein Rollator. Ich habe Post Zoster Neuralgie, Asthma, Depressionen, bin leicht gehbehindert,habe Fibromalgie und habe Starke Blaseninkontinenz. Ich suche schon so lange eine Wohnung, habe schon 65 Emails geschrieben. Keiner nimmt mich weil ich Hartz 4 bekomme. Ich bin am Verzweifeln. Ich suche eine Wohnung in Weil am Rhein oder Lörrach bis 550warm miete. Lg. Andrea 🤗

  15. Der Erhöhungssatz bestätigt mich in meiner Meinung, dass man keine Maskenpflicht amtlich beschließen kann, wenn der Artikel nicht zu einem plausiblen Preis am Markt verfügbar ist. Anfang Mai kosteten 50 Stück Mundschutz bei Lidl in einer Sonderaktion gut 33 Euro. Heute sind 50 Masken online bei Real für rund 8 Euro verfügbar. Rechnet man die Versandkosten heraus, fragt sich, warum der Artikel nicht für 4,99 € in den Märkten vor Ort verfügbar ist. Und warum die Kosten des Internet nicht als zur Lebenshaluing gehörig umlagefähig sind. Last not least: die Kosten vieler Lebensmittel sind in diesem Jahr deutlich über zehn Prozent gestiegen. Im Zuge der Corona Krise und der temporären Senkung der Mehrwertsteuersenkung besonders hemmungslos. Allen voran die der Grundnahrungsmittel Fleisch und Wurst um durchschnittlich 15 bis 25 Prozent, schon weit vor Corona in den Schlachthöfen. Das tut bei den Ärmsten richtig weh.

  16. Es ist doch schade das nan sich nach 43 Ehejahren scheiden lassen muss um € 83 mehr an Harz 4 zu erhalten.
    Hier geht es nich um faules Pack, nein hier handelt es sich um eine behinderte Familie, welche durch Krankheit aus dem Leben gerissen wurde. Also nach unserem System, nutzlose und kostenintensieve Leute. Weiter so.

  17. In der Corona – Zeit wurden wir Hartz IV Empfänger völlig vergessen. Und die Lebensmittel sind so teuer geworden, daß man sich nicht mehr ausgewogen ernähren kann. Und dann bekommt ein Alleinstehe

  18. Hallo, ich habe eine frage: Wenn ich mein Papa Pflegen tuhe und ich Pflegeld bekomme, wird diese angerechnet beim Jobcenter?

  19. Also ich finde dieses Geld zu wenig Aber wir können leider nichts dagegen tun und müssen weiterhin jeden Cent umdrehen bevor man sich was leistet selbst mal ein Eis essen gehn oder Kaffee trinken ist Luxus sorry ist meine persönliche Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.