Negativer SCHUFA-Eintrag? Schwierigkeiten für Hartz 4-Empfänger

Als Hartz 4-Empfänger hat man generell mit Vorurteilen zu kämpfen. Dies betrifft auch den Abschluss von Verträgen. Denn es wird einem Hartz 4-Empfänger oft nicht zugetraut, dass er Zahlungen zuverlässig erbringen kann. Der sogenannte SCHUFA-Eintrag erschwert dieses Problem häufig. Es kommt oft vor, dass dort veraltete oder falsche Daten eine negative Einschätzung der Kreditwürdigkeit bewirken. Doch dagegen können Sie vorgehen.

Die SCHUFA ist ein deutsches Unternehmen, das Daten von Einwohnern sammelt. Diese Daten beinhalten beispielsweise persönlichen Angaben wie Anschrift und Geburtsort. Aber vor allem werden Informationen zu Konten und Kreditkarten sowie Ihrem Zahlungsverhalten aufgenommen. All diese Daten fließen in eine Bewertung ein, die nach Berechnungen der SCHUFA erfolgt. Diese erfolgt nach einem von SCHUFA festgelegten Vorgang und wird SCHUFA Scoring genannt. Letztendlich ist das eine Einschätzung Ihrer Kreditwürdigkeit, die von der SCHUFA an Unternehmen und Vertragspartner weitergegeben wird.

Der SCHUFA-Eintrag – Fluch oder Segen?

Es gibt positive und negative SCHUFA-Einträge. Ob du eine gute oder schlechte Bewertung hast, hängt davon ab, wie zuverlässig Sie Ihre Rechnungen bezahlen. Erfüllen Sie Verträge, die Sie abschließen, beispielsweise einen Handyvertrag, haben Sie einen positiven Eintrag. Doch als Hartz 4-Empfänger ist es oft schwer, allen Zahlungen nachzukommen. Die Regelsätze der Hartz 4-Leistungen sind gering. Auch wechseln die erhaltenen Leistungen meist alle 6 Monate, da der Leistungszeitraum in vielen Fällen nicht länger gewährt wird. Dies verhindert eine langfristige Planung. Daher trifft Sie oft keine Schuld, wenn Sie Verträge nicht mehr erfüllen können und auch das Jobcenter Ihnen nicht aushelfen kann. Doch den negativen SCHUFA-Eintrag erhalten Sie trotzdem.

Schwierige Bedingungen für Hartz 4-Empfänger

Durch eine schlechte Bewertung der SCHUFA können Sie erhebliche Probleme bekommen. Beispielsweise wird es Ihnen erschwert überhaupt Verträge abzuschließen, da die Vertragspartner Sorge haben, dass sie ihr Geld nicht erhalten. Auch das Anmietung einer Wohnung wird zu einer Hürde. Und das, obwohl Hartz 4-Empfänger sowieso schon Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche haben.

Doch es gibt zumindest eine Maßnahme, die Sie ergreifen können. Wir helfen Ihnen dabei soweit wir können. Jedem steht einmal jährlich eine Selbstauskunft bei der SCHUFA zu – und das kostenlos. Das bedeutet: Sie können beantragen, dass Sie eine Übersicht der Daten erhalten, die bei der SCHUFA über Sie hinterlegt sind. Diese Übersicht beinhaltet ebenfalls wo die Daten herkommen und an wen diese bereits weitergegeben wurden. Durch die Selbstauskunft können Sie überprüfen, ob alle Ihre Daten aktuell und richtig sind. Sollte das nicht der Fall sein, muss die SCHUFA diese löschen und darf sie auch nicht weitergeben. Die Einschätzung Ihrer Kreditwürdigkeit verbessert sich also automatisch.

Holen Sie sich Ihre SCHUFA-Selbstauskunft

Wir haben für Sie ein Formular erstellt, das Sie herunterladen und ausfüllen können. Wichtig ist, dass Sie eine Kopie Ihres Personalausweises oder Ihres Reisepasses inkl. Meldebescheinigung beifügen. Damit ist gewährleistet, dass nur Sie persönlich diese Daten erhalten. Versenden Sie die Unterlagen, wie in unserem Dokument beschrieben, an die SCHUFA. Anschließend werden Sie die Übersicht Ihres SCHUFA-Eintrags erhalten.

hartz4widerspruch.de steht Ihnen zur Seite

Auch in diesem Fall unterstützen wir Sie gerne. Denn wir wissen, dass es für Sie mühsam ist, alle Schwierigkeiten alleine zu überwinden.

12 Antworten auf „Negativer SCHUFA-Eintrag? Schwierigkeiten für Hartz 4-Empfänger“

  1. Tobias, dem Stimme ich voll zu . Man sollte evtl. auch mal prüfen, ob das überhaupt noch mit der neuen DSGV konform ist.

  2. Es wäre wichtig, folgendes zu wissen:

    1. Wenn ein Mietsenkungs-Verfahren läuft und die Wohnungssuche wegen einer negativen Schufa scheitert, muss dass Amt, respektive das Jobcenter die aktuelle Miete weiterzahlen?
    2. wenn eine günstigere Wohnung, trotz negativer Schufa gefunden werden konnte, die günstiger als die aktuelle, aber dennoch über der Angemessenheitsgrenze liegt; muss das Amt diese akzeptieren?

  3. Könntet ihr mir per Post einen Antrag für Schufa Auskunft zusenden, geht das…wenn ja dann vielen Dank.

  4. Ich würde gerne eine Schufa Auskunft haben , könntet ihr mir das auch per Post zusenden…geht dass…

  5. Vielen Dank daß rightmart dieses Thema der Diskriminierung angesprochen hat.

    Und wie kann man das Jobcenter nun in die Haftung nehmen für die von denen versaute SCHUFA ?

    Wie bekommt man diese Kriminellen, Menschen – ENT – würdiger und Menschen – VER – ächter in die Schranken oder endlich mal in den Knast ?

    Zur Einhaltung des Grundgesetzes Art. 1:

    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

  6. tut ihr auch helfen wen mann ne schlechte Schufa hat und keine Wohnung bekommt da ich 2 Kinder habe und keine Wohnung mehr habe und ich immer wider suche aber mich keiner haben möchte ich bin schön jeden Tag am weinen weil ich nicht mehr weiß was ich machen soll

  7. Ich wollte mal immer mal eine SCHUFER AUKUNFT einholen und hatte es einfach nicht gewusst wie…

    Dank Euer iMal konnte es bei genaues hinsehen, wie es geht und habe es gleich den Formular ausgefüllt.

    Morgen geht es zur Post ab und bin gespannt Wass dabei heraus kommt.

    Vielen dankt das es Euch gibt, die einen irgendwie weitergeholfen wird…

    Auf eine positive Rückantwort würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit Hochachtungsvoll und mit freundliche Grüßen von Andreas Nitzsche

  8. Halo würde gerne mein Bescheid Ihnen zu schicken . Wo mus ich es den schicken wenn Sie mir die aderesse senden würden bei Mail würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen
    Fadime uzuner

  9. Meiner Meinung nach ist die SCHUFA illegal. Laut Bundesdatenschutzgesetz ist jede Firma dazu verpflichtet, auf Antrag , die Daten zu löschen. Da die SCHUFA ja nunmal ein privat wirtschaftliches Unternehmen ist, in dem Falle eine AG, ist sie dazu verpflichtet. Die SCHUFA sagt das sie ,im Grunde, gar keine Daten speichern sondern nur Daten „tauschen“ unter den angeschlossenen Firmen. Wenn man das nicht möchte sollte man der Selbstauskunft nicht zustimmen. Da steht aber z.B. auch nicht das die Daten gespeichert werden sondern nur das die Auskunft eingeholt wird. Die SCHUFA ist und bleibt eine kriminelle Vereinigung die verboten gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.