Geldscheine

Hartz 4: Fällt der neue Regelsatz nun doch höher aus?

Seit einigen Wochen sind die neuen Regelsätze für das Jahr 2021 bekannt. Nun plant die Regierung einem Medienbericht zufolge, die geplanten Leistungen nochmals zu erhöhen.

Mehr Leistungen für Hartz 4-Empfänger

Immer zum 1. Januar eines Jahres werden auch die Regelsätze für Hartz 4-Empfänger angepasst. Im Juli wurden die Regelsätze 2021 veröffentlicht. Am heutigen Dienstag berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf aktuelle Berechnungen des Bundesarbeitsministeriums, dass die Hartz 4-Sätze nun doch stärker erhöht werden sollen, als zunächst angenommen.

Die neuen Berechnungen sehen wie folgt aus:

Personengruppe

Regelsatz 2020

ursprünglich geplanter Regelsatz 2021

aktuell geplanter Regelsatz 2021

Alleinstehende

432 EUR

439 EUR

446 EUR

Partner in BG

389 EUR

395 EUR

401 EUR

Unter 25-jährige, die zu Hause wohnen

345 EUR

351 EUR

357 EUR

Jugendliche von 14-17

328 EUR

367 EUR

373 EUR

Kinder von 6-13

308 EUR

308 EUR

309 EUR

Kinder unter 6

250 EUR

279 EUR

283 EUR

Einkommens- und Verbraucherstichprobe stand noch aus

Dem Bericht zufolge sind die gestiegenen Preise und Löhne der Grund für die Anhebung. In der Regel werden die Sätze alle fünf Jahre neu festgesetzt, wenn eine neue Einkommens- und Verbraucherstichprobe (EVS) vorliegt. Diese stand allerdings noch aus. Auch die jährliche Lohn- und Preisentwicklung wirkt sich auf die neuen Berechnungen aus.

Mehrere Sozialverbände und Politiker hatten die bisher geplante Erhöhung zuvor scharf kritisiert und bemängelt, die neuen Sätze seien viel zu niedrig. 

Quelle:

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

0 / 5 Gesamt: 0

Your page rank:

Geschrieben von: Johanna Höfer

Nach einem Master in Transkulturelle Studien an der Universität Bremen arbeitete sie als Sozialarbeiterin zuerst bei der AWO und dann für die Stadt Bremen. Nun informiert sie als Redakteurin bei hartz4widerspruch.de über praktische Tipps für den Umgang mit Hartz IV.

10 Antworten auf „Hartz 4: Fällt der neue Regelsatz nun doch höher aus?“

  1. A. müller
    Es wäre nett, wenn Sie in ganzen Sätzen schreiben könnten. Sie zahlen nur 28 Euro Strom? Ich zahle
    76 Euro/Monat.

    Frank Rothe
    Es geht hier ja nicht nur um die, die Gesund sind. Sie haben eine Behinderung von 30%? Und können arbeiten gehen? Dann seien Sie doch froh! Oder sind Sie nur in diesem Forum um zu stänkern?
    Ich selbst habe eine SB von 70%/Mz.G und habe eine nicht heilbare Erkrankung und kann nicht mehr arbeiten gehen. Und das mit 2 Berufsabschlüssen. Aber Sie können gerne mit mir tauschen.

  2. Schoene Grüße an den netten Herrn, der meint mir hartz Empfänger sind Langschlaefer. Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten. Ihnen gehört mal einen Monat dieses Geld. Sie sind in meinen Augen unverschämt und Rotz frech.

  3. Nein, leider ist das kein Tippfehler. Es entspricht den Zahlen, die das Redaktionsnetzwerk Deutschland gestern veröffentlicht hat.

  4. Warum benötigt ein unter 25-jährige/er, die zu Hause wohnen weniger als ein ein/e 14 bis 17 Jährige/r verstehe ich nicht. Oder ist dies druck/Tipp fehler

  5. A.müller. 28€ Strom ? Ich zahle Strom und Gas 100€ auch mit zwei Kids. Fahrkosten für Fahrkarte über 70€ fast. Plus alle anderen Rechnungen. Trotzdem geh ich in Teilzeit arbeiten und beschwere mich nicht. Immerhin gibt es eine Erhöhung und man wird unterstützt. Man sollte dankbar sein dass das überhaupt möglich ist.

    Lg

  6. Hallo ich hätte mal eine frage würde gern mit meinem partner zusammen ziehen ich beziehe vom jobcenter geld er hat einkommen, aber muss auch unterhalt zahlen, kredit und fahrkosten zur arbeit entstehen auch, versicherung usw….. Würde ich dann raus fallen mit meinen kindern oder nicht, da es ja schon allein drum geht versicherungsmäßig… Mfg

  7. sehr geehrte A.müller,ich versteh ihren unmut nicht..andere sind 2 erw,+2 kinder,haben stromkosten von 250 euro und teilweise nur 300 euro im monat zum leben,davon essen,trinken,schule ect alles bezahlen .. da ist 2120 euro wirklich sehr viel was sie zur verfügung haben.. seien sie froh das sie noch soviel haben..als alleinstehende können sie flexibler arbeiten ect,was eine mutter nicht kann.. bischen dankbarer wäre nicht schlecht..

  8. Wenn ich das lese mehr Taschen Geld für die langschläffer die gesund sind die können arbeiten gehen auch ich mit meinen 30 % Behinderung gehe arbeiten aber das ist Deutschland oder soll ich sagen multi kulti Land.

  9. Es ist immer noch zu wenig.. bin alleinstehend. Und muss jetzt Strom von 28 euro mtl 40 e bez.. dazu kommt im jan…die Abschluss techn…mit einer dicken Nachzahlung.. von was Bitte? Ich lebe im Moment von 120 e…für Lebensmittel..
    Es ist Dringend….notwendig…das hier grubdsätzl….eine Erhöhung notwendig ist!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.