Kalender

Hartz 4-Auszahlungstermine für 2020

Hartz 4 wird immer so ausgezahlt, dass das Geld Ihnen am ersten Werktag des Monats zur Verfügung steht. Je nachdem, wie Wochenenden und Feiertage liegen, fällt der Auszahlungstermin auf den Monatsletzten, manchmal liegt er aber auch ein paar Tage davor. Wir haben einen Auszahlungskalender für Sie zusammengestellt.

Hartz 4-Empfänger warten oft dringend auf ihr nächstes Geld

Viele Arbeitnehmer wissen gar nicht so genau, an welchem Tag im Monat sie ihr Gehalt bekommen. Spätestens zum Monatsanfang ist das Geld auf dem Konto. Ob es nun einen Tag früher oder später kommt, ist dann nicht so wichtig.

Bei Hartz 4-Empfängern sieht das anders aus. Bei vielen Menschen ist am Ende des Monats das Konto komplett leer und der nächste Einkauf erst möglich, wenn die Leistungen für den nächsten Monat überwiesen sind. Ob das nächste Geld schon am Freitag oder erst am Montag kommt, kann dann den Unterschied zwischen Nudeln mit Ketchup und einer vollwertigen Mahlzeit bedeuten.

Hartz 4 wird monatlich im Voraus ausgezahlt

Ihre Hartz 4-Regelleistung bekommen Sie immer im Voraus. Am Ende eines Monats wird Ihnen das Geld für den kommenden Monat ausgezahlt. Im Dezember bekommen Sie also zum ersten Mal den neuen Hartz 4-Regelsatz für 2020 – damit das Geld Ihnen am ersten Werktag im Januar zur Verfügung steht. Wir haben für Sie den jeweils spätesten Auszahlungstermin für Ihre Leistungen in 2020 zusammengestellt.

Auszahlungskalender für 2020

Leistung für den Monat

spätester Auszahlungstermin

Januar

Dienstag, 31.12.2019

Februar

Freitag, 31.01.2020

März

Freitag, 28.02.2020

April

Dienstag, 31.03.2020

Mai

Donnerstag, 30.04.2020

Juni

Freitag, 29.05.2020

Juli

Dienstag, 30.06.2020

August

Freitag, 31.07.2020

September

Montag, 31.08.2020

Oktober

Mittwoch, 30.09.2020

November

Freitag, 30.10.2020

Dezember

Montag, 30.11.2020

 

Quellen:

  • RBEG

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

0 / 5 Gesamt: 0

Your page rank:

Geschrieben von: Nassir Jaghoori

Er studierte in Hamburg und Speyer Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Nach dem Referendariat beim Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg hat er sich als Angestellter der Agentur für Arbeit im SGB II spezialisiert. Als einer unserer Partneranwälte von hartz4widerspruch.de kennt er sich bestens mit den aktuellen Entwicklungen im Sozialrecht aus.

2 Antworten auf „Hartz 4-Auszahlungstermine für 2020“

  1. Hallo FG Horst
    Mir ging es genauso, bin krank geworden und kann nicht mehr arbeiten.
    Wenn demjenigen dein Gesicht nicht gefällt, wird man einfach sch….
    behandelt. Habe vier Monate kein Geld bekommen. Zum Glück hatte ich meine Schwester. Sonst wäre ich auf der Straße gelandet.
    Dafür hat man immer gearbeitet. Um sich als deutscher, so behandeln lassen zu müssen. Armes Deutschland !!!!

  2. ist doch nicht war,bei mir zahlen die wie sie wollen,zum beispiel letztes jahr haben
    die mich 3 monate ohne geld gelasen und auch keine miete bezahlt und das erfuhr
    ich erst als der vermieter bei mir auf schlug und nach seiner miete fragte.
    als ich immer wieder bei dem arbeitsamt nach fragte hies es immer sie müßen noch
    diese oder jene unterlagen bringen,wobei ich aber alles schon beim ersten besuch alles
    mitgebracht hatte und die frau sagte auch noch zu mir,ja gut sie haben ja schon alles dabei,
    und doch bekam ich im abstand von 2/3 wochen einen brief es fehle diese oder jene unterlagen,
    nach fast 3 monaten hatten sie es geschaft mir zu sagen das wenigstens die miete anteilig
    bezahlt wird,ab den 4. monat solle ich dann 5,18 € bekommen,das aber nicht der fall war und
    am 12. sind dann 9.07 € weis aber nicht warum und zum 30. sind 62.50 € ein gegangen,aber es sollten 75 € kommen,noch weis ich nicht was dieses mal wieder falsch sein soll,ich las mich mal
    am freitag überraschen,denn da habe ich einen termin.
    da brauchen die sich nicht wundern wenn da einen mal die sicherung durch geht,ich habe jetzt auch die schnautze voll und ich weil ich
    krankheits mäsig jetzt im harz 4 gelandet bin,nach 35 jahren arbeiten so behandelt werde und
    dann darf man nichts sagen.
    wenn ich dann sowas lese die/sie müßen dies und das machen und es aber doch nicht zu trift
    und man auch nichts dagegen machen kann,warum soll ich dann ruhig bleiben wenn es aber
    mein recht wäre,bleib ich nicht ruhig werde ich doch gleich wieder irgent wie bestraft,die finden ja
    immer wieder einen weg dafür.
    so nun hab ich mal etwas luft abgelasen,aber das mußte jetzt sein.

    FG HORST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.