Jobcenter Tuttlingen

 

Kontakt

  • Jobcenter Tuttlingen
  • Adresse: Bahnhofstraße 100, 78532 Tuttlingen
  • Telefon: 07461 / 9260
  • Fax: 07461 / 926-3087
  • Webseite: Link

Öffnungszeiten

  • Montag: 07:30–13:00 Uhr
  • Dienstag: 07:30–13:00 Uhr
  • Mittwoch: 07:30–13:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr
  • Freitag: 07:30–12:00 Uhr
Unser Service für Sie
Bescheid vom Jobcenter prüfen lassen und direkt mehr Hartz 4 erhalten!
Bescheid kostenlos prüfen

Über das Jobcenter Tuttlingen

Im Süden Baden-Württembergs liegt der Landkreis Tuttlingen für den das gleichnamige Jobcenter zuständig ist. Derzeit leben hier rund 136.606 Einwohner. Von den Einwohnern waren im September 2017 insgesamt 2.132 Menschen arbeitslos nach dem SGB II und SGB III. Die Arbeitslosigkeit beläuft sich auf eine Quote von 2,7 %, die sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,2% verbessert hat. Zudem gab es 3.073 Unterbeschäftigte. Die insgesamt 5.053 Leistungsberechtigten (Juni 2017) lebten zusammen in 2.431 Bedarfsgemeinschaften. Damit lebten im Schnitt pro Bedarfsgemeinschaft 2,1 Personen.

Sicherheitsglas und Alarmknopf

Leider kommt es in Sozialämtern und Jobcentern häufig zu Schlagzeilen, wie “Randale im Jobcenter” oder “Gewalt gegen Jobcenter-Mitarbeiter”. So häuften sich auch die negativen Vorkommnisse in Tuttlingen, bei denen es nicht nur bei verbalen Entgleisungen blieb. Deswegen gibt es nun Sicherheitsglas und Alarmknöpfe zum Schutz der Mitarbeiter. Lassen Sie keine Gewalt aufkommen, denn mit Freundlichkeit und sozialem Umgang erreicht man immer mehr.

Finanzspritze für flüchtlingsbedingten Mehraufwand

Im Mai 2017 kam die erfreuliche Nachricht: Der Bund stellt für die Integration von Flüchtlingen umfangreiche finanzielle Hilfen zur Verfügung. Die Jobcenter erhalten dieses Jahr zusammen weitere Mittel i.H.v. 190 Mio. Euro, wobei auf den Landkreis Tuttlingen 265.000 Euro entfallen. Davon werden je 132.500 Euro für EIngliederungsmaßnahmen und für weiteres Personal im Jobcenter eingesetzt, um den flüchtlingsbedingten Mehraufwand zu stemmen und die Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren.