4.20 – Mehrbedarf für dezentrale Warmwassererwärmung

Mehrbedarf für Warmwassererwärmung – Wenn du dein Wasser in deiner Wohnung erwärmst.

Wenn in deinem Haus keine Zentralheizung vorhanden ist, erwärmst du dein Wasser in der Regel in deiner Wohnung gesondert. In solchen Fällen steht dir ein Mehrbedarf für Warmwassererwärmung zu.

Was ist ein Mehrbedarf für Warmwassererwärmung genau?

Wie jeder Mehrbedarf ist auch der Mehrbedarf für Warmwassererwärmung eine Ergänzung zu deinen Hartz 4-Regelleistungen. Der Mehrbedarf ist für solche Hartz 4-Haushalte, in denen das Wasser für den Haushaltsgebrauch dezentral, also in deiner eigenen Wohnung erwärmt wird.

Der Mehrbedarf steht dir hier zu, da das Wasser mithilfe von Strom erhitzt wird und die Warmwassererwärmung eigentlich in den Kosten der Unterkunft enthalten ist. Weil Strom aber nicht im Regelbedarf enthalten ist und diese Geräte Wasser mit Strom erwärmen, wird dir ein Mehrbedarf gewährt.
Die typischen Geräte bei denen ein solcher Mehrbedarf gewährt wird, sind Durchlauferhitzer und Gasboiler.

Was sind Durchlauferhitzer und Warmwasserboiler und wie funktionieren sie?

Ein Durchlauferhitzer hängt meistens in deinem Badezimmer unter dem Waschbecken, manchmal auch in der Küche. Der Durchlauferhitzer hat ungefähr die Größe eines Schuhkartons. Er erwärmt das Wasser direkt, wenn du den Wasserhahn aufdrehst. Das Wasser läuft dabei durch die Leitung des Gerätes und wird dabei mit Strom erhitzt.
Ein Warmwasserboiler hängt in der Küche oder im Badezimmer. Der Warmwasserboiler ist meist um die fünfzig Zentimeter hoch, dreißig Zentimeter breit und zwanzig Zentimeter tief. Im Boiler wird Wasser gespeichert und mit Hilfe von Strom erhitzt. Bis du den Hahn aufdrehst, wird das Wasser in dem Boiler gespeichert.

Achtung:

Oft wird angenommen, das im Mehrbedarf für Warmwassererwärmung auch Kosten für Gasthermen übernommen werden. Eine Gastherme ist ein Gerät, das meistens in der Küche oder im Badezimmer an der Wand hängt. Tatsächlich sind die Mehrkosten für eine Gastherme aber in den Kosten der Unterkunft, insbesondere in den Heizkosten mit einzuberechnen. Falls diese Kosten nicht in deinem Bescheid übernommen werden, solltest du Widerspruch einlegen.

Wie hoch ist der Mehrbedarf für Warmwassererwärmung zu deinen Hartz 4-Lesitungen?

Der Mehrbedarf für Warmwassererwärmung ist abhängig von deinen Hartz 4-Regelleistungen und wird pro Monat gewährt. Für jedes einzelne Mitglied deiner Bedarfsgemeinschaft wird ein Mehrbedarf gewährt.

Regelsatz Mehrbedarf
409,- € 9,41 €
368,- € 8,46 €
327 € 7,52 €
311,- € 4,35 €
291,- € 3,49 €
237,- € 1,90 €

Wenn du zum Beispiel mit deinem Partner zusammenlebst, bekommt ihr beide Hartz 4-Regelleistungen in Höhe von jeweils 368,- EUR. Für eure Bedarfsgemeinschaft wird dann einen Mehrbedarf für Warmwassererwärmung in Höhe von 16,92 EUR (8,46 EUR x 2) pro Monat gewährt.

Muss ich den Mehrbedarf für Warmwassererwärmung beim Jobcenter beantragen?

Der Mehrbedarf für die Warmwassererwärmung muss nicht beantragt werden. Falls du Hartz 4-Leistungen neu beantragst, kannst du in den Antrag aber mit hineinschreiben, dass sich in deiner Wohnung ein Durchlauferhitzer oder Warmwasserboiler befindet. Falls du schon Leistungen beziehst, solltest du dem Jobcenter mitteilen, dass du inen Durchlauferhitzer oder Gasboiler hast und dir deshalb ein Mehrbedarf zusteht.
Bestenfalls sendest du dem Jobcenter direkt ein Foto deines Durchlauferhitzers oder Gasboilers. Noch besser ist hier ein Schreiben deines Vermieters, der bestätigt, dass sich ein solches Gerät in der Wohnung befindet.

Tipp: Jedes Mal, wenn du Unterlagen einreichst, solltest du dir eine Bestätigung vom Jobcenter ausstellen lassen solltest. Die Jobcenter sind oft überlastet und vernachlässigen die Ordnung Ihrer Akten. Deswegen ist es immer sinnvoll einen Beweis zu haben. So kann das Jobcenter nicht behaupten, du hättest die Unterlagen nie oder nur unvollständig eingereicht.

Was kann ich machen, wenn mein Mehrbedarf nicht in meinem Hartz 4-Bescheid berücksichtigt wird?

Wenn der Mehrbedarf in dem Berechnungsbogen deines Hartz 4-Bescheides nicht enthalten ist, hat das Jobcenter dir keinen Mehrbedarf gewährt. In diesem Fall musst du Widerspruch erheben. Für den Widerspruch hast du einen Monat Zeit, nachdem du deinen Bescheid bekommen hast. Selbst wenn dein Jobcenter den Mehrbedarf gewährt hat, solltest du genau ausrechnen, ob das Jobcenter auch die richtige Höhe gewährt hat.

Was gibt es bei einem Widerspruch wegen des Mehrbedarfes für Warmwassererwärmung zu beachten?

In dem Widerspruch gegen deinen Hartz 4-Bescheid musst du schreiben, dass du einen Durchlauferhitzer oder Gasboiler in deiner Wohnung hast. Selbst wenn du dem Jobcenter noch nicht mitgeteilt hast, dass du einen solchen Durchlauferhitzer in deiner Wohnung hast, muss das Jobcenter den Mehrbedarf gewähren. Bestenfalls solltest du dem Widerspruch Foto und/oder eine Vermieterbestätigung beilegen.

Wer hilft mir, meinen Anspruch auf einen Mehrbedarf durchzusetzen?

Um sicher zu gehen, dass du deinen Mehrbedarf für Warmwassererwärmung wirklich bekommst, solltest du dir kompetente Hilfe holen. Die Anwälte von hartz4widerspruch.de haben bereits Erfahrungen mit tausenden Widersprüchen. Einer der häufigsten Fehler, den Jobcenter machen, sind Mehrbedarfe nicht zu gewähren. Wir sind Experten darin, deinen Mehrbedarf schnell und unkompliziert durchzusetzen. Unsere Erfolgsquote für die Durchsetzung von Mehrbedarfen liegt bei nahezu 100%. Wir sichern dir die Leistungen, die dir zustehen.

Die Erstellung des Widerspruches ist für dich zu jeder Zeit kostenlos. Wenn du noch andere Probleme mit dem Jobcenter hast, lösen wir diese für dich. Und auch hier kommen keine Kosten auf dich zu. Wir decken unser Kosten mit der Beratungshilfe. Wir erledigen die unangenehme Kommunikation mit dem Jobcenter und holen die maximalen Leistungen für dich raus.

Trage dich auf unserer Seite ein. Wir helfen dir mit unserem Jobcenter-Schutzschild und schützen dich vor der Jobcenter-Willkür, auch zukünftig.