4.20 – Mehrbedarf für Alleinerziehende

Mehrbedarf für Alleinerziehende – Der Alleinerziehendenzuschlag.

Die Erziehung der Kinder liegt oft auf den Schultern von nur einem Elternteil. Wenn du deine Kinder alleine erziehst, erhältst du zusätzlich zu deinen Hartz 4-Leistungen einen Mehrbedarf für Alleinerziehende.

Was ist der Alleinerziehendenzuschlag genau?

Der Alleinerziehendenzuschlag ist eine Ergänzung zu deinen Hartz 4-Regelleistungen. Diese Ergänzung wird gewährt, wenn du dich alleine um die Erziehung deines minderjährigen Kindes kümmerst. Das heißt, dass dein Kind mit dir zusammenlebt, du auch finanziell alle Kosten trägst und die Erziehung alleine übernimmst.

Der Alleinerziehendenzuschlag soll den höheren Aufwand des Alleinerziehenden für die Versorgung, Pflege und Erziehung der Kinder ausgleichen. Außerdem soll damit zum Beispiel ausgeglichen werden, dass Alleinerziehende weniger Zeit haben, um preiswert einzukaufen.

Die Höhe des Mehrbedarfes richtet sich nach dem Alter und der Anzahl der Kinder:

Alter der Kinder Mehrbedarf in Prozent (wird anhand deines Regelbedarfes berechnet)
1 Kind bis 7 Jahre 36
1 Kind über 7 Jahre 12
2 Kinder unter 16 Jahren 36
2 Kinder über 16 Jahren 24
1 Kind über 16 und 1 Kind über 16 Jahren 24
3 Kinder 36
4 Kinder 48
5 Kinder und mehr 60

Hier ist der Hartz 4-Regelbedarf maßgeblich. In der Regel bekommst du 409,- EUR Regelbedarf, da du alleinstehend bist und mit deinem Kind zusammenwohnst.
Bei einem Kind unter sieben Jahren und einem Regelsatz von 409,- EUR, beträgt der Mehrbedarf für Alleinerziehende, auch Alleinerziehendenzuschlag genannt, 174,24 EUR.

Achtung: Unabhängig der Anzahl der Kinder darf der Mehrbedarf für Alleinerziehende nicht 60 Prozent des Regelbedarfs überschreiten.Der Höchstbetrag liegt deswegen bei 245,40 EUR. Alles was du rechnerisch darüber bekommen müsstest, zahlt das Jobcenter nicht mehr aus.

Auch wenn du als alleinerziehender Elternteil mit deinen eigenen Eltern oder Geschwistern zusammenwohnst und dein Kind mit im Haushalt lebt, muss dir ein Alleinerziehendenzuschlag gewährt werden.

Es muss sich hier nicht um einen leiblichen Elternteil handeln. Auch bei Pflegekindern muss der Alleinerziehendenzuschlag gewährt werden.

Achtung:

Wenn die getrennten Eltern beide Hartz 4-Leistungen beziehen und das Kind gleichberechtigt erziehen, bekommt jedes Elternteil jeweils den halben Mehrbedarf. Falls ein Elternteil den überwiegenden Teil der Erziehung übernimmt, steht diesem ein anteilig höherer Teil des Mehrbedarfes zu.

Muss ich den Alleinerziehendenzuschlag beim Jobcenter beantragen?

Der Mehrbedarf für Alleinerziehende muss nicht beantragt werden. Du musst dem Jobcenter nur mitteilen, dass du alleinerziehend bist. Dabei solltest du aber auch darauf achten, dass du dem Jobcenter genau mitteilst, wie viele Kinder du alleine erziehst und wie alt diese Kinder sind.

Info:

Wenn du mit einem neuen Partner zusammenlebst, der sich nicht mit um die Kindeserziehung kümmert, steht dir auch ein Alleinerziehendenzuschlag zu. So bekommst du trotz Partner einen Mehrbedarf für Alleinerziehende. Falls das Jobcenter dir diesen Mehrbedarf nicht gewährt, wende dich an unsere Experten von Hartz4widerspruch.de

Was kann ich machen, wenn mein Mehrbedarf für Alleinerziehende nicht in meinem Hartz 4-Bescheid berücksichtigt wird?

Wenn der Mehrbedarf in dem Berechnungsbogen deines Hartz 4-Bescheides nicht enthalten ist, hat das Jobcenter dir keinen Mehrbedarf gewährt. In diesem Fall musst du Widerspruch erheben. Für den Widerspruch hast du einen Monat Zeit, nachdem du deinen Bescheid bekommen hast.

Wer hilft mir, meinen Anspruch auf einen Mehrbedarf durchzusetzen?

Um sicher zu gehen, dass du deinen Alleinerziehendenzuschlag wirklich bekommst, solltest du dir kompetente Hilfe holen. Die Anwälte von hartz4widerspruch.de haben bereits Erfahrungen mit tausenden Widersprüchen. Einer der häufigsten Fehler, die die Jobcenter machen, sind Mehrbedarfe nicht zu gewähren. Wir sind Experten darin, deinen Mehrbedarf schnell und unkompliziert durchzusetzen. Unsere Erfolgsquote für die Durchsetzung von Mehrbedarfen liegt bei nahezu 100%. Wir sichern dir die Leistungen, die dir zustehen.

Die Erstellung des Widerspruches ist für dich zu jeder Zeit kostenlos. Wenn du noch andere Probleme mit dem Jobcenter hast, lösen wir auch diese Probleme für dich. Auf dich kommen keine Kosten zu. Wir decken unser Kosten mit der Beratungshilfe. Wir erledigen die unangenehme Kommunikation mit dem Jobcenter und holen die maximalen Leistungen für dich raus.
Trage dich auf unserer Seite ein. Wir helfen dir mit unserem Jobcenter-Schutzschild und schützen dich vor der Jobcenter-Willkür, auch zukünftig.