ALG I und Hartz 4 zu niedrig

Arbeitslosengeld ist zu niedrig

Wer seinen Job verliert, rutscht in die Armut. Das zeigen gleich zwei Statistiken aus den vergangenen Wochen zu ALG I und ALG II. Eine Umfrage zeigt, dass kaum jemand wirklich glaubt, dass man von den Hartz 4-Sätzen leben kann.

Rund die Hälfte bekommt unter 1.000 EUR ALG I

Eine parlamentarische Anfrage der Linken zeigte jüngst, dass über die Hälfte der ALG I-Empfänger weniger als 1.000 EUR im Monat bekommt. In Ostdeutschland sind es wegen der niedrigeren Löhne sogar rund zwei Drittel.

Hinweis: Was ist der Unterschied zwischen ALG I und ALG II?

ALG I entspricht in etwa 60 % des Nettoeinkommens im letzten Job. Nach maximal einem Jahr ALG I rutschen Arbeitslose in Hartz 4 – wenn nicht gerade Corona-Sonderregelungen greifen. Hartz 4 orientiert sich nicht am letzten Einkommen, sondern wird in festen Sätzen ausgezahlt.

Die Arbeitsagentur rechnet damit, dass in den kommenden Monaten die Arbeitslosenzahl um 30 % auf über drei Millionen steigen wird. Von diesen geringen Sätzen sind also perspektivisch sehr viele Menschen betroffen.

Kaum jemand glaubt, dass Hartz 4 zum Leben reicht

Noch deutlich schlimmer sieht die Lage für diejenigen aus, die auf Hartz 4 angewiesen sind. Alleinstehende bekommen monatlich vom Jobcenter Wohnkosten plus 432 EUR zum Leben. Dass das reicht, glaubt aber kaum jemand, zeigt eine Umfrage im Auftrag des Paritätischen.

Was glauben Sie: Wie viel Geld braucht ein Alleinstehender zum Leben? Diese Frage stellten die Forscher den Teilnehmern. Sie wollten überprüfen, ob die Bevölkerung schätzt, dass man von den Hartz 4-Sätzen leben kann. Das glaubten nur rund 20 % der Befragten. Fast alle glaubten, dass man deutlich mehr braucht, um über die Runden zu kommen.

Schätzung: 728 EUR braucht eine Person zum Leben

Der durchschnittliche Wert, den die Befragten für den Lebensunterhalt eines Alleinstehenden angaben, lag entsprechend auch bei 728 EUR. Zum Vergleich: Der entsprechende Hartz 4-Regelsatz liegt nur bei 432 EUR.

Ähnlich sieht es bei den Sätzen für Familien aus. Eine vierköpfige Familie mit zwei Schulkindern bekommt vom Jobcenter 1.414 EUR im Monat zum Leben. Die Befragten schätzten durchschnittlich, dass 1.796 EUR nötig wären. Befragte, die selbst Kinder hatten, glaubten sogar, dass eine solche Familie 1.955 EUR monatlich bräuchte.

Erhöhung der Regelsätze wegen Corona gefordert

Die Umfrage zeigt: Der tatsächliche ALG II-Satz liegt dagegen weit unter dem, was die meisten Menschen für das Lebensnotwendige halten. Besonders seit dem Beginn von Corona fordern Betroffenenverbände und einige Politiker  immer wieder die Anhebung der Regelsätze. Passiert ist bisher wenig. Nur der Kinderbonus soll auch ALG I- und Hartz 4-Empfängern zugute kommen.

Quellen:

Der Autor: Johanna Höfer

Johanna Höfer

Nach einem Master in Transkulturelle Studien an der Universität Bremen arbeitete sie als Sozialarbeiterin zuerst bei der AWO und dann für die Stadt Bremen. Nun informiert sie als Redakteurin bei hartz4widerspruch.de über praktische Tipps für den Umgang mit Hartz IV.

7 Antworten auf „Arbeitslosengeld ist zu niedrig“

  1. Das der Hartz4-Satz zum Leben nicht reicht ist die Wahrheit! Es ist kein Leben mehr, sondern nur eine Vegetation! – ohne sozialen Kontakte, ohne Essen gehen, ohne Reisen bzw. Urlaub! Viele von Bürger sehen Hartz4-Empfänger als asoziale, faule Menschen die nur auf Kosten der anderen leben möchten! Das haben wir aber nur den Lügen-Medien zu bedanken, die so ein Bild in verschiedenen Sendungen zeigen!! Niemand zeigt einen kranken Frührentner, der früher normal gearbeiten hat, aber durch seine Erkrankung unveschuldet in solche Lage geraten ist! Als Selbständiger hat man kleine Rente die durch Grundischerung (Hartz4- Satz) aufgestockt wird!! … jede Rentenerhöhung wird dann bis zu einem Cent von der Grundsicherung abgezogen, so daß man seit Jahren keinen Cent mehr in der Tasche hat. Was mich nervt sind Leute die sagen: “ich muß für Niedriglohn arbeiten und habe auch nicht mehr”!! – DU MUSST UND SOLLST AUCH NICHT FÜR HUNGERLOHN ARBEITEN GEHEN!! DASS DU SOLCHE BEZAHLUNG AKZEPTIERST IST NUR DEINE SCHULD!!! … statt dann auf die Politiker die sich jedes Jahr ihre üppige Diäten nochmal erhöhen, oder Konzernchefs die Millionen verdienen und oft ein Unternehmen in den Untergrund führen, zu zeigen und diese Zustände zu kritisieren, dann zeigen solche Menschen noch auf die Ärmsten in diesem Land!! Aber das sind solche die ihren Chef nichts sagen können, die (wie hier eine Vorgängerin) für 5 Euro die Stunde arbeiten gehen und dann jammern noch, daß die Hartz4 Empfänger mehr haben!! Schämmt Euch!!! Viele von uns würden gern arbeiten gehen, aber Gesundheit lässt es uns nicht zu! Und wenn ich arbeiten gehen sollte, dann werde ich auch um eine entsprechende Bezahlung kämpfen!! Man muß sich selbst schätzen, dann wirst auch von anderen geschätzt!!!

  2. Bei Harz4 ist man total im Minus 450 € Shop kann man vergessen dies zu tun .
    Die solln sich mal das überlegen man arbeitet für umsonst und hat den nächsten Monat viel weniger , das ist von unserem Staat keine Alternative bei Corona gleich gar nicht die Nacht Zuschläge werden mit angerechnet und so hat man gerade mal 170 wenn überhaupt verdient solln die mal dafür arbeiten gehen.
    Dann gleich eine Berechnung für 6 Monate so weiter obwohl man angegeben hat nur als Springer zu arbeiten sprich Urlaub Vertretung eines anderen .
    Die sind doch nicht ganz dicht so was zu machen nach welchen Regeln gehen die denn?

  3. es muss bald was passieren einfach die Politiker abmahnen 750 € wäre ideal für ein allein stehende Harz 4

  4. Die Harz4 Regelsätze sind so niedrig das es Menschenunwürdig ist und gegen die Menschenwürde verstößt! Mit den lächerlichen Erhöhungen der letzten Jahre wurde nicht einmal annähernd die jährliche Inflationsrate gedeckelt sodas seit Einführung von Harz4 die betroffenen immer weniger zu Leben haben. Im Gegensatz dazu gönnen sich unsere armen gebeutelten Politiker eine satte Erhöhung ihrer Diäten.
    Schämt euch für dieses würdeloses Dasein!
    Maik Freund

  5. Wenn ich das lese, kommt mir echt das kotzen…ich gehe jeden tag arbeiten, teilweise in Schichten und auch an den Wochenenden…Wenn ich dann lese, dass ein hartz 4 empfäger kaum unter 1000 euro bekommt, stelle ich mir die Frage, warum ich überhaupt noch arbeiten gehe, bei 1300 euro netto…

  6. Es ist leider so, Dank Corona kann ich nicht arbeiten gehen, mein Mann studiert nebenbei. Ich bin noch in Elternzeit die ich jetzt selbst beendet habe.
    Weil mit Alg2 wir nicht klar kommen.
    Ich backe selber Brot, allein die Mehlpreise sind stark gestiegen. Wir geben für Lebensmittel 300 -400 Euro aus. Alles Andere ausser Windeln ezt. Medikamente, können wir uns nicht leisten.
    Zum Überleben reicht es.
    Mir ist wichtig das wir uns gesund ernähren.
    Als ich die Preise von Mehl sah, am Anfang von Corona kamen mir die Tränen.
    Ich überlegte mir, ich muss ja nicht satt werden, Hauptsache mein Baby wird satt. Er wird noch gestillt.
    Zum Glück haben wir ne Lösung gefunden.
    Getreide kaufen und zu Mehl mahlen und eigenes Gemüse und Salat anbauen so geht’s.
    Aber ohne das. Würden wir uns ungesund ernähren müssen. Unser Garten und unsere Mühle hat uns gerettet.
    Trotzdem es arbeiten bald immer weniger Leute. Wo soll das Geld herkommen?
    Ich gehe nächsten Monat wieder arbeiten und wir sind aus Elternzeit raus somit aus der schwierigen Zeit.

  7. Hallo, da ich seit 2002 mit Harz 4 zutun hatte, und seit Juli 2019 raus bin, also kein Geld mehr vom Staat beziehe,stattdessen mit einem Mindestlohn von 9,35 brutto lebe, habe ich jetzt auf dem Arbeitsmarkt weniger als vorher.Ich möchte darauf hinaus, dass es Millionen Menschen gibt, die auch für so einen Lohn arbeiten müssen.Solange das so bleibt und der Mindestlohn nicht erhöht wird,wird der Satz auch nicht angehoben.Übrigens sind es bei mir 5,56 netto die Stunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.