Prozess

Was macht hartz4widerspruch.de mit meinen Bescheid?

Die Jobcenter in ganz Deutschland machen jeden Tag etliche Fehler. Fast jeder zweite Bescheid (50 %) der uns erreicht ist fehlerhaft. Viele Leistungsbezieher bekommen am Ende des Monats weniger Geld als ihnen per Gesetz zustehen. Gehörst du auch dazu? Wir zeigen dir alle Wege auf, die eintreten können, nachdem du uns deinen Bescheid geschickt hast.   

Nachdem du uns deinen neuen Berechnungsbescheid über einen unserer vielen Kanäle (WhatsApp/Post/Facebook/E-Mail) geschickt hast, prüfen wir diesen auf mögliche Fehler vom Jobcenter. Sollten wir keinen Fehler entdecken, teilen wir dir mit, dass das Jobcenter in deinem Fall alles richtig gemacht hat. Genauso wahrscheinlich ist es allerdings, dass etwas falsch berechnet wurde und dir der Betrag, der dir wirklich zusteht, vorenthalten wird. In diesem Fall werden wir dir sehr wahrscheinlich raten Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen.

Was bringt dir ein Widerspruch?
Wenn wir gemeinsam Widerspruch einlegen, ist das Jobcenter dazu verpflichtet den Bescheid erneut zu prüfen. Das Jobcenter muss in diesem Fall nicht nur die von uns bemängelten Punkte, sondern den gesamten Bescheid neu errechnen. Wir legen nur Widerspruch ein, wenn unsere Anwälte einen Grund dafür finden. Daher ist deine Chance hoch, dass das Jobcenter den Bescheid neu ausstellen muss. Das bedeutet für dich in vielen Fällen mehr Geld am Ende des Monats und eventuell eine Nachzahlung für die letzten Monate.

In wenigen Fällen sieht das Jobcenter seine Fehler nicht ein, obwohl dein Bescheid rechtswidrig ist. Dann legen wir, natürlich in Rücksprache mit dir, Klage gegen das Jobcenter ein.

 

Was bringt dir eine Klage gegen das Jobcenter?
Wenn wir gemeinsam entschieden haben Klage beim Sozialgericht einzureichen, nimmt dieses eine zusätzliche Prüfung des Bescheids vor. Das Sozialgericht kann mit dem angegriffenen Bescheid das Jobcenter dazu verpflichten, dir deine Leistungen zu gewähren. Hier besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass der Bescheid aufgehoben oder geändert wird, da nochmal mehr Druck durch das Gericht entsteht.

Widerspruch verloren und keine Klage möglich?
Natürlich gibt es auch den Fall, dass das Jobcenter unserem Widerspruch nicht Folge leistet und wir uns nach einer erneuten Prüfung gegen eine Klage entscheiden. Dies ist eher selten der Fall – denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Es kann sein, dass das Jobcenter gute Gründe liefert und wir nur geringe Chancen auf Erfolg sehen. Dann wird das Verfahren eingestellt. Du solltest dann deinen nächsten Bescheid ebenso prüfen lassen, Fehler können sich immer wieder einschleichen ­– und du kannst nur gewinnen.

Was kostet dich unser Service?
Egal was wir für dich tun, es bleibt für dich garantiert kostenlos. Ob wir deinen Bescheid prüfen, Widerspruch einlegen oder vor das Sozialgericht ziehen – du zahlst keinen Cent. Im Falle eines gewonnenen Widerspruchs gegen Jobcenter zahlt dieses unsere Gebühren. Sollten wir den Fall verlieren, greift die Beratungshilfe und kommt für alle entstandenen Kosten auf. Die Beratungshilfe beantragen wir für dich, du hast damit keinen Stress. Auch unsere weiteren Leistungen sind für dich kostenfrei. Du hast die Möglichkeit unserem Team von Anwälten sozialrechtliche Fragen zu stellen. Melde dich auf allen verfügbaren Kanälen bei uns, oder frage die Community im hartz4widerspruch.de-Forum.

Wehre dich gegen die Ungerechtigkeit der Jobcenter.
Die einzige Möglichkeit um dich gegen fehlerhafte Bescheide zu schützen heißt: Widerspruch. Gehe kein Risiko ein und lass dir von uns helfen. Wir prüfen jedes Jahr tausende Bescheide und sind damit die marktführende Kanzlei in Deutschland. Sicher dir jetzt dein persönliches Jobcenter-Schutzschild und sichere ab, was dir zusteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.