Landkreis Uckermark

Der im Nordosten Brandenburgs gelegene Landkreis Uckermark zählt etwa 121.000 Einwohner. Davon waren im Jahr 2016 rund 8.700 Personen durchschnittlich arbeitslos gemeldet. Wenn man diese Zahl mit den zivilen Erwerbstätigen verrechnet, ergibt sich eine außergewöhnlich hohe Arbeitslosenquote von 13,9 %. Im Vergleich zum deutschen Durchschnitt von 6,1 % ist das mehr als doppelt so viel. So groß ist das Problem der Langzeitarbeitslosigkeit In der Uckermark lebten im Jahr 2016 durchschnittlich 3.434 Langzeitarbeitslose. Das bedeutet, dass sie länger als 12 Monate arbeitslos gemeldet sind. Damit ist mehr als jeder dritte Arbeitslose längerfristig arbeitslos. Da regelmäßig auch nicht genügend Arbeitsstellen gemeldet sind, ist eine Lösung in naher Zukunft nicht in Sicht. So sollte das Jobcenter dein Einkommen berechnen Gerade bei Langzeitarbeitslosen, die keine finanziellen Rücklagen aufbauen können, ist es wichtig, dass die Entscheidungen im Leistungsbescheid richtig ergehen. Um deine finanzielle Situation zu verbessern, darfst du auch als Hartz 4-Empfänger bis zu einer bestimmten Höhe selbst Geld verdienen. Wenn dein Jobcenter aber von einer Falschen bei der Leistungsberechnung ausgeht, hast du ein Recht darauf, dass dieser Fehler korrigiert wird.

Kostenlos Bescheid von Landkreis Uckermark prüfen lassen:

Kontakt

Landkreis Uckermark Karl-Marx-Straße 1 17291 Prenzlau Telefon: 03984 / 701152 Fax: 03984/704952 Website: http://www.uckermark.de/index.phtml?sNavID=1897.97&La=1

Öffnungszeiten

Montag: 08:00-12:00 Dienstag: 08:00-12:00 und 13:00-17:00 Mittwoch: geschlossen Donnerstag: nur Termin Freitag: 08:00-11:30

Zuständig für diese PLZ

16278,16303,16306,16307,17268,17279,17291,17326