Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis

Der Landkreis Unstrut-Hainich besteht aus vier Städten und 31 Gemeinden, in denen ca. 103.800 Personen leben. Von diesen Einwohnern waren 4.361 im August 2017 arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zur durchschnittlichen Arbeitslosenquote im Bundesland Thüringen mit 5,9 % liegt der Unstrut-Hainich-Kreis mit seinen 7,8 % deutlich schlechter. Regelleistungen der Bedarfsgemeinschaften: Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis betreute 5.103 Bedarfsgemeinschaften im Mai 2017. Diese erhielten im Schnitt 836,- EUR. Für 5.094 fielen außerdem durchschnittlich 301,- EUR für die Kosten der Unterkunft an. Dieser Durchschnittswert ergibt sich zwangsläufig aus den vom Jobcenter festgelegten Mietobergrenzen. Diese liegt für einen Singlehaushalt in der Stadt Mühlhausen beispielsweise bei 258,30 EUR oder aber für eine vierköpfige Familie bei 482,40 EUR. Für andere Bezirke im Kreis gibt es andere Grenzen. Ich wusste aber gar nichts von einer Mietobergrenze! Was nun? Das Jobcenter muss die Kosten für deine Grundmiete, Heizkosten und Nebenkosten bis zu einer Höchstgrenze übernehmen. Die Miete, die oberhalb der Grenze liegt, muss aber auch komplett übernommen werden, wenn das Jobcenter dich nicht richtig darauf hingewiesen hat, dass du deine Kosten an die Obergrenze anpassen musst. Wir helfen dir gerne dabei deine Rechte durch Widerspruch oder Anfechtung durchzusetzen, wenn die Behörde einen Fehler gemacht hat. Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis verfügt über folgende Standorte:

  • Mühlhausen – Ernst-Claes-Straße 1
  • Bad Langensalza – Molkereistraße 1a

Kostenlos Bescheid von Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis prüfen lassen:

Kontakt

Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis Ernst-Claes-Straße 1 99974 Mühlhausen Telefon: 03601/8861-0 Fax: 03601 / 8861111 Website: http://www.jobcenter-uhk.de/

Öffnungszeiten

Montag: 08:00-18:00 Dienstag: 08:00-18:00 Mittwoch: 08:00-18:00 Donnerstag: 08:00-18:00 Freitag: 08:00-18:00

Zuständig für diese PLZ

99947,99955,99974,99976,99986,99988,99991,99994,99996,99998