Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte Nord – Standort Waren

Mit etwa 5.500 km2 ist Mecklenburgische Seenplatte der flächenmäßig größte Landkreis Deutschlands. Deswegen ist er in zwei Jobcenterbezirke aufgeteilt, Nord und Süd. Allerdings ist mehr als jeder Zehnte im nördlichen Teil arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote von 11,9 % liegt deutlich über der des Bundeslandes mit 9,7 %. Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt durch Zusammenarbeit? Die Hauptaufgabe des Jobcenters ist die Wiedereingliederung der Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt. Allerdings muss jeder, der vermittelt werden soll, aber auch seinen Teil dazu beitragen und dabei mitwirken seine Arbeitslosigkeit möglichst schnell zu beenden, ansonsten kann er sanktioniert werden. Das muss passieren, bevor du sanktioniert werden kannst Zur Bearbeitung deines Hartz 4-Antrags benötigt dein Jobcenter meist Unterlagen von dir. Wenn du diese nicht einreichst, kann dein Bescheid abgelehnt werden oder du wirst sanktioniert. Denn du hast eine sogenannte Mitwirkungspflicht. Aber über diese muss dein Jobcenter dich auch aufklären. Fehlt diese Belehrung oder wurde unvollständig erteilt, ist die Sanktion nicht rechtmäßig ergangen. Weitere Geschäftsstellen des Jobcenters:

Kostenlos Bescheid von Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte Nord – Standort Waren prüfen lassen:

Kontakt

Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte Nord – Standort Waren Zum Amtsbrink 2 17192 Waren (Müritz) Telefon: 03991 / 186360 Fax: 0395 / 766 480 599 Website: https://www.jobcenter-ge.de/Jobcenter/MSE-Nord/DE/Home/home_node.html

Öffnungszeiten

Montag: 08:00-12:00 Dienstag: 08:00-12:00 und 13:00-17:30 Mittwoch: geschlossen Donnerstag: 08:00-12:00 und 13:00-16:00 Freitag: 08:00-12:00

Zuständig für diese PLZ

17192,17194,17214,17217,17219