Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernfoerde: Geschäftsstelle Hohenwestedt

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein liegt die Stadt Hohenwestedt. Dort lebben 5.152 Bürger, von denen im März 2015 158 arbeitslos waren. Dabei handelte es sich um 88 Männer und 70 Frauen. Im März 2015 war 3,06 % der dort lebenden Bevölkerung arbeitslos. Hier könnte man schon von Vollbeschäftigung sprechen. Das Jobcenter kann auch anders Nach dem Prinzip „Fördern und Fordern“ verfolgt das Jobcenter Rendsburg-Eckernförde das Ziel in Zusammenarbeit mit dem Hilfeempfänger diesen wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Allerdings Hat das Jobcenter im Landkreis von Mai 2016 bis April 2017 über 2500 Sanktionen ausgesprochen. Dem gegenüber standen im April 2017 etwa 7.000 Arbeitslose. Meine erging Sanktion zu Unrecht. Was nun? Du hast einen Hartz 4-Sanktionsbescheid erhalten, in dem dir vorgeworfen wird du hättest eine Pflichtverletzung begangen. Allerdings hattest du einen wichtigen Grund, warum du die vorgeworfene Pflichtverletzung begangen hast. Wenn das deinem Jobcenter bekannt ist, darf es dich deswegen nicht sanktionieren. Sende uns deinen fehlerhaften Bescheid und wir legen Widerspruch für dich ein.

Kostenlos Bescheid von Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernfoerde: Geschäftsstelle Hohenwestedt prüfen lassen:

Kontakt

Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernfoerde: Geschäftsstelle Hohenwestedt Itzehoer Str. 31-33 24594 Hohenwestedt Telefon: 04331 / 43850 Fax: 04871 / 7636-122 Website: http://www.jobcenter-rendsburg-eckernfoerde.de/startseite/

Öffnungszeiten

Montag: 07.30 – 12.00 Dienstag: 07.30 – 12.00 Mittwoch: 07.30 – 12.00 Donnerstag: 07.30 – 12.00, 15.00 – 18.00 für Berufstätige Freitag: 07.30 – 12.00

Zuständig für diese PLZ

24594,24816,24819,25557,25575,25585,25590