Jobcenter im Kreis Kleve

Am unteren Niederrhein im Nordwesten Nordrhein-Westfalens liegt der Kreis Kleve, für den das dortige Jobcenter zuständig ist. Hier leben derzeit rund 310.337 Einwohner auf einer Fläche von 1.232,99 km². Weiterhin hohe Zahlen Auch aktuell sind die Zahlen des Jobcenters weiterhin hoch: So gab es im August 2017 17.850 Leistungsbezieher, die in 9.599 Bedarfsgemeinschaften lebten. Im Berichtsmonat September 2017 waren von den Einwohnern insgesamt 9.854 Menschen arbeitslos nach dem SGB II und SGB III. Die Arbeitslosenquote erreichte einen Wert von 6,0 %, der im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,3 % gesenkt werden konnte. Zudem gab es 12.655 Unterbeschäftigungen. In den Zahlen spiegelt sich weiterhin der Flüchtlingszuzug wider. Damit gibt es weiterhin viel zu tun für das Jobcenter. Sind meine Mietkosten noch angemessen? Das Jobcenter muss die Kosten für die Unterkunft und Heizung im angemessenen Rahmen zahlen. Sollte die Bruttokaltmiete unangemessen hoch sein, so muss das Jobcenter ein Kostensenkungsverfahren durchführen, d.h. Sie auf die Unangemessenheit und Wege zur Kostensenkung hinweisen und noch für minde

  • stens sechs weitere Monate die volle Miete übernehmen. Dies wird von den Jobcenters oft nicht gemacht. Ob Ihre Miete noch angemessen ist, können Sie in dem angegebenen Link nachlesen. Es gilt jedoch der dringende Rat: Lassen Sie jeden Bescheid kostenlos von einem Profi überprüfen, damit Sie zu Ihren Rechten kommen. https://www.kreis-kleve.de/C12570CB0037AC59/files/kdu_merkblatt_-_stand_01.09.17.pdf/$file/kdu_merkblatt_-_stand_01.09.17.pdf?OpenElement Millionen über Millionen Im Juli 2017 wurde zur Erfüllung des Aufgabenspektrums des SGB II ein Betrag in Höhe von rund 10,26 Millionen Euro aufgewendet. Auf den Kreis Kleve und die Kommunen entfielen etwa 2,77 Millionen Euro für die Kosten der Unterkunft. Im Juli wurden für die Kosten der Unterkunft durchschnittlich 402,35 Euro je Bedarfsgemeinschaft gezahlt. Die Standorte der Jobcenter befinden sich in:
    • Gemeinde Bedburg-Hau
    • Stadt Emmerich
    • Stadt Geldern
    • Stadt Goch
    • Gemeinde Issum
    • Stadt Kalkar
    • Stadt Kevelaer
    • Gemeinde Kerken
    • Stadt Kleve
    • Gemeinde Kranenburg
    • Stadt Rees
    • Gemeinde Rheurdt
    • Stadt Straelen
    • Gemeinde Uedem
    • Gemeinde Wachtendonk
    • Gemeinde Weeze

  • Kostenlos Bescheid von Jobcenter im Kreis Kleve prüfen lassen:

    Kontakt

    Jobcenter im Kreis Kleve Lindenallee 33 47533 Kleve Telefon: 0 28 21 / 84 – 500 Fax: 0 28 21 / 99 7 99 – 599 Website: https://www.kleve.de/de/ansprechpartner/50.1-jobcenter-im-kreis-kleve-arbeitslosengeld-ii/

    Öffnungszeiten

    Montag: 08:30-12:30, 14:00-16:00 Dienstag: 08:30-12:30, 14:00-16:00 Mittwoch: 14:00-17:00 Donnerstag: 08:30-12:30, 14:00-16:00 Freitag: 08:30-12:30

    Zuständig für diese PLZ

    46446,46459,47509,47533,47546,47551,47559,47574,47589,47608,47623,47624,47625,47626,47627,47638,47647,47652,47661,47669