Jobcenter Bayreuth Stadt

Die zehntgrößte Stadt Bayern zählte 2015 ca. 72.000 Einwohner. Davon waren 1.973 im August 2017 arbeitslos gemeldet. Die oberfränkische Studentenstadt kam daher auf eine Ar-beitslosenquote von 5,0 %. Im Vergleich zu Bayern liegt die Quote deutlich höher, denn zur selben Zeit lag die Arbeitslosenquote im gesamten Bundesland bei 3,2 %.

Das Jobcenter Bayreuth kann auch anders.
Von Mai 2016 bis April 2017 hat das Jobcenter der Stadt Bayreuth innerhalb eines Jahres 720 neue Sanktionen ausgesprochen. Im Jahr 2015 waren beispielsweise durchschnittlich 2.172 Personen arbeitslos gemeldet. Die eben genannten Sanktionen kürzten die Gesamtleistungen im Durchschnitt um über ein Viertel (26,6 %). Das entspricht etwa 149,- EUR pro Monat.

Was das Jobcenter tun muss, bevor es deine Leistung kürzen darf:
Du hast eine sogenannte Mitwirkungspflicht. Das bedeutet zur Bearbeitung deines Hartz-IV-Antrags musst du deinem Jobcenter bestimmte Unterlagen von dir zukommen lassen. Wenn du diese nicht einreichst, kann dein Bescheid abgelehnt werden oder du kannst sogar sanktioniert werden. Allerdings muss dich das Jobcenter Bayreuth vollständig über diese Mitwirkungspflicht aufklären. Wenn dies nicht oder nur unzureichend der Fall war, darf dich dein Jobcenter nicht sanktionieren.

Kostenlos Bescheid von Jobcenter Bayreuth Stadt prüfen lassen:

Kontakt

Jobcenter Bayreuth Stadt
Spinnereistr 6/8
95445 Bayreuth
Telefon: 0921/151227-0
Fax: 0921 / 151277170
Website: http://www.jobcenter-bayreuth-stadt.de/

Öffnungszeiten

Montag: 08:00-13:00
Dienstag: 08:00-13:00
Mittwoch: 08:00-13:00
Donnerstag: 08:00-13:00
Freitag: 08:00-13:00

Zuständig für diese PLZ

95444,95445,95447,95448