Unterhalt 01

Neues Unterhaltsvorschussgesetz bringt ab Juli 2017 mehr.

Das Unterhaltsvorschussgesetz besteht zur Sicherung des Unterhalts von Kindern alleinstehender Mütter und Väter. Das Gesetz regelt die Voraussetzungen dafür, ob ein Kind eines alleinerziehenden Elternteils eine Sozialleistung vom Staat erhält. Dieses Gesetz ändert sich nun zum 1. Juli. Wir haben alle Änderungen zusammengefasst:

Bisher war dein Kind anspruchsberechtigt, wenn es:

  • Das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet habt
  • Noch keine 6 Jahre (72 Monate) UVG bezogen habt
  • Keinen Unterhalt vom getrennt lebenden/ verstorbenen Elternteil bezieht
  • In Deutschland bei einem Elternteil lebt

Der/Die Alleinerziehende:

  • Muss von seinem (Ehe-) Partner oder dem Vater dauerhaft getrennt leben. Dies ist der Fall, wenn keine häusliche Gemeinschaft mehr besteht oder der Partner für mindestens sechs Monate in einer Anstalt (bei Krankheit oder Haft) untergebracht ist

Was für dein Kinder besser wird:
Anspruchsberechtigt sind ab Juli alle Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren. Die Grenze von 72 Monaten wird aufgehoben, anspruchsberechtigt ist man also die vollen ersten 17 Jahre und nicht höchstens sechs wie bisher. Darüber hinaus steigen die Sätze leicht an.

Die Sätze steigen wie folgt:

  • 0-5 Jahre: Vorher 145 – Ab 01.07. 150 Eur
  • 6-11 Jahre: Vorher 194 – Ab 01.07. 201 Eur
  • 12-17 Jahre: Vorher nicht berechtigt – Jetzt 268 Eur

Der Anspruch ab 12 Jahren besteht nur dann, wenn dein Kind keine SGB II-Leistungen bezieht oder durch die Auszahlung vom Unterhaltsvorschuss SGB II-Leistungen vermieden werden können.

 

Jobcenter werden noch mehr Fehler machen
Was sich gut anhört, muss nicht automatisch auch bei dir ankommen. Die Fehlerquote der Jobcenter ist an sich schon sehr hoch, Gesetzesänderungen in die täglichen Abläufe richtig zu integrieren, dürfte viele Monate dauern. Deshalb ist es wichtig, dass du die neuen Bescheide genau prüfen lässt. Das Jobcenter muss mehrere Faktoren bei der neuen Berechnungsweise beachten. Vor Erhalt des ersten Unterhaltsvorschusses darf die Zahlung der SGB II-Leistungen nicht eingestellt werden. Wenn du aufgefordert wirst, Unterhaltsvorschuss zu beantragen, ist das rechtens, es berechtigt das Jobcenter allerdings nicht zur gleichzeitigen Einstellung der anderen Leistungen. Es dürfen niemals Beträge angerechnet werden, die (oder deine Kinder) noch gar nicht erhältst.

Aufgepasst
Es kann davon ausgegangen werden, dass die neuen UV-Leistungen sehr schnell umgesetzt werden sollen, um zur Bundestagswahl möglichst viele Kinder aus der Armutsstatistik herausnehmen können. Diese Eile wird eine Vielzahl falscher Bescheide hervorbringen.

Was kannst du gegen fehlerhafte Bescheide tun?
Mache dein Recht geltend und sicher dir dein persönliches Jobcenter-Schutzschild. Wir garantieren dir, alle Fehler in deinem Bescheid zu finden und legen dann sofort Widerspruch ein, damit du schnellstmöglich bekommst was dir zusteht. Du trägst dabei kein Risiko, die entstehenden Kosten werden vom Jobcenter oder der Beratungshilfe übernommen. 

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

  1. Wie schaut es aus mit ALG2-Eltern, deren Kinder beim anderen Elternteil leben? Existieren für diese auch irgendwie Möglichkeiten, den Unterhaltsvorschuss durch das ALG2 zahlen zu lassen?

    Denn wenn man einmal aus der Bedürftigkeit rauskommen würde, fällt man daraufhin doch sofort in ein Schuldenloch generiert durch diesen Vorschuss, oder verstehe ich da etwas falsch?

    1. Guten Tag,

      nein, leider werden das ALG2 und der Unterhaltsvorschuss von zwei unterschiedlichen Stellen gezahlt.

      Somit ist dies leider nicht möglich.

      Beste Grüße

    1. Hallo,

      hier geht es nur um eine Änderung der Höhe der UV-Leistungen.

      Die Auszahlungstermine werden nicht beeinflusst.

      Beste Grüße

  2. Hallo!
    Wie sieht es aus wenn beide Harz4 bekommen und Heiraten, drei Kinder doe nicht vom Ehemann sind,
    Bekommt man dann Unterhaltsvorschuss?
    (Vater von zwei Kindern in Haft
    Vater von einem Kind in Rente und ein Kind aus einer Ehe lebt bei Ihm)!!
    Vielen Dank im voraus!

    1. Hallo,

      das müssten Sie im Einzelfall schauen.

      Beantragen Sie Leistungen!

      Sobald dies Einfluss auf Ihre ALG2-Leistungen hat, schauen wir uns gerne Ihren Bescheid an!

      Beste Grüße

  3. Wie siehts aus wenn mein Sohn bei mir im Ausland lebt, er aber deutscher Staatsbürger ist und seine Mutter in Deutschland lebt.. Bin ich dann vorschussberechtigt..?

    1. Hallo,

      beantragen Sie dafür Leistungen.

      Ob diese bewilligt werden, können wir aber im Einzelfall leider nicht vorhersagen!

      Beste Grüße

  4. Mein ältester wird demnächst 12 Jahre alt. Der Unterhaltsvorschuß selber (ab 12 Jahren) ist ja an ein Mindesteinkommen gebunden. Wenn wir weiterhin ALG 2 beziehen müssen, wird dann entsprechend dem Unterhaltsvorschuß auch das ALG 2 erhöht? Oder wie muß man sich das vorstellen?

    vielen Dank für eine weithelfende Antwort!

    1. Hallo,

      das schauen wir uns dann gerne anhand Ihres neuen Bescheides an!

      Schicken Sie diesen zu sobald der Bescheid da ist!

      Beste Grüße

  5. Hallo ich habe einen 20std Job, einen 450€ Job wo ich höchsten 120 immer verdiene. Ich bin Alleinerziehende mit Tochter 15 Jahre. Ich werde wohl noch eine Aufstockung bekommen , weil meinen 20 St Job hab ich erst zwei Tage. Bekommt mein Kind auch unterhaltsvoschuss oder lohnt es sich nicht? Lieben Gruß

    1. Guten Tag,

      in diesem Fall stellt sich die Frage ob Ihre Tochter Teil Ihrer Bedarfsgemeinschaft ist oder Sie ein Einkommen haben, welches 600€ überschreitet!

      Wir würden empfehlen UV-Leistungen zu beantragen!

      Sobald dies Auswirkungen auf Ihren ALG2-Bescheid hat, prüfen wir diesen gerne für Sie!

      Beste Grüße

      1. Hallo, habe heute Post wegen vorläufige Aufstockung . Im Juli bekomme ich fast das ganze Hartz 4 ( was ich eh zum Teil zurückzahlen muss) ab August bis Oktober ( da muss ich weiterbewilligung beantragen , wie jedes halbe Jahr), bekomme ich 87,44 regelbedarf, 49,08 alleinerziende, 81,80 Mehrbedarf Ernährung, und 291,57 Miete….das heißt meine Tochter geht noch zur Schule , verdient nix außer Kindergeld und die Miete auch von 291,57. aber sie bekommt keine regelbedarf. das heißt die volle Miete bekomme ich auch nicht mehr ( es sind 39,78 weniger Miete die ich dann wohl aus eigener Tasche zahlen muss…..kann ich unterhaltsvoschuss beantragen? Und wird es mir angerechnet? Danke für eine Antwort Gruß mauritz

  6. Guten Tag, ich bin nicht verheiratet, ich habe ein Kind von 1 Jahr und 10 Monaten,Der Vater des Kindes hat uns verlassen,ich kann nicht arbeiten Und ich bat um Hilfe auf jobcenter Die Miete zu zahlen. Ich habe alle notwendigen Papiere gemacht Und das letzte Mal war ich (22jun.) Er sagte mir, ich bekomme kein Geld von ihnen.die Damen auf Jobcenter von goopingen Sie verhalten sich sehr schlecht und sprechen unverschämt.
    Was soll ich machen

    1. Guten Tag,

      haben Sie dazu einen Ablehnungsbescheid erhalten? Dann prüfen wir diesen gerne für Sie!

      Wenn es sich nur um eine mündliche Ablehnung handelte ist dies nicht rechtmäßig. Da sollten Sie nochmal hinterhergehen und auf eine schriftliche Ablehnung bestehen. Diese prüfen wir dann für Sie und gehen ggf. gemeinsam den Widerspruch an!

      Beste Grüße

      1. hallo Ich erhielt eine papierund es schreibt:
        “ IHRE WEITERBEWILLIGUNGSANTRAG KANN NUR BIS ZUM 12.05.2017 BEWILLIGT WERDEN, DA (hier screiben di name auf vather auf meine ki d) BIS ZUM 12.05.2017 IN RUMANIAN IST. SOMIT KANN IHR KIND KAINEN ARBEITNEHMERSTATUS VIN (di name ) ABLEITEN UND SIE KONNEN KEINEN ARBEITNEHMERSTATUS VON IHREM KIND ABLEITEN.
        IHNE EINE ARBEITNEHMERSTATUS HABEN SIE KEINEN ANSPRUCH AUF LEISTUNGEN NACH DEM SGB II.“
        Was kann ich sonst noch tun.danke

  7. Hallo ich habe vor 5 Jahren uv bekommen aber nur für 3 Monate dann würde mein Sohn 12 Jahre u.dann habe ich nichts mehr bekommen.eigendlich hätte ich doch für 72 Monate uv kriegen müssen oder?mein Sohn wird jetzt in September 18 Jahre kann ich bis dahin noch uv beantragen?ich bin berufstätig verdiene ca 1400e u.bekomme nur Kindergeld für mein Sohn.gibt es noch andere Gelder die ich beantragen kann?LG

    1. Guten Tag,

      ja beantragen Sie den UV für die Zeit vom 01.07. bis zum September!

      Leider wurde der UV bis zur Gesetzesänderung zum 01.07. nur bis zum 12. Lebensjahr gewährt.

      Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.