Wie die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitslosenzahlen fälscht

Die Bundesagentur für Arbeit jubelt. Die Arbeitslosenzahlen waren im Januar so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr. Dass die niedrigen Werte in erster Linie durch geschickte Rechentricks zustande kommen, wird nicht erwähnt. Getreu dem Motto „traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“.

Arbeitslosenzahl auf Tiefststand

Im Januar 2018 waren nach offiziellen Angaben in Deutschland 2,57 Millionen Menschen arbeitslos. Das ist ein Anstieg um 185.000 im Vergleich zum Dezember, stellt aber immer noch den niedrigsten Wert für diesen Monat seit 25 Jahren dar. Der Anstieg fiel geringer aus als für den Januar üblich. Im Januar 2017 lag der Anstieg der Arbeitslosenzahl seit Dezember bei 207.000 Personen. Gewöhnlich gehen die Arbeitslosenzahlen witterungsbedingt nach oben, da im Baugewerbe, in der Landwirtschaft und im Gartenbau nur wenige Arbeitskräfte benötigt werden.

Hartz 4-Empfänger in Maßnahmen sind nicht arbeitslos

Die Art und Weise wie diese Zahlen berechnet werden, lassen Zweifel daran aufkommen, wie aussagekräftig die Statistik wirklich ist. Denn wie kann es sein, dass wir in Deutschland nur 2,57 Millionen Arbeitslose haben, aber über 6 Millionen Hartz 4-Empfänger? Das liegt daran, dass viele Arbeitslose einfach nicht mitgezählt werden. Dazu gehören unter anderem Menschen die krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten können, Unterbeschäftigte (Aufstocker) und Hartz 4-Empfänger, die sich in Qualifikationsmaßnahmen befinden.

Maßnahmen und Sanktionen für die Statistik

Das erklärt auch, dass die meisten Maßnahmen, in die Hartz 4-Empfänger gesteckt werden, nicht dazu geeignet sind um Betroffene wieder langfristig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Denn je mehr Leistungsbezieher sich in solch einer Sinnlosmaßnahme befinden, desto besser die Statistik und umso mehr „Erfolgsmeldungen“ aus den Jobcentern. Kein Wunder also, dass es, wenn der Leistungsbezieher sich gegen die Maßnahmen wehrt, direkt Sanktionen hagelt. Hast auch du Probleme mit dem Jobcenter oder bist auch Opfer von Sanktionen geworden? Schicke uns deinen Hartz 4-Bescheid. Unsere Partneranwälte prüfen ihn kostenlos und vertreten dich bei Fehlern des Jobcenters durch alle Instanzen.

5 Antworten auf „Wie die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitslosenzahlen fälscht“

  1. Warum kann ein Job Center Berechnungs Berater und Hartz 4 Auszahler, DIREKT LÜGEN , wenn er sagt bringen Sie mir Ihre Belege von den Umzugskosten, die sich bei mir auf 640 euro beliefen, da der Ort 120km hin u. 120 km zurück, bei jeder Fahrt war, und oft wegen Staus bei München noch mal eben 80 extra km dazu kamen.
    Wieso kann der Betrüger des Deutschen Bürgers , dann nach Monaten die
    Belege trotz 2 Beschwerden ( schriftlich) ohne Kommentar ganz einfach
    zurück senden, und seit her wieder eine Beschwerde von mir raus ging
    an seine Chefin, trotzdem hört man nichts. ICH BIN jetzt soweit Klage
    beim SozialGericht ein zu reichen. Denn Wenn dieser Mann sein Wort gab und das alles nett vorschlug, dann erwarte ich , dass er sein Wort hält.
    Denn stellen Sie sich vor, wenn wir unser Wort nicht halten gegenüber den
    Job Centern , dann wollen diese komischen Figuren, die den Deutschen
    BÜRGER IN DEN DRECK TRETEN, aber dem Syrer und OHNE PASS Lügen und Betrugs Flüchtling , dem schieben Sie im Jahr 50.000 euro Staatskosten in den verlogenen kriminellen Hintern.
    Ich sehe es genau so, JEDER DEUTSCHE HAT DIE PFLICHT SICH GEGEN
    JOB CENTER TÄUSCHUNGEN SOFORT VOR ZU GEHEN, denn nur so begreifen DIESE FREIZEIT UND FEIERTAGS UND IMMER WIEDER KRANK GESCHRIEBENEN ODER AUF URLAUB VERREISTEN JOB CENTER STAR TRICKSER ..sonst begreifen die niemals , DASS JEDER DEUTSCHE BÜRGER DIE ERSTE EHRE VERDIEHNT HAT und nicht DER KRIEGS ARABER, der seit JAHRHUNDERTEN SEINE EIGENEN KRIEGE UND VÖLKER MORD TATEN in GROSSEM STIL MIT VIEL GELD DAHINTER SELBST AN-ZETTELT , selbst plant und HIER die Scheichende INVASION vornimmt, denn OHNE WAFFEN kann man auf der Mitleidschiene AM BESTEN INVASION MACHEN und man wird ja per Handy aus Deutschland von den Arabern noch brav UND SEHR GUT GESCHULT , wie man hier am EINFACHSTEN AN DAS DEUTSCHE GELD UND DIE DEUTSCHEN NEUBAU WOHNUNGEN HERAN KOMMT, einfach das OPFER SPIELEN und sich die Horror Geschichten ausdenken, die zur Hälfte unwahr sein könnten, denn nicht überall ist Krieg, besonders jetzt und heute nicht mehr. DIE KÖNNEN OFT SCHON NACH HAUSE GEHEN, denn die Amerikaner und Kurden und Andere haben viele Gebiete schon eingenommen und sicher gemacht. Also was soll das Lügen dieses Job Center Mannes Herr Egner vom Job Center Garmisch denn , was bildet der sich eigentlich ein ? Ich erwarte , dass der sein Wort hält oder ich mache Ihm die gerichtliche Hölle und die TV Nachrichten als Geschenk.
    Heinrich Drößler, von Holzkirchen Umgebung, Rosenheim.

  2. Bezeichnend ist nachfolgende Geschichte:

    Meine Bekannte hat sich 2015 beim Jobcenter in Hamburg beworben. Beim Vorstellungsgespräch wurde sie unter anderem gefragt, wie hoch die Arbeitslosenzahl in Deutschland ist. Da sie keine genauen Zahlen wusste, hat sie einfach 3,2 Millionen gesagt. Die Antwort der Gesprächspartnerin beim Jobcenter war: 7,4(!) Millionen. Und das war bereits 2015. Das sagt alles über die Glaubwürdigkeit der Regierung und deren willfährige Handlanger bei Behörden und Medien aus.

  3. Dank zwangsfinanziertem Staatsfernsehen sind uns die angeblichen 3,0 Mio. Arbeitslosen so lange eingehämmert worden, daß das mittlerweile alle glauben.

    Offizielle Statistik jetzt etwa 2,5 Mio. (im Wintermonat Januar)
    Dazu kommen permanent Umschüler und Fortbilder etwa 1,0 Mio.
    Dazu kommen noch die Aufstocker etwa 1.4 Mio.
    Dazu kommen noch die Leiharbeiter etwa 1,0 Mio.
    Über 58 jährige arbeitslose sind auch nicht in der Statistik.
    Und die, die AU geschrieben sind werden auch noch jeden Monat herausgerechnet.

    Ich denke, da kommen locker 6,0 Mio. zusammen.

  4. Das Beste auf was wir im Internet gestoßen sind ist diese Webseite. Sehr freundliche Auskunft, gute Beratung, hier sind wir wirklich sehr gut aufgehoben. Viel Ärger, Angst nehmen uns die freundlichen Anwälte und Mitarbeiter ab. Auch wenn das Jobcenter uns jetzt in den A…..schauen will und alles tut uns das Leben schwer zumachen, werden wir nicht allein gelassen.

    Recht vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.