Vor diesen Fehlern sollten sich Hartz 4-Empfänger mit Kindern schützen

Dem Jobcenter ist ja bekanntlich nichts heilig. So verwundert es nicht weiter, dass es auch vor den Familien der Leistungsbezieher nicht Halt machen. Die häufigsten Fehler im Zusammenhang mit Kindern und Familie haben wir für dich aufgelistet.

Das Jobcenter zahlt den Alleinerziehendenzuschlag nicht

Als alleinerziehender Elternteil bist du nicht nur für die Kindererziehung zuständig, du hast auch die finanzielle Last alleine zu tragen. Aus diesem Grund steht dir ein Mehrbedarf pro Kind zu. Oftmals unterschlagen Jobcenter-Mitarbeiter Leistungsbeziehern diese Leistung. Ob aus Boshaftigkeit oder weil sie es nicht wissen, ist in den meisten Fällen nicht zu klären. Du solltest den Zuschlag aber in jedem Fall beantragen damit du die Leistungen bekommst, die dir zustehen.

Schnell und einfach geht das mit dem Antragsformular, dass du auf unserer Website findest. Hier kannst du deine Daten eintragen und erhältst den fertigen Antrag als Email. Alternativ faxen unsere Partneranwälte deinen Antrag aber auch direkt zu deinem Jobcenter.

Die Versicherungspauschale für das Kind wird nicht gezahlt

Hat dein Kind ein eigenes Einkommen kann ihm eine Versicherungspauschale zustehen. Als Einkommen gilt auch das Kindergeld. Die Versicherungspauschale steht deinem Kind zu, wenn es eine eigene Versicherung hat. Das Jobcenter ist dann verpflichtet diese Pauschale zu zahlen, zusätzlich zum Regelbedarf.

Das Paket für Bildung und Teilhabe wird nicht gezahlt

Alle schulpflichtigen Kinder von Leistungsberechtigten müssen das Bildungspaket bekommen. Hieraus wird zum einen der Schulbedarf gedeckt, aber auch weitere Leistungen für die Freizeitgestaltung und Versorgung können zusätzlich beantragt werden. Hat das Jobcenter diese Leistungen in deinem Fall „vergessen“ musst du es umgehend beatragen damit dir kein finanzieller Schaden entsteht.

Übrigens: In einem aktuellen Urteil wurde beschlossen, dass das Jobcenter für sämtliche Kosten für die Schulbücher deines Kindes aufkommen muss. Bisher war nach einer 100 EUR Schluss. Jetzt kannst du auf mehr bestehen.

Die Bedarfsgemeinschaft wird falsch dargestellt

Wenn dein Kind nicht mehr im Elternhaus wohnt und seinen Lebensunterhalt durch eigenes Einkommen deckt, darf dieses Einkommen nicht mehr für die Berechnung der Leistungen für deine Bedarfsgemeinschaft herangezogen werden. Maximal darf es in einer separaten Berechnung des Jobcenters auftauchen. Wird das Gehalt immer noch in deinem Hartz-Bescheid aufgeführt, musst zu umgehend Widerspruch einlegen.

Du bekommst monatlich zu wenig Leistungen? Unsere Partneranwälte von hartz4widerspruch.de prüfen deinen Hartz 4-Bescheid und legen Widerspruch ein. Und das völlig kostenlos.

13 Antworten auf „Vor diesen Fehlern sollten sich Hartz 4-Empfänger mit Kindern schützen“

  1. Du kannst das Geld sogar fur die letzen 2 jahre zurück fordern wen du beweisen kannst
    Das du in Der Zeit kein Geld bekommen zu hast.

  2. Habe mal eine Frage und zwar ich habe im Januar mein Sohn zur Welt gebracht habe ca 2 Monate danach die Geburtsurkunde beim Job Center abgegeben und jetzt habe ich aber bis heute noch kein Geld von den erhalten für mein Sohn ist das richtig das ich erst Kinder Geld unterhald und Eltern Geld beantragen muss damit das Kind in der Bedarfsgemeinschaft aufgenommen wird. LG Tina

  3. Hallo zum Punkt 1
    Meine Frage ich bin mit mein Partner zusammen gezogen aber meine 3 Kinder sind nicht von im steht mir trotzdem denn Alleinerziehende mehrbedarf zu?

    1. Ja steht dir den es ist deinem neuen Partner nicht gleich zumutbar die Erziehung deiner Kinder zu übernehmen
      Wie lange das allerdings gilt sollte man in Erfahrung bringen

  4. Guten Abend muss ich selber Krankenversicherung für mich und meine Kinder zahlen verdiene zusätzlich 240€ bis 270€ plus kinderzuschlag gehe quasi nur für dir Krankenversicherung arbeiten

    1. Meine Frau bekommt „aufstockend“ Hartz 4 hat einen Minijob von 300,–mtl. vom Job Center bekommt sie 177,-EUR ich selbst bekomme Altersrente von 530,–EUR,daneben bekomme ich noch Elternunterhalt von 375,–EUR.Ich muß die Familien Krankenkasse TK voll selbst bezahlen.Meine Krankenkassenbeiträge sind monatlich 180,-EUR .bezahlt das Jobcenter anteilig Krankenversicherung ?

  5. Ich bin froh,dass der beschiss an unseren kindern endlich mal gesehen wird …werde mal gucken wann sich die Arge meldet und wie dann der neue Bescheid aus sehen wird…
    Aber zum Glück ist es an das Tageslicht gekommen ..
    warum sollen die Kinder und Mütter leiden müssen

  6. hallo, zum 2. Punkt habe ich eine Frage:

    welche Versicherung ist damit gemeint? zählt da auch eine Heilpraktikerversicherung?

    Gruß
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.