Verheiratet aber getrennt wohnen – ist das mit Hartz 4 möglich?

Viele Eheleute möchten nach der Hochzeit nicht zusammenziehen, weil sie sich ihre Freiheit bewahren wollen, die Eltern pflegen müssen oder der Partner einen Job in einer anderen Stadt hat. Was du als Hartz 4-Empfänger in dieser Situation beachten musst und wie du vorgehen kannst, erfährst zu hier.

Das gilt es zu beachten

Du bist Hartz 4-Empfänger und planst deinen Partner zu heiraten. Da ihr beide in euren Wohnungen wohnen bleiben möchtet, stellst du dir nun die Frage was nach eurer Eheschließung aus deinen Leistungsansprüchen beim Jobcenter wird. Natürlich steht eurer Heirat nichts im Wege, aber je nachdem ob dein Partner arbeitet oder nicht gibt es gewisse Dinge zu beachten.

Beide Ehepartner sind auf Hartz 4-Leistungen angewiesen

Wenn ihr beide Hartz 4-Empfänger seid, dann bildet ihr durch die Eheschließung eine Bedarfsgemeinschaft. Das bedeutet das Jobcenter übernimmt nur noch die Kosten für eine Wohnung. Auch eure Regelsätze werden entsprechend denen von Eheleuten angepasst. Gibt es aber einen triftigen Grund dafür, dass ihr weiterhin getrennt leben müsst, so können die Kosten für zwei Wohnungen und die bisherigen Regelsätze fortgezahlt werden. Ein Bespiel dafür ist, wenn ihr beide in ärztlicher Behandlung seid, die einen Umzug unmöglich macht.

Ein Ehepartner ist Leistungsbezieher, der andere arbeitet

Bist du Leistungsbezieher und dein Partner ist berufstätig, dann bildet ihr beide ebenfalls eine Bedarfsgemeinschaft. Das Einkommen deines Partners wird auf deinen Regelsatz angerechnet, inwiefern die Kosten für deine Wohnung übernommen werden, hängt dann von der Beurteilung eures Einzelfalls ab. Identisch verhält es sich, wenn beide Hartz 4-Empfänger sind – eine doppelte Haushaltführung ist nur dann möglich, wenn es dafür triftige Gründe gibt.

Jobcenter muss informiert werden

Weitere Aspekte die eure Leistungen beeinflussen können sind beispielsweide Kinder, Pflege der Eltern und Krankheit. Wichtig ist, dass ihr in jedem Fall eure Lebenssituation und die Gründe für euer Getrenntleben darstellt damit hier im Einzelfall entschieden werden kann.

Kürzt das Jobcenter Leistungen und du hast Zweifel an der Rechtmäßigkeit dieser Kürzungen, solltest du uns auf jeden Fall deinen Hartz 4-Bescheid zur Überprüfung zuschicken. Unsere Anwälte prüfen ihn und vertreten dich in allen Instanzen. Für dich als Hartz 4-Empfänger sind alle unsere Services kostenlos. Du kannst in dem Verfahren also nur gewinnen.

4 Antworten auf „Verheiratet aber getrennt wohnen – ist das mit Hartz 4 möglich?“

  1. Meine Ehefrau will sich von mir trennen und in eine eigene Wohnung ziehen.
    Ich beziehe Erwerbsminderungsrente. Meine Frau hat kein Einkommen und ist nicht arbeitsfähig.
    Sie muss einen Antrag auf hartz4 stellen.
    Wird vom Jobcenter meine Rente in der Berechnung für Kosten der Unterkunft und den Regelsatz mit einbezogen obwohl wir dann getrennt leben ??

    1. Hallo meine Fragen sind die meine Frau und ich leben seit 2011 getrennt und haben beide eine Wohnung die Kids leben bei der Mutter sind nach wievor verheiratet meine Frau bekommt ALG 2 und ich werde demnächst Erwerbs/Schwerbehindertenrente bekommen.
      Da ich 61Jahre und 50% habe kann ich meinen Beruf nicht mehr ausüben wegen zu hoher Verunfallung als Techniker. Wenn wir jetzt gemeinsam in eine Wohnung was würde sich hier bei ergeben, weiter getrennt oder wäre gemeinsamer Wohnung möglich. Danke für die Antwort Gruß

  2. Wie verhält es sich denn mit Ehepartnern die bereits lange verheiratet sind, beide in einer gemeinsamen BG leben und sich eigentlich gerne trennen würden. Ist dieser umgekehrte Fall auch möglich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.