Mit dem Hartz 4-Erstantrag alles beim Jobcenter rausholen

Es läuft schon genug schief beim Jobcenter. Was kannst du tun, um den Ärger möglichst gering zu halten? Der erste Schritt ist ein korrekter und vollständiger Antrag auf Jobcenter-Leistungen. Dabei unterstützen wir dich mit unseren Antragsformularen – und du behältst den Überblick zwischen Erstantrag, Mehrbedarf, Darlehen und Erstausstattung. In unserer neuen Reihe zum Thema Antragstellung erfährst du so, wofür dir Geld vom Jobcenter zusteht, und wie du es stressfrei bekommst.

Meist ist es ein zäher Kampf: Unzählige Anträge, Nachweise und Diskussionen sind nötig, Fristen wollen beachtet werden, bis endlich die erste Zahlung auf dein Konto fließt. Viele Hartz 4-Empfänger verlieren da den Überblick, wofür sie eigentlich Geld vom Jobcenter beantragen können.

Unser neuer Überblick zu den Hartz 4-Leistungen

In den kommenden Wochen stellen wir dir alle vier Elemente der Jobcenter-Leistung vor, und liefern die passenden Formulare gleich mit. Dein Fundament ist der Erstantrag, mit dem du erstmals Hartz 4-Leistungen beantragst. Viele Hartz 4-Berechtigte haben dazu Anspruch auf Mehrbedarfe, die monatlich dazukommen. Wenn sich in deinem Leben gerade alles ändert, zum Beispiel durch Umzug in die erste Wohnung oder Schwangerschaft, steht dir eine Erstausstattung zu. Und wenn es mal hart auf hart kommt, kann das Jobcenter ein zinsloses Darlehen gewähren.

Von Anfang an alles richtig machen: Dein Hartz 4-Erstantrag

Wenn dein Einkommen nicht mehr ausreicht, um deinen Bedarf zu decken oder dein ALG I weggefallen ist, musst du Hartz 4-Leistungen beantragen. Damit wird deine Grundsicherung gewährleistet. Sie besteht aus Regelbedarf, Kosten der Unterkunft und Heizung und der Krankenversicherung. Du kannst Hartz 4-Leistungen selbst beantragen, wenn du mindestens 16 Jahre alt bist, in Deutschland lebst und erwerbsfähig bist (also mindestens 3 Stunden täglich Arbeit verrichten kannst). Dazu musst du hilfebedürftig sein: Dein eigenes Einkommen, dein Vermögen und auch die Unterstützung durch nahe Verwandte reichen nicht aus zur Bedarfsdeckung? Du findest keinen zumutbaren Job? Wenn das zutrifft, bist du Hartz 4 berechtigt.

Wo und wie beantrage ich Geld vom Jobcenter?

Den Hartz 4-Erstantrag stellst du bei deinem Jobcenter vor Ort. Du weißt nicht, welches Jobcenter zuständig ist? Unser Postleitzahl-Finder hilft dir weiter. Dort muss dein schriftlicher Antrag abgegeben werden. Das ist wichtig, denn nur wer sich beim Jobcenter meldet, kann Geld erhalten. Du hast also keinen „automatischen“ Anspruch.

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Um keine Zeit zu verlieren, empfehlen wir so schnell wie möglich einen formlosen Antrag zu stellen. Wenn du unser Antragsformular verwendest, kann dabei nichts mehr schiefgehen. Trotzdem solltest du danach die nötigen Antragsunterlagen, die du beim Jobcenter bekommst, vollständig ausfüllen. Wichtig sind auch die Nachweise: Durch Kopien von Kontoauszügen, Lohnabrechnungen und Kindergeldzahlungen kannst du beweisen, dass du Hilfe benötigst. Dabei gilt: Alles, was du im Antrag angegeben hast, solltest du auch belegen können. Und je schneller du das tust, desto eher kommt dein Geld vom Jobcenter. So ersparst du dir nervige Nachfragen und weitere Verzögerungen.

Wann muss ich den Hartz 4-Antrag einreichen?

Hartz 4-Leistungen werden ab dem Monat gewährt, in dem der Antrag gestellt wurde. Wenn du also im August arbeitslos wurdest, aber erst im September Hartz 4 beantragst, bekommst du dein Geld erst für den September. Deshalb solltest du nicht zögern und mit dem formlosen Antrag die Frist einhalten. Gut für dich: Auch wenn du am letzten Tag des Monats Hartz 4-Leistungen beantragst, bekommst du für den ganzen Monat Geld. Das Jobcenter hat leider trotzdem sechs Monate Zeit, um alle deine Anträge zu bearbeiten.

Zusammengefasst: Ein schneller Antrag garantiert dir deine Basis-Leistung

Hartz 4-Leistungen werden ab dem Monat gewährt, in dem der Antrag gestellt wurde. Wenn du also im August arbeitslos wurdest, aber erst im September Hartz 4 beantragst, Der Hartz 4-Erstantrag ist oft der komplizierteste, aber auch der wichtigste Antrag. Denn durch ihn bekommst du deine monatliche Grundsicherung. Wenn hier aber alles richtig gemacht wird, hast du später weniger Sorgen: Dein sauberer Antrag bietet keine Angriffsfläche, und du kannst dich auf das Wichtige konzentrieren. Im kommenden Beitrag geht es dann um die Mehrbedarfe, die in vielen Fällen die monatliche Jobcenter-Leistung erhöhen.

Wenn das Jobcenter trotzdem noch Ärger bereitet, kannst du deinen Hartz 4-Bescheid von unseren Anwälten kostenlos prüfen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.