Hartz 4-FAQs – Alles, was du schon immer über das Jobcenter wissen wolltest.


Schon, wenn man seinen Erstantrag beim Jobcenter stellt, fängt das Rätselraten an. Was bedeuten die unterschiedlichen Begriffe? Worauf muss man als Hartz 4-Empfänger achten? Anworten findet man beim Jobcenter schlecht. Nur mit Selbstrecherche kann man sich helfen. Und auch dann findet man nur lange und komplizierte Texte. Kein Wunder, dass ein unnötig großer Bürokratie-Aufwand entsteht. Wir wollen euch helfen und erklären die wichtigsten Begriffe in unseren Hartz 4-FAQs.

B
Was ist eine Bedarfsgemeinschaft?
B
In einer Bedarfsgemeinschaft (BG) werden der Bedarf und das Einkommen der erwerbsfähigen Mitglieder gemeinsam berechnet. Erwerbsfähig sind Personen zwischen 16 Jahren und dem Renteneintritt. Du und dein Ehepartner bildet eine BG wenn ihr gemeinsam lebt und wirtschaftet. Auch ohne Ehe wird nach einem Jahr in der gemeinsamen Wohnung eine BG angenommen. Deine Kinder unter 25 zählen dazu, wenn ihr eigenes Einkommen nicht ausreicht. Entferntere Verwandte oder WGs zählen nicht zur BG.
B
Wie lange kann ich mit den Hartz 4-Beiträgen rechnen?
B
Solange du hilfebedürftig bist und deinen Antrag rechtzeitig stellst, kannst du Hartz 4 beziehen. Das Jobcenter muss dir zwar helfen, wieder Arbeit zu finden. Oft klappt das leider nicht oder dein Einkommen ist zu gering. Dann kannst du auch langfristig Hartz 4 beziehen. Das Jobcenter versucht häufig ab 63 eine „Zwangsverrentung“ zu erwirken, um dich aus dem Hartz 4-Bezug zu drängen.
B
Darf ich mich selbstständig machen, während ich Hartz 4 erhalte?
B
Du darfst dich selbstständig machen, und das Jobcenter fördert dies sogar. Hierfür gibt es das sogenannte Einstiegsgeld. Ob du dieses bekommst und wie hoch es ausfällt, hängt jedoch von der Prüfung des Jobcenters ab. Dies kann langwierig und kompliziert werden, weil du deine Geschäftsidee und Finanzierungspläne vorlegen musst. Nach der Bewilligung wird das Einstiegsgeld für bis zu zwei Jahre gezahlt. Bist du nicht mehr hilfebedürftig, zahlt das Jobcenter normalerweise trotzdem bis zum Ende des Bewilligungszeitraums.
B
Bezahlt das Jobcenter mir Kosten, die mir durch Bewerbungen entstehen?
B
Für Bewerbungen entstehen dir Kosten, zum Beispiel für Porto oder Anfahrt zum Bewerbungsgespräch. Das Jobcenter setzt hier gerne einen pauschalen Wert für schriftliche und Online-Bewerbungen fest. Fahrtkosten sollen dir eigentlich vom Arbeitgeber erstattet werden. Hier könnte es Probleme geben, wenn der Arbeitgeber dies nicht übernimmt. Stelle deinen Antrag rechtzeitig. Beachte auch in deiner Eingliederungsvereinbarung zu diesem Thema steht.
B
Darf das Jobcenter kontrollieren, ob ich zuhause bin?
B
Ein „Hausbesuch“ vom Jobcenter ist fast immer Schikane. Vor allem solltest du die Mitarbeiter nicht in deine Wohnung lassen. Das Jobcenter kann Fragen auch schriftlich oder per Telefon klären. Ein Besuch bei dir zu Hause ist nur das letzte Mittel, wenn ein klarer Verdacht besteht, dass du zum Beispiel falsche Angaben gemacht hast. Mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde kannst du dich über Fehlverhalten von Mitarbeitern beschweren.

Du bist dir nicht sicher, ob du deine vollen Leistungen erhältst? Schick uns deinen Hartz 4-Bescheid und unsere Partneranwälte prüfen ihn kostenlos für dich.

7 Antworten auf „Hartz 4-FAQs – Alles, was du schon immer über das Jobcenter wissen wolltest.“

  1. Hallo,

    Mein Freund und ich ziehen bald zusammen, weil wir ein gemeinsames Kind erwarten. Ich werde vom Jobcenter „unterstützt“ und mein Freund zahlt die andere Hälfte der Miete selber… dadurch das ich ja den Hartz 4 Antrag abgeben muss, muss ich auch angeben was das Einkommen meines Freundes ist. Er bekommt Bafög, Halbweisenrente und Kindergeld. Meine Frage ist, was zählt als Einkommen und was nicht?

    lG und danke im voraus für eure Antworten!

  2. Hallo
    Ich hab mal eine frage
    Ich fange an 2.05 2018
    Als aushilfe an auf 450 Euro
    Ich hab von jobcenter gestern einen Brief bekomme das ich ab den 1.0.6 2018 sie miete selber bezahlen soll

  3. Hallo
    Ich hab mal eine frage
    Ich Gange an 2.05 2018
    Als aushilfe an auf 450 Euro
    Ich hab von jobcenter gestern einen Brief bekomme das ich ab den 1.0.6 2018 sie miete selber bezahlen soll

  4. Hallo ich habe vor kurzem eine Dahlen beim Jobcenter gestellt weil ich nicht wusste ob ich meine Miete bezahlen kann oder nicht es wurde abgelehnt Begründung die Miete ist bezahlt worden und kein Dahrlen ich habe Aufstockung beantragt was ich auch bekomme davon werden gleich die Kaution abgezogen die mir der Jobcenter gewährt hat nun meine Frage ist das zulässig.
    Mit freundlichen Grüßen
    Kraus

  5. Hallo
    Eine Frage ich arbeite und mach gleichzeitig mit 50 Jahren eine Weiterbildung mit Prüfung nun wie ist das wenn ich die Prüfung nicht bestehe was ich auch glaube und danach dann auf abstelgleiß in hartz4 gestellt werde ,was passiert mit meine laufenden zahlt den könnte mir gar nicht leisten Hartz 4 zu bekommen den das ist so gering da ich die ganze Zeit in leihe arbeite ich habe die Befürchtung mich bis zur gewissen Zeit auf die Mängel genommen zu werden .Übernahme nicht möglich da bessere und jüngere Arbeiter da arbeiten hatte aber mir den Arsch aufgerissen der Arbeitgeber bzw.lagerleiter schätzt meine Arbeit,aber was soll ich tun bekomme keine Festanstellung,Verdienst liegt grade mal bei 1150€mit Spritz 120€ € bei Kurzarbeit natürlich weniger. So was ist auf Dauer nicht tragbar u.bin alleinerziehend Sohn 11j. Bekomme keine Zuschüsse
    Der 27 jährige 2 Sohn lebt bei mir
    Er ist der Meinung er müsse nur sein Anteil bezahlen von Miete,aber ich zahle alles Strom Tel. Nachzahlungen geh.alles zum Schluss muss man noch Kredit aufnehmen wenn etwas kaput am Auto ist . Lohnsteuerausgleich bei so wenig Lohn muss ich 250 €nacherzählen für was bitte .Schuld ist die leihfirma weil die das so wechseln das sie schröpfen kann und denn Arbeitern nicht bleibt .

  6. Bezüglich der Bewerbungskosten in der EGV….. pauschale Abrechnung ist unzulässig. Steht nicht explizit,dass das Job Center die Kosten trägt, so darf es auch KEINE (!!) nachweise über erfolgte Bewerbungsaktivitäten verlangen (siehe Rechtssprechung des BSG, BGH und etliche LSG )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.