Eilmeldung: bis 31.12. rückwirkend Leistungen aus 2016 sichern


+++ Jetzt Überprüfungsantrag stellen +++
Die Fehlerquote der Jobcenterbescheide ist erfahrungsgemäß hoch. Die normale Frist für einen Widerspruch beträgt 4 Wochen. Doch auch nach Ablauf der Frist gibt es für dich die Möglichkeit nachträglich an die Leistungen zu kommen, die dir zustehen. Stelle bis zum 31.12.2017 deinen Überprüfungsantrag und mache Leistungen bis zum 01.01.2016 rückwirkend geltend.

Fehler stecken im Detail

Die sozialrechtlichen Bescheide der Jobcenter enthalten oft Fehler, die dann zu finanziellen Nachteilen für Hartz 4-Empfänger führen. In den meisten Fällen werden Kosten falsch angerechnet.
Ein häufiger Fehler, der die Betroffenen bares Geld kostet, ist, dass die Kosten für die Unterkunft nicht in voller Höhe übernommen werden. Auch der Betriebsstrom für die Gastherme wird oft fälschlicherweise nicht den Heizkosten, sondern den Stromkosten zugerechnet. Da Heizkosten vom Jobcenter übernommen werden, Stromkosten aber nicht, ist das ein wichtiges Detail. Mehrbedarfe, die dir aus unterschiedlichen Gründen zustehen könnten, werden ebenfalls oft nicht berücksichtigt. Bei gemeinschaftlich genutzten Unterkünften oder beim betreuten Wohnen wird zudem oft der Anteil des Stromes an der Gesamtmiete falsch bewertet oder regelsatzkürzend berücksichtigt. Diese Tricksereien sind auf den ersten Blick oft nicht zu erkennen. Das Jobcenter weiß das natürlich und setzt an diesen Stellen besonders gerne den Rotstift an.

Abgabefrist: 31.12.2017

Sollte einer der erwähnten Punkte für das Jahr 2016 auf dich zutreffen oder bist du dir diesbezüglich nicht sicher, besteht für dich gemäß §44 Abs. 1 SGB X die Möglichkeit einen Überprüfungsantrag für die betroffenen Monate zu stellen. Bei einer Antragsbewilligung erhältst du die dir zustehenden Gelder aus dem Jahr 2016.
Achtung: Laut § 40 Abs. 1 Nr. 1 SGB II, § 116a SGB XII, AsylbLG kann der Überprüfungsantrag nur rückwirkend bis zum Januar des Vorjahres gestellt werden. Um die zustehende Leistungen aus dem Jahr 2016 noch geltend machen zu können, musst du deinen Überprüfungsantrag bis zum 31.12.2017 stellen. Danach kannst du nur noch einen Überprüfungsantrag für 2017 stellen.

Erfolgsaussichten auf Hartz 4-Nachzahlung besser denn je

Die Aussicht auf die Genehmigung deines Überprüfungsantrags stehen besser denn je, denn 2016 waren 44 % aller Hartz 4-Bescheide fehlerhaft. Im Falle der Ablehnung solltest du dir auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen, denn oft stecken die Fehler im Detail und sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen. In vielen Fällen weiß nicht einmal der Mitarbeiter des Jobcenters, was er aus welchem Grund getan hat. Unser Team von hartz4widerspruch.de hilft dir gerne dabei. Mit unserer Erfahrung von mittlerweile über 15.000 Mandaten prüfen wir deinen Hartz 4-Bescheid und legen Widerspruch ein damit du zu deinem Recht kommst. Als Hartz 4-Empfänger erhältst du all unsere Leistungen kostenlos.

Eine Antwort auf „Eilmeldung: bis 31.12. rückwirkend Leistungen aus 2016 sichern“

  1. Falls jmd ohne anwaltliche Hilfe Überprüfungsantrag stellen möchte, gibt es noch einen sehr wichtigen Hinweis/ Tipp hinzu:
    Jeder Bewilligungsbescheid der beanstandet oder zur Überprüfung gestellt werden soll, _muss_ zwingend genau benannt werden! Und sei es auch dann, wenn in dem Bewilligungsbescheid nur 1 Monat betroffen ist. Es reicht laut einem Gerichtsbeschluss nicht nur die betreffenden Monate ( z.B. Juni 2016) an zu mahnen.
    Denn lt. Gericht ist es den Jobcentern nicht zu zu muten # hrhr# alle Bescheide zu durchforsten. (Grob ausgedrückt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.