Das Jobcenter-Dilemma: Milliarden-Überschüsse und trotzdem ist jeder zweite Bescheid falsch

Nahezu jeder Betroffene fühlt sich in seiner Not vom Jobcenter alleine gelassen. Die Stimmung ist schlecht und die Leistungen subjektiv gering. Dabei schwimmt die Bundesagentur für Arbeit im Geld: 2016 hat die Bundesagentur für Arbeit, der auch die Jobcenter untergeordnet sind, einen Überschuss von 4,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Zur Erinnerung: Diese Behörde ist kein wirtschaftliches Unternehmen, sondern eine Institution des Staates, die ausschließlich den Menschen helfen oder dienen soll. Die Bundesagentur baut ihren Puffer für den Dienst am Menschen damit auf mehr als 10 Milliarden Euro aus.

Streit trotz Milliardenüberschüsse bei der Bundesagentur für Arbeit und den Jobcentern

Trotz oder gerade wegen dieser Zahlen und des allgemein prächtig laufenden Bundeshaushalts fühlt sich der Mensch in Not (oder wie andere sagen: der kleine Mann) allein gelassen: Warum kommt es andauernd zu Streitigkeiten zwischen Jobcenter-Mitarbeitern und Ihren Kunden, wenn es fast immer nur um wenige Euro geht?

Mehr als 5 Millionen Menschen beziehen Leistungen vom Jobcenter. Der sehr große Teil dieser Menschen macht das nicht freiwillig. Entgegen der Meinung vieler Jobcenter-Mitarbeiter sind diese Menschen, die vom Jobcenter als „Kunden“ bezeichnet werden, nicht faul oder träge, sondern in aller Regel vom Schicksal gebeutelt.

Genau diese vom Schicksal gebeutelten Menschen fühlen sich verarscht, wenn Sie „Erfolgsmeldungen“ wie dem positiven Jahresergebnis hören. Denn überhaupt: Warum muss eine dem Menschen verpflichtete Behörde Überschüsse erwirtschaften?

Anhörungen, Sanktionen, abgelehnte Leistungen oder sogar Schikane?

Es erscheint nicht von dieser Welt, wenn man bedenkt, dass sich die meisten Streitigkeiten zwischen Jobcenter und Betroffenen um wenige Euro drehen. Fast täglich berichten wir über Fälle, in denen Sanktionen von Kleinigkeiten ergehen.

Ergänzt wird dieses Unverständnis durch willkürliche Schikane einiger Mitarbeiter im Jobcenter, die ihre eigene Aufgabe – den Menschen zu helfen – nicht einordnen können. So entsteht ein fatales Ungleichgewicht zwischen der Sichtweise des Betroffenen und der Mitarbeiter des Jobcenters.

Übrige Milliarden könnten in die Menschen investiert werden oder in eine Struktur, die zumindest verhindert, dass ständig Probleme entstehen, bei denen es nur um wenige Euro geht. Weder der Staat noch das Jobcenter und erst recht nicht der Betroffene hat etwas davon, wenn für die Ermittlung einer Bedarfsgemeinschaft (ca. 100 Euro) 5 Termine angesetzt werden. Es kostet schlicht und ergreifend zu viel Geld und Zeit für einen zu geringen Nutzen.

Die Situation gemeinsam verbessern

Da wir bei hartz4widerspruch.de täglich die Frustration der Betroffenen zu spüren bekommen und uns damit inhaltlich auseinandersetzen, haben wir uns vorgenommen, die Situation gemeinsam mit euch zu verbessern.

Der erste Schritt zu einer strukturellen Verbesserung der Jobcenter ist das Fehlerbewusstsein und das Verständnis über das unsinnige Ungleichgewicht: Alle Fehler, die ihr in euren Bescheiden findet, solltet ihr dem Jobcenter mitteilen – ob mündlich, schriftlich oder offiziell als Widerspruch oder Überprüfungsantrag.

Falls ihr keine Nerven dafür habt, könnt ihr jeden neuen Bescheid zu uns senden. Wir suchen nach den Fehlern und kümmern uns kostenlos darum, dass 1. der Bescheid korrigiert wird und 2. das Jobcenter auf die Fehler hingewiesen wird, um zukünftig näher am Menschen zu sein als es momentan der Fall ist.

Jeder neue Bescheid kann der Start in eine bessere Zukunft ohne Jobcenter-Fehler sein. Trag dich bei uns ein und erhalte alle Informationen dazu.

20 Antworten auf „Das Jobcenter-Dilemma: Milliarden-Überschüsse und trotzdem ist jeder zweite Bescheid falsch“

  1. Bekomme Harz 4 und bin noch ein 450 Job am machen Weihnachten gab es 100 Prozent werden mir Die auch angerechnet??

    1. Wir müssen die Details kennen, um das vernünftig beantworten zu können. Dazu kannst du uns einfach den nächsten Bescheid senden.

  2. Auf Grund einer Überzahlung 2016
    ( Lohnsteuererstattung ) mussten wir monatlich mit 66,65 Euro auskommen und davon wurden auch noch 60,00 Euro wegen der Überzahlung abgehalten, so dass wir nur 6,65 Euro für zwei Wochen für zwei Personen hatten. Wir mussten uns das Geld für die Miete leihen und unser Konto ist seid dem immer im minus, denn es hieß für unsere Miete wäre kein Geld da .

  3. Ich finde die Idee sehr gut…und ich hoffe das mir auch geholfen werden kann.Da ich allein erziehend bin und werd ständig rum geschubst.ich meld mich nochmal da ich im Moment im im Krankenhaus bin. Danke

    1. Natürlich, einfach auf hartz4widerspruch.de auf der Startseite das Datum eintragen und danach deine Daten. Dann erhältst du alle Informationen für die kostenlose Überprüfung per Email.

  4. Hallo Leute,
    mir ist aufgefallen, das ich als arbeitsfähiger Arbeitsuchender ja gar nicht wie damals zu ALG2 Zeiten ( Arbeitsamt ) in die Sozialhilfe ( Sozialamt ) fallen kann! Nun meine Frage, stellt dann nicht HARZ4 das Existenzminimum da, und warum gilt dann nicht Art. 20 GG.?

  5. Ich kann die meisten hier sehr gut verstehen
    ich bin 20 jahre alt und alleinerziehende mutter von einem 5 monate alten jungen
    ich habe von 2014 – fast ende 2015 eine schulische maßnahme zur ausbildungssuche hinter mir habe aber keine ausbildung gefunden und bin seither auf dass jobcenter hier in rüsselsheim angewiesen um auf den punkt zu kommen die kindergeldkasse zahlt nur für meinen sohn und nicht für mich da dass jobcenter trotz mehrerer termine es nicht auf die reihe bekommen hat mich ausbildungssuchend anzumelden demnach steht mir laut familienkasse nicht mal eine rückzahlung zu trotz all dem rechnet mir dass jobcenter seither immernoch mein kindergeld an obwohl ich es nicht bekomme womit ich , da ich ja auch eltern-und kindergeld für mein kind beziehe und laut deren meinung nur noch einen anspruch von 98€ hartz 4 habe zudem bekomme ich kein unterhaltsvorschuss für meinen sohn wobei dass jobcenter alle schuld von sich weisst und es bis heute trotz mehrerer termine und anrufe nicht geschafft hat mir mein abgezogenes geld zurück zugeben stattdessen wird es mir weiter jeden monat abgezogen
    UND DIE SOLLEN EINEM HELFEN ? DIE WOLLEN SO WENIG GELD WIE MÖGLICH ZAHLEN DASS IST MEINE MEINUNG DIE DRÜCKEN SICH VOR ALLEM !!!!!!

  6. Als meine freudin noch 100 % gearbeitet hat habe mich Miete und alles andere bezahlt bekommen und nun arbeitet sie 75 % und bekomm jetzt garnichts mehr bezahlt

  7. ich warte schon fast den 3. monat auf meinen bescheid. immer wieder findet meine bearbeiterin was neues was zur berechnung fehlt. es interessiert sie nicht ob ich probleme bekomme, wenn ich meine rechnungen nicht zahlen kann. ich fühle mich von dieser frau schikaniert.

  8. ich bekomme,seit Anfang/Frühjahr 2016 Hartz4.Zahlt das Jobcenter auch Kunststofffüllungen bei Zähnen oder auch Autoreperaturen, um evtl. einen neuen Job anzunehmen, der nicht oder schlecht mit dem ÖNV zu erreichen ist?

    1. Nein ,die Jobcenter zahlen keine Kunststoffüllungen .Das müssen sie mit der KrankenkASSE Härtefall regelung regeln .

    2. Du hast gefragt ob dir das Jobcenter Kunststofffühlungen bzw. Zahnersatz zahlt.
      Das Jobcenter hat grundsätzlich nichts mit Gesundheitsleistungen zu tun.
      Dafür ist deine Krankenversicherung zuständig. Es ist ein Irrglaube das das Jobcenter damit irgendwas zu tun.
      Man bekommt beim Zahnarzt als Hartz IV Empfänger die Grundversorgung im Rahmen der Kassenleistung.
      Bei Brücken, Kronen und Prothesen bekommt man 100% Zuzahlung. Aber auch nur im Rahmen der gesetzlichen Grundversorgung.
      Das bedeutet irgendein Hochwertigen Zahnersatz oder Füllungen kannst du vergessen… Außer du zahlst das aus eigener Tasche…. und Zähne sind grundsätzlich teuer… Egal was.
      Dazu muß man bei der Krankenkasse eine Härtefallprüfung durchführen lassen. Das muß man selbst beantragen, das wird nicht automatisch durchgeführt.
      Dazu reicht es aus mit den Heil und Kostenplan vom Zahnarzt und deinen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bei der Krankenkasse vorstellig zu werden und eine Härtefallprüfung zu beantragen.
      Das kann man selbstverständlich auch über den Postweg machen, dauert nur sehr viel länger.

  9. Bin seit November wegen krankheit nicht mehr am arbeiten. Da ich jetzt nicht mehr meinen job ausüben kann wegen einer Chemotherapie wird mir trotzdem das angerechnet . Bekomme somit nur soviel das ich meine miete betahlen kann . Was kann ich noch dagegen tun

  10. Hallo, also ich habe es jetzt mal versucht und einen Antrag für die Kostenübernahme für ein Laptop gestellt. Meine große Tochter macht eine schulische Ausbildung zum Erzieher. Praktiumsberichte werden von vornerein handschriftlich mit Note 6 bewertet.
    Ich muß aber auch die Hartz 4 stelle bei uns mal loben. Ich wurde gekündigt von meinem Arbeitgeber und mir wurden 100 Minusstunden vom Gehalt abgezogen. 569 Euro bekam ich ( meine Miete 560€). Hab Donnerstag beim Amt völlig verzweifelt angerufen, Kündigung und Kontoauszug rübergemailt und Dienstag hatte ich Geld von denen. Bin richtig froh das es so geklappt hat, mit zwei Kindern und alleine, ich hätte nicht gewußt wie.
    Lg Melanie

  11. Hallo
    Ich glaube bei meinem Bescheid läuft etwas schief. Vor allem bald wenn das Elterngeld angerechnet wird.
    Bin nicht mal sicher ob der jetzige Bescheid stimmt. ?

  12. Wie kann es sein das man vom Jobcenter gegängelt wird sich eine Verspfl. Arbeit suchen soll, dieses auch tut und man dann keine Hilfe in form von Fahrgeldzuschuss bekommt ??

    Ich komme aus Köln , und habe mich in mehreren Bundesländer beworben als Koch. unter anderem in Stuttgart, und ostfriesichen Inseln (Amrum , Juist etc ) hätte schon zwei stellen haben können, aber das Jobcenter weigert sich das Fahrgeld zum Erstgespräch zu übernehmen. Stattdessen heisst es ; Das müssen sie von Ihrem Hartz4 satz zahlen !!!
    Gut man bekommt es dann ersetzt , aber das dauert dann auch bis zu 4 wochen bis dieses Geld dann wieder auf meinem Konto ist !! Bitte wovon soll ich dann den Monat leben ??? Die Damen und Herren stellen sich das ziemlich einfach vor bzw. sie iteressiert es garnicht. stattdessen bekommt man Jobangebote die für einen überhaupt nicht zugeschnitten sind.

    Z.b. habe Koch im Brauhaus gelernt aber ohne IHK abschluss. arbeite seit 15 jahren in der Gastro, und bekomme Jobangebote aus der Sternegastronomie , womit ich mit meinen Kenntnissen überhaupt nichts anfangen kann !!!
    Das bedeutet wenn ich diese Stelle annehmen würde, und könnte das was man von mir erwartet als Arbeitgeber nicht erfüllen kann, würde mir spätenstens nach 2-3 wochen gekündigt….was zur folge hätte das ich ne Sperrzeit bekommen würde, wenn ich diese Stelle aber ausschlage bekomme ich auch 60 % kürzung……also wo ist da die Logik in diesem System ??? Es kotzt mich an !! Ich bin bereit zu arbeiten und will auch so schnell wie möglich weg von Hartz4 aber ich kann nur das arbeiten was auch zu meinen Fähigkeiten passt und wovon ich Kentnisse besitze !!!

    Dieses System kotzt mich an !!! Hauptsache “ gewisse Menschen “ werden fürs nichtstun unterstützt !!!

    1. Es geht nicht darum sie In Arbeit zu vermitteln ,sondern sie aus Deutschland zu vertreiben und die Arbeitsplätze der Jobcenter sollen erhalten bleiben .Die BA ist schließlich ein Wirtschaftunternehmen und möchte Geld verdienen und die Jobcenter Mitarbeiter ihren Job behalten . Sie sollen nicht aus Hartz IV rauskommen ……

    2. Pardon, aber das stimmt so nicht. Wenn man eine Stelle annimmt und dann später eine Kündigung in der Probezeit bekommt, gibt es keine Sperre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.