Anwalt für Sozialrecht – Ihre Unterstützung gegen das Jobcenter

Anwalt für Sozialrecht

Bei Problemen mit dem Jobcenter, hilft Ihnen ein Anwalt für Sozialrecht. Diesen finden Sie über hartz4widerspruch.de. Das Beste daran: Für Sie fallen keine Kosten an und Sie können sich gegen das Jobcenter wehren.

Warum solltest Sie sich von einem Anwalt beraten lassen?

Die Rechtlage im Sozialrecht ist kompliziert und ändert sich regelmäßig. Das betrifft auch die Regelungen um das Jobcenter und Hartz 4. Selbst den Sachbearbeitern fällt es schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Gesetze im Detail zu kennen. Deswegen ist die Fehlerquote in Hartz 4-Bescheiden bei rund 50 %.

Oft sind kleine Details entscheidend, ob Leistungen genehmigt werden oder nicht. Für Sie ist es sicherlich schwierig den Überblick zu haben. Fehler werden oft nicht bemerkt, da nur Profis erkennen, ob die Berechnungen des Jobcenters korrekt durchgeführt wurden.

Es ist ratsam, einen Anwalt des Sozialrechts an seiner Seite zu wissen. Der kennt die Tricks des Jobcenters und hat bereits viele Fälle in diesem Bereich bearbeitet. Ein weiterer Vorteil: Sie müssen sich nicht mit Ihrem Sachbearbeiter auseinandersetzen, da die Kommunikation über Ihren Anwalt läuft. Das spart Ihnen unangenehme Konfrontationen.

Was macht ein Anwalt für Sozialrecht?

Wer ein Studium der Rechtswissenschaften oder mit einem Jura-Studium beginnt, kann die Fachrichtung Sozialrecht eingeschlagen. Hier beschäftigt sich ein Anwalt mit allen Themen, die sich mit sozialrechtlichen Belangen auseinandersetzen. Das sind beispielsweise Probleme, die sich im Zusammenhang mit staatlichen Institutionen ergeben, die Sozialhilfe erteilen und Leistungen auszahlen. Dazu gehört auch das Jobcenter. Auch wenn du Sozialhilfeleistungen vom Sozialamt erhältst, ist ein Anwalt für Sozialrecht der richtige Ansprechpartner.

Ein Anwalt kann Sie in allen Belangen, die das Jobcenter betreffen, unterstützen. Das kann eine beratende Tätigkeit sein, also eine Überprüfung Ihres Hartz 4-Bescheides. Ebenfalls legt ein Anwalt des Sozialrechts für Sie einen Widerspruch ein, wenn Ihr Hartz 4-Bescheid fehlerhaft ist. Sollte das Jobcenter Ihren Bescheid nicht korrigieren, ist der nächste Schritt eine Klage. Bei all diesen Schritten finden Sie bei hartz4widerspruch.de kostenlose Unterstützung. Wir arbeiten mit Partneranwälten zusammen, die Ihnen bei allen Rechtsproblemen mit dem Jobcenter kostenlos zur Seite stehen.

Wer muss einen Anwalt für Sozialrecht bezahlen?

Vorweg die gute Nachricht: Nicht Sie. Normalerweise gilt, dass derjenige, der einen Anwalt beauftragt, auch für die Kosten aufkommen muss. Besitzt man keine Rechtsschutzversicherung, müssen die Kosten selbstständig gezahlt werden. Aber in Deutschland ist der Rechtsschutz nicht nur Menschen mit hohem Einkommen vorbehalten. Menschen, die sich die Kosten für einen Anwalt nicht leisten können, haben trotzdem das Recht diesen zu beauftragen.

Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, ist es wichtig, dass Sie genau nachprüfen, ob diese auch Fälle aus dem Sozialrecht übernimmt. Oft wird die reine Beratung nicht übernommen. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, ob eine Selbstbeteiligung eingefordert wird. Diese kann zwischen 150 und 300 EUR liegen.

Als Hartz 4-Empfänger gilten Sie als einkommensschwach und hilfebedürftig, deswegen können Sie Beratungshilfe beantragen. Diese finanziert Ihnen die außergerichtlichen, also beratenden Tätigkeiten, eines Anwalts. Sollte es zu einem Prozess kommen, kann Prozesskostenhilfe beantragt werden.

Übrigens muss das Jobcenter die Tätigkeiten Ihres Anwaltes bezahlen, wenn dieser einen Fehler findet und ein erfolgreiches Widerspruchsverfahren führt. Auch bei einer erfolgreichen Klage, stellt dieser die Rechnung direkt an das Jobcenter.

Wie funktioniert Beratungshilfe?

Die Beratungshilfe bezieht sich auf alle Tätigkeiten eines Anwalts, die außergerichtlich sind. Dazu gehört die Überprüfung eines Hartz 4-Bescheides und ebenfalls das Einlegen eines Widerspruchs. Dieser läuft unter der Bezeichnung „außergerichtliche Rechtsverfolgung“.

Damit Sie Beratungshilfe bekommen, müssen Sie diese normalerweise bei Ihrem zuständigen Amtsgericht beantragen. Dies ist allerdings kompliziert und erfordert eine genaue Kenntnis der Rechtslage, in der Hilfe benötigt wird. Außerdem benötigt das Amt meistens einige Zeit, bis der Antrag bearbeitet wurde. Viele Anwälte werden aber nur mit bewilligter Beratungshilfe für Sie tätig.

Bei den Partneranwälten von hartz4widerspruch wird der Antrag auf Beratungshilfe direkt für Sie gestellt. Sie müsen sich somit nicht mit Ihrem Amtsgericht auseinandersetzten, sondern können das den Anwälten überlassen. Sie sorgen dafür, dass Sie von Anfang an kostenlose Unterstützung erhalten.

Wie funktioniert Prozesskostenhilfe?

Das Widerspruchverfahren gegen Ihren Hartz 4-Bescheid ist beendet, wenn Sie einen Widerspruchsbescheid von Ihrem Jobcenter erhalten. Wenn der Fehler nicht korrigiert wurde, kann eine Klage vor dem Sozialgericht eingereicht werden. Die anfallenden Verfahrenskosten, also die Kosten für Ihren Anwalt und die Gerichtskosten, werden nicht mehr durch die Beratungshilfe gedeckt. Auch hier ist es aber gesichert, dass einkommensschwache Menschen einen Rechtsstreit führen können.

Für die Finanzierung Ihrer Klage gegen das Jobcenter muss ein Antrag auf Prozesskostenhilfe gestellt werden. Eine Bewilligung hängt von der Erfolgsaussicht Ihrer Klage ab. Durch eine vorläufige Prüfung entscheidet ein Richter, ob ein Sieg in Ihrem Fall wahrscheinlich ist. Trifft das zu, wird Ihre Prozesskostenhilfe beantragt.

Auch in diesem Fall übernimmt Ihr Anwalt die Beantragung für Sie, sodass Sie keinen Aufwand haben.

Wie finde ich den richtigen Ansprechpartner?

Bei der Wahl des Anwalts, der Sie bei Ihrem Problem mit dem Jobcenter unterstützen soll, sind Sie an keine Angaben gebunden. Wichtig ist nur, dass er auf das Sozialrecht spezialisiert ist. Allerdings ist es nicht notwendig, dass der Anwalt in Ihrer Wohngegend sesshaft ist. Die Partneranwälte von hartz4widerspruch sind bundesweit für Sie tätig. Ob Sie in München oder in Kiel wohnen, das spielt für deren Service keine Rolle.

Sollten Sie Probleme mit Ihrem Jobcenter haben, unterstützen diese Sie gerne. Senden Sie ihnen einfach Ihren Hartz 4-Bescheid zu und diese überprüfen ihn kostenlos für Sie – online, schnell & unkompliziert.