3.10 – Hartz 4-Bescheid

Der Hartz 4-Bescheid

    Was genau ist ein Hartz 4-Bescheid?

    Einen Hartz 4-Bescheid erhältst du von deinem Jobcenter. In diesem informiert das Jobcenter dich über die Leistungen, die du beantragt hast. Diese Informationen können unterschiedliche Leistungen betreffen:

    Das Jobcenter teilt dir mit deinem Hartz 4-Bescheid also mit, ob du Leistungen erhältst und wenn ja in welche Höhe. Außerdem findest du hier eine genaue Berechnung deiner Hartz 4-Leistungen sowie der Leistungen, die deine Bedarfsgemeinschaft betreffen. Auch muss das Jobcenter dich in deinem Hartz 4-Bescheid über alle Fristen informieren, die deine Leistungen betreffen.
    Informationen über Veränderungen, die deine Leistungen betreffen, sind auch ein Hartz 4-Bescheid. Veränderungen können beispielsweise Aufhebungen oder Sanktionen sein.

    Doch bevor du einen Hartz 4-Bescheid erhältst, musst du als erstes einen Antrag bei deinem zuständigen Jobcenter stellen. Wichtig für dich ist, dass du das direkt machst, sobald du einen Anspruch auf Hartz 4 hast. Denn der Monat, indem du Leistungen beantragt hast, zählt für das Jobcenter als Beginn des Bewilligungszeitraums. Auch wenn du bereits Monate vorher bedürftig warst, aber noch keinen Antrag gestellt hast, werden dir für den Zeitraum keine Leistungen mehr gewährt.
    Dein Jobcenter bearbeitet deinen Antrag und antwortet dir mit einem Hartz 4-Bescheid. Im besten Fall ist das ein Bewilligungsbescheid.

    Was muss ein Hartz 4-Bewilligungsbescheid beinhalten?

    Dein Bewilligungsbescheid muss dir sämtliche relevante Informationen zu deinen Hartz 4-Leistungen liefern. Dies beinhaltet

    • Deine persönlichen Daten
    • Die Daten deiner Bedarfsgemeinschaft
    • Den Bewilligungszeitraum
    • Den oder die Zahlungsempfänger
    • Deine Versicherungen (Kranken, Pflege- und Rentenversicherung)
    • Eine Rechtsbehelfsbelehrung

    Wir haben dir einen Musterbescheid zur Verfügung gestellt, indem du alle wesentlichen Punkte finden und mit deinem Bescheid vergleichen kannst.
    Ein weiterer wichtiger Bestandteil deines Bewilligungsbescheids ist der Berechnungsbogen. Dieser muss als Anlage beigefügt werden. Er gibt eine detaillierte Auskunft darüber, wie deine Hartz 4-Leistungen berechnet wurden. Auch hierfür stellen wir dir gerne ein Beispiel zur Verfügung.

    Jobcenter-Schutzschild erhalten!

    Wann kommt das Geld vom Jobcenter auf mein Konto?

    Nachdem du deinen Hartz 4-Bewilligungsbescheid erhalten hast, beginnen deine Zahlungen von deinem Jobcenter. Diese sind vom Jobcenter im Voraus zu bezahlen – schließlich musst du am Anfang des Monats auch pünktlich deine Rechnungen begleichen. Ausgezahlt bekommst du deinen Regelbedarf sowie Mehrbedarfe. Kosten der Unterkunft werden häufig direkt an deinen Vermieter überwiesen und nicht an dich ausgezahlt.

    Welche Arten von Hartz 4-Bescheiden gibt es?

    Neben dem Bewilligungsbescheid gibt es noch eine Reihe weitere Hartz 4-Bescheide, die du von deinem Jobcenter erhalten kannst. Wir haben dir eine Liste sowie detaillierte Beschreibungen der Bescheide erstellt:

    Kann ein Hartz 4-Bescheid fehlerhaft sein?

    Jobcenter machen oft Fehler in ihren Bescheiden. Rund 50 % aller ausgestellten Hartz 4-Bescheide enthalten nicht richtig berechnete Leistungen. Dies wirkt sich oft zu deinem finanziellen Nachteil aus.
    Auch werden Hartz 4-Leistungen gerne fälschlicherweise abgelehnt oder aufgehoben. Daher lohnt es sich immer gegen seinen Hartz 4-Bescheid Widerspruch einzulegen. Für einen richtigen und erfolgreichen Widerspruch benötigst du allerdings eine gute Begründung – und du musst wissen welche Fehler genau gemacht wurden. Unsere Anwälte unterstützen dich kostenlos dabei. Sende uns innerhalb der Widerspruchsfrist deinen Hartz 4-Bescheid und wir prüfen diesen für dich. Wir finden die Fehler deines Jobcenters und legen Widerspruch ein. So kannst du deine vollen Leistungen erhalten.