+49 (0)421 / 33 100 3 - 0 sozialrecht@rightmart.de Fax: +49 (0)421 / 33 100 3 - 80 0151 / 100 860 40

Die Erfolgsaussichten des Widerspruchs

Bei der Frage, wie hoch Ihre Erfolgsaussichten in einem Widerspruchsverfahren sind, kommt es natürlich immer auf den konkreten Sachverhalt an. Deshalb sollten sowohl der Sachverhalt selbst als auch die vom Jobcenter angegebenen Begründungen zunächst einmal einer eingehenden Prüfung unterzogen werden. Danach kann sich der Leistungsberechtigte in Ruhe entscheiden, ob er Widerspruch gegen einen ablehnenden Bescheid einlegen möchte oder nicht. Nachfolgend widmen wir uns der Frage, wie hoch die Erfolgsaussichten im Allgemeinen sind und in welchen Fällen eine Überprüfung des Widerspruchsbescheides lohnenswert ist.

Inhaltsverzeichnis

Wie sind die Aussichten auf ein erfolgreiches Widerspruchsverfahren?

Wann lohnt eine Überprüfung des Bescheides?

Lassen Sie Ihren Bescheid jetzt prüfen!

Kostenlos & unverbindlich Informationsmaterial anfordern! Kein Ärger mehr mit dem Jobcenter!
















Haben Sie einen Drucker? Bitte wählen:

Wie sind Sie auf uns gestoßen?




Widerspruchsfrist Ihres Bescheides leider abgelaufen! Holen Sie sich den kostenlos Ratgeber von hartz4widerspruch.de mit Schnelltest als eBook.





















Wie sind die Aussichten auf ein erfolgreiches Widerspruchsverfahren?

Die letzten statistischen Erhebungen zu dieser Frage gehen auf die Jahre 2012 und 2013 zurück. Diese Studien kamen jeweils zu dem Ergebnis, dass etwa 35 % aller Widersprüche für den Leistungsberechtigten vollständig oder teilweise positiv ausgingen.

Allerdings kann man gut und gerne davon ausgehen, dass die „Dunkelziffer“ der fehlerhaften Bescheide wesentlich höher liegt. Schließlich vertrauen viele Hartz 4-Empfänger blind auf die Kompetenz des Jobcenters und legen keinen Widerspruch gegen ihre ablehnenden Bescheide ein, auch wenn viele Bescheide klar rechtswidrig sind. Experten auf dem Gebiet des Sozialrechts gehen sogar davon aus, dass mehr als die Hälfte aller vom Jobcenter ausgestellten Bescheide fehlerhaft sind. Schließlich können sich in Leistungsbescheiden zahlreiche Fehlerquellen einschleichen, die für den Hartz 4-Empfänger nicht ohne professionelle Rechtsberatung erkennbar sind.

Nach einem negativen Widerspruchsbescheid haben Sie die Möglichkeit, Klage vor dem Sozialgericht einzureichen. Auch hier zeigen die Statistiken, dass eine Klageerhebung in vielen Fällen lohnenswert ist: Etwa die Hälfte aller Klagen vor dem Sozialgericht gehen für den Leistungsberechtigten positiv aus!

Aktueller Hartz 4 Bescheid?

Befürchten Sie, dass Ihr aktueller Bescheid fehlerhaft ist? Wir bieten Ihnen die kostenlose Überprüfung inklusive Einlegen des Widerspruchs an!

Wann lohnt eine Überprüfung des Bescheides?

Angesichts der hohen Fehlerquote von etwa 50 % aller vom Jobcenter ausgestellten Bescheide und dem nicht vorhandenen Kostenrisiko lohnt es sich grundsätzlich immer, einen Ablehnungsbescheid überprüfen zu lassen, egal ob der beantragte Bedarf ganz oder nur teilweise abgelehnt wurde.

Je besser der jeweilige Widerspruch begründet ist, desto höher sind natürlich die Erfolgsaussichten. Deshalb empfiehlt sich grundsätzlich eine professionelle Beratung durch einen auf das Gebiet des Sozialrechts spezialisierten Rechtsanwalt.

Aktueller Hartz 4 Bescheid?

Befürchten Sie, dass Ihr aktueller Bescheid fehlerhaft ist? Wir bieten Ihnen die kostenlose Überprüfung inklusive Einlegen des Widerspruchs an!